Hardware funktioniert nach Download nicht mehr

New member
Hallo zusammen, mein Neffe hat sich einen neuen Gamer Pc geholt und hat sich ein Program aus dem Internet geladen, wie es ja so üblich ist. Danach Funktionierte der Monitor sowie Tastatur und die Maus nicht mehr. Habe schon alles versucht..
-Kabel rein und raus, im ruheodus sowie im betrieb
-anderen Monitor dran geschlossen
-das mainbord resetet
-Batterie vom
-Mainbord gewechselt
-versucht einen laptop zu verbinden um wenigstens ein bild zu bekommen, aber auch nix :-(

Dazu kommt das der Tower selbst aber hochfährt. Ist vielleicht die festplatte zerschossen ?

Bin wirklich ratlos. Danke für eure hilfe
Marci
 
Da ist das Problem, ich weis nur das er Asus bauteile drin hat,kein laufwerk und ein gaming pc ist. Hab da null ahnung von und versuche meinem neffen per ferndiagnose zu helfen.

Also die lüfter laufen auf hochtouren, die festplatte versucht zu arbeiten. Vor dem download funktionierte alles ganz normal, danach lief der monitor,maus und tastatur nicht mehr.
hab gedacht,er hat sich nen dicken troja mit runtergeladen und damit die platte zerschossen.
 
Das ist das Mainboard, allerdings jetzt nicht unbedingt ein gutes für einen Gamer PC, da schlecht gekühlt.


und eine Ultra M.2. mit 12Gb ssd
Ultra wäre da nur Marketing Name und 12gb wären bissel wenig. Sicherlich ne 120gb M.2 SSD, allerdings sind 120gb bissel klein heutzutage.


Da ist das Problem, ich weis nur das er Asus bauteile drin hat,kein laufwerk und ein gaming pc ist.
Hat er den selbst zusammen gebaut? Dann müsste er ja wissen, was verbaut ist.

Oder hat er den in nem Shop so fertig bestellt?
Dann zurück zum Shop mit dem PC.

Vielleicht hat er ja auch ein link zu dem PC, wo man sieht, welcher das genau ist.

hab gedacht,er hat sich nen dicken troja mit runtergeladen und damit die platte zerschossen.
Ein Virus zerschiest höchstens nur das Betriebssystem, da würde Maus Tastatur weiterhin gehen und man hätte auch ein Bild auf dem Monitor, zumindest kommt man dann noch ins BIOS/UEFI.

Und so nebenbei, Festplatten nimmt man heutzutage nicht mehr wirklich, man nimmt SSDs, da Festplatten viel zu langsam sind.
 
Das kann auch das Netzteil sein oder was anderes verursacht da einen Kurzschluss.

Wenn er den PC selbst zusammen gebaut hat, könnte man mit der Null Methode weiter machen, also alles vom Board und Netzteil abstecken, was nicht benötigt wird und dann gucken ob er funktioniert, danach Tausch man halt Teile durch.

Wenn das ein fertig zusammen gebauter war von Amazon, CSL usw dann zurück zum Händler damit, wenn der PC gerade erst gekauft wurde.
Mich würde da dann nur interessieren, welcher PC das genau war.
Denn für unerfahrene ist es halt schwer gute Gaming PCs zu kaufen, da man auch auf nicht Gaming täglichen PCs das Wort Gaming drauf klatschen kann.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
3
Zurzeit aktive Gäste
27
Besucher gesamt
30

Neueste Themen

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?