Hardwareproblem im Zuverlässigkeitsverlauf

New member
  • Prozessor (CPU): Ryzen 5 3600
  • Arbeitsspeicher (RAM): DDR4-3200 G.SKill F4-3200C16-8GVKB
  • Mainboard: B450M Pro-VDH MAX
  • Netzteil: …be quit 500 watt
  • Gehäuse: …be quit gehäuse(Silent)
  • Grafikkarte: …MSI GTX 1070 Gaming X 8G

Guten Tag zusammen,

komischerweise habe ich seit einigen Tagen Artefakte während ich PUBG spiele.
Die Artefakte tauchen nach ca. 45 Sekunden auf und sind ungefähr 2-3 Sekunden vorhanden, bis sich das Spiel schließt und die Fehlermeldung des Spiels ein Hardwareproblem meldet.
Im Zuverlässigkeitsverlauf von Windows ist auch ein Hardwareproblem gemeldet.

Worauf lassen diese Fehler im angehangenen Bild schließen?

Vielen Dank

Mirco
 

Anhänge

  • Artefakte.PNG
    Artefakte.PNG
    713,9 KB · Aufrufe: 161
Wenn du Glück hast, dann ist es nur ein Temperatur Problem.
Wenn du Pech hast, sind das die ersten Anzeichen, dass dein Vram (Grafikspeicher) sich dem Ende gegenüber sieht...

Wie sehen denn die Temperaturen während des Spielens aus ?
(MSI Afterburner ist gut geeignet um diese parallel im Overlay anzeigen zu lassen)
 
Hey,
die Temperatur liegt bei 73-74 Grad. Ich habe auch 5 Gehäuselüfter und einen guten Airflow im Computergehäuse.

Komischerweise habe ich bei FurMark oder stundenlangem zocken anderer Spiele wie z.B. Warzone keine Probleme.
Mir ist zudem aufgefallen, sobald ich den Core Clock und Memory Clock so weit wie möglich im MSI Afterburner herunter stelle, bekomme ich keine Artefakte im PUBG und das Spiel stürzt nicht ab.

Das Bios der Grafikkarte habe ich auch schon auf die aktuellste Verison geflasht, da es mit dem Vram und älteren Versionen des Bios zu Problemen gekommen sein soll.

Das hat aber nichts verändert.


1629201671002.png
 
Dann würde ich versuchen deinen RAM anzupassen, irgendwas passt da nicht.
Früher gab es zumindest für ATi Karten einen RadeonBiosEditor, damit konnte man verschiedene Spannungen einstellen. Scheint so, dass PubG bei dir Probleme mit der Spannung/Takt des Vram hat.

Über kurz oder lang solltest du dich mit einer neuen GPU anfreunden.
Bzw den Vram entsprechend runter takten um diesen vorerst zu schonen. Ich gehe hier nämlich definitiv von einem potentiellen Hardwaredefekt aus.
 
Danke für die Antwort.
Also sollte ich den Memory Clock herunter takten oder auch den Core Clock?
Welche Werte sollten dort gut sein?

Das wirst du leider ganz vorsichtig ausprobieren müssen. Da gibt es keine grundsätzlichen Werte.
Tendenziell würde ich aber mal schauen, dass du erstmal versucht -50Mhz und dann testen, falls es nicht läuft -100Mhz usw.

Artefakte sind meist auf den Vram zurückzuführen. Dementsprechend würde ich nur den Memory Takt senken, bis du keine Probleme mehr bekommst. Rechne aber damit, dass deine Grafikkarte demnächst kaputt sein kann.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
12
Besucher gesamt
12

Neueste Themen

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?