Grafikkarten- oder Mainboard-Fehler?

New member
Hallo,

zur Sicherheit meine Frage an Experten hier im Forum, bevor
ich Größeres unternehme:

Ich habe eine nVidia-Grafikkarte GeForce 6600GT auf dem
Mainboard stecken. Nach wenigen Geradenoch-Bootvorgängen
gibt nun das Mainboard mit AMI-BIOS (c02.62) die Warntöne:
"defekter Videospeicher" und es tut sich bei schwarzem
Bildschirm nichts mehr.

Stecke ich dagegen eine ATI-Karte ein, läuft es einwandfrei.
Im Übrigen habe ich dann eine andere nVidia-Karte GeForce
9400 GT eingesteckt, worauf der Fehler wieder auftrat. Ein
großer Zufall?

Sind die ATI- und nVidia-Karten in der Anschlussbelegung
derart unterschiedlich, dass sich ein Mainboardfehler nur
bei nVidia-Karten zeigt (unterschiedliche Kontaktbelegung)?
Frage also: Grafikkarten- oder Mainboard-Fehler?

Bei völlig entfernter Grafikkarte sendet das AMI-BIOS:
1xdoppelkurz, 8xkurz, Pause, 1xkurz.

Dank für Hinweise,
Werner.
 
Hat vllt was mit den treibern zutun? Anders könnte ich mir das nicht vorstellen. Deinstallieren der ATI treiber wenn du noch was drauf hast.
 
Ich meinte bisher, dass ganz am Anfang, wenn das BIOS geladen
wird, noch kein spezieller Treiber eingesetzt wird. Ein Linux-Treiber,
denn ich habe openSuSE-11.1, wird erst später geholt-- oder?
Wenn die Warntöne des BIOS kommen, wenn rein gar nichts auf
dem Schirm erscheint, ist wohl kein Treiber dafür verantwortlich.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
25
Besucher gesamt
25

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?