Frage zu hdd NVME PICe

New member
Hallo ! In meinem FUJITSU - Livebook 3510 von 2021 ist eine m.2 NVME Festplatte eingebaut . Ich überlege mir , einen größeren Speicher einzubauen .
Im Netz finde ich genügend Angebote , die vom Anschluss her passen würden , aber stets den Zusatz " PICe " tragen . Ich habe mich ein wenig kundig
gemacht , bin mir aber immer noch nicht sicher ob ich einen solchen Speicher in mein Notebook einbauen kann , da im Zusammenhang mit meinem Gerät nirgendwo die Bezeichnung " PICe " auftaucht . Wüsste gerne mehr . Vielen Dank b.
 
Hallo, nur kurz als Hinweis, es ist keine Festplatte, sondern eine SSD.

Es gibt M.2 SATA (AHCI) SSDs und es gibt M.2 PCIe (NVMe) SSDs. Wobei NVMe bzw AHCI für das Protokoll steht, was da genutzt wird.

M.2 = die Anschlussart
PCIe bzw SATA = Schnittstelle
NVMe bzw AHCI = Software Protokoll

Verbaut ist bei dir eine M.2 PCIe SSD.

NVMe ist da halt immer ne ungünstige Bezeichnung, da es sich dabei nur um das Protokoll handelt. Es gab halt früher auch PCIe SSDs ohne NVMe
 
Du kannst jede x-beliebige SSD mit M.2 Anschluss einbauen
nein kann er nicht.
In nem M.2 Slot der nur PCIe SSDs unterstützt, gehen nun mal keine M.2 SATA SSDs.

Oder hast du irgendwo ein Datenblatt von dem Notebook gefunden, wo steht, dass M.2 PCIe (welche da verbaut sind) und M.2 SATA SSDs unterstützt werden?

Zumal man am ende auch noch auf die Größe der M.2 SSD achten sollte, 2280 wäre Standard mitlerweile, bei manche gibt es aber auch die kleineren Varianten.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
2
Zurzeit aktive Gäste
30
Besucher gesamt
32

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?