Festplatte runter gefallen - kein Zugriff

New member
Hallo zusammen!
Mir ist meine externe Festplatte, die Intenso 4TB 6021512 runter gefallen.
Sie ist eine HDD-Platte.

Äußerlich ist kein Schaden zu erkennen. Wenn ich sie per USB an stecke, dann hört sie sich ganz normal an von den Geräuschen her. Sie fährt hoch und läuft dann so leise vor sich hin.
Erst hatte ich kurz nach dem Sturz einen E/A Gerätefehler beim lesen und schreiben auf die Platte. Runter kopieren auf einen Rechner war kein Problem.
Jetzt habe ich leider folgende Symptomatik:
Im Explorer dauert es einen kleinen Moment, dann wird das Symbol angezeigt, aber nicht die Größe der Platte. Oben läuft ein Ladebalken durch, der zum Ende hin immer langsamer läuft und nie fertig lädt. (Siehe Foto) Bei Doppelklick auf die Platte passiert nichts, bei Rechtsklick hängt sich der Explorer auf und geht erst wieder, wenn ich die Platte ab ziehe.
Sicher auswerfen funktioniert auch nicht.

Wenn ich die Platte abziehe, dann geht ganz kurz die Ordnerstruktur der Platte auf und alles wird gezeigt, aber da die Verbindung getrennt ist, schließt sich das Fenster natürlich wieder.
Habe ich vorher Rechtsklick auf „Sicher auswerfen“ gemacht, dann wird nach dem abziehen wieder die Funktion angezeigt und auch die abgezogene Platte, dass ich sie jetzt auswerfen könnte.

Ich muss unbedingt die Daten retten, da auf der Platte Bilder meiner verstorbenen Mutter sind. Ich habe schon mit Datenrettungsfirmen telefoniert, aber da kommen Kosten von mehreren 100 bis 1000 Euro auf mich zu und das kann ich mir momentan leider nicht leisten :(
Ich weiß, man sollte wichtige Daten immer redundant ablegen, aber ich habe es einfach noch nicht geschafft mir ein NAS einzurichten, welches regelmäßig automatische Backups fährt.

Die Symptome bleiben gleich, egal ob anderer usb-hub, Rechner oder Kabel.
Recuva funktioniert auch nicht, da die Platte ja nicht „fertig“ erkannt wird.

Hat hier vielleicht jemand eine Idee, was ich versuchen kann? Bitte detaillierte antworten, mit Fachchinesisch kann ich oft nichts anfangen, da ich mich nicht so gut auskenne.
Liebe Grüße 💕
 

Anhänge

  • 91E1416D-9BF3-4D1F-A837-10809B14DFA6.jpeg
    91E1416D-9BF3-4D1F-A837-10809B14DFA6.jpeg
    451,4 KB · Aufrufe: 192
eine Festplatte ist nun mal nicht Sturzsicher, wenn da was am Lesekopf beschädigt wurde, kannst du nichts machen.

im Grunde kannst du nur die Interne Festplatte aus dem Gehäuse ausbauen und intern am PC testen ob es geht, wenn nicht, kannst du selbst nichts machen
 
Hallo bisy,

danke für deine Antwort!

Wenn etwas am Lesekopf beschädigt wurde, können dann Experten noch was machen? Die Datenrettungsfirma, die ich angefragt hatte, meinte, dass man den Lesekopf auch tauschen kann indem man die Platte auf macht - was allerdings nur in einem Reinstraum ratsam ist. (Würde ich halt auch nicht selbst gucken/versuchen, falls sowas überhaupt möglich ist).

Meine Platte ist eine mit Stromversorgung über den USB-Port, wenn ich das Ganze dann aufmache, sähe das Ganze dann vermutlich auch in etwa so aus? :

Also mit der Öffnung im Reinstraum ist dann die Öffnung der eigentlichen Festplatte, die im Metallgehäuse steckt gemeint oder?
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
1
Zurzeit aktive Gäste
37
Besucher gesamt
38

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?