Facebook: Soziales Netzwerk kauft WhatsApp für insgesamt 19 Milliarden US-Dollar

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Kommentare-Dealer
Das Facebook-Imperium wächst immer weiter, denn in der Nacht auf heute hat das soziale Netzwerk den Messenger WhatsApp gekauft; für insgesamt 19 Milliarden US-Dollar. Diese Summe übersteigt bisher jeden Kaufpreis, den andere große IT-Konzerne, etwa Microsoft, Apple oder Google, für ein Unternehmen gezahlt haben. Wie Facebook-Gründer Mark Zuckerberg verrät, soll sich für Nutzer nichts ändern. Seiner Meinung nach gibt es andere Wege, mit dem Messenger Geld zu verdienen, als das Implementieren von Werbung. Vorrangig soll WhatsApp erst noch kräftig weiterwachsen, anvisiert sind bis zu drei Milliarden Mitglieder.

Weiterlesen: Facebook: Soziales Netzwerk kauft WhatsApp für insgesamt 19 Milliarden US-Dollar
 
WoW... am Ende ist halt jeder käuflich! Hat zwar etwas länger gedauert, aber schlussendlich hat Facebook geschafft WhatsApp zu kaufen. Damit hintergeht WhatsApp indirekt ihre Kunden, da in ihrer Firmenphilosophie ein strikter Verbot von Werbung enthalten ist, wir jedoch wissen, dass Facebook nur alleine damit lebt. Naja bin mal gespannt, wie sich die Lage entwickelt.

Hat jemand von "Threema" etwas gehört? Kostet zwar etwas Geld, kommt dafür aber mit End-To-End-Verschlüsselung daher und stammt aus der Schweiz.

Mit besten Grüßen

Coith
 
Hat jemand von "Threema" etwas gehört? Kostet zwar etwas Geld, kommt dafür aber mit End-To-End-Verschlüsselung daher und stammt aus der Schweiz.

Einziges Problem ist, auch die Freunde davon zu überzeugen.

Besonders, weil man direkt für die App zahlen muss - ohne Testversion oder Probezeitraum ist es denke ich schwierig, viele davon zu überzeugen. Da würde ich mir wirklich ein Abo-Modell wünschen, welches mit einem Testzeitraum kommt (wie bei WhatsApp...), da würde aber auch ein Monat locker reichen.

Vielleicht bekommt man es ja hin, wenigstens die Leute zu überzeugen, mit denen man regelmäßig kommuniziert auf eine "sichere" Alternative umzusteigen.

Das Beste wäre natürlich, ein Client, der auch für den Desktop verfügbar ist (kein Browser Bull****, sondern ein richtiges Programm), endlich Skype aus meiner Welt schafft (P2P Gruppen-Anrufe), End-to-End verschlüsselt ist (Threema) und sich nahtlos mit dem Mobilgerät synchronisiert (Hangouts).
 
Noch ein Grund mehr WhatsApp nicht zu benutzen. Aber leider will ja nie jemand etwas neues probieren.

Ich finde Threema nicht schlecht. Lediglich das Kontakte hinzufügen gestaltet sich schwieriger und bei meiner Freundin zum Beispiel werden die Namen nicht übernommen.
Sie kann nur die ID sehen und muss die Namen selbst eintippen. Bei mir steht direkt der Name da...

Und um sich endgültig zu verifizieren muss man den QR-Code einscannen. Aber sowas geht ja auch mit PC, wenn der andere einen Screenshot des QR-Codes schickt.

Was ich bei Threema auch negativ finde ist, dass man kein Bild einstellen und man keinen Statustext angeben kann.
Aber ob jemand die Nachricht bekommen/gelesen hat wird angezeigt und sobald jemand schreibt. Dass kein "Zuletzt online ..." angezeigt wird finde ich gut.
Muss nicht jeder wissen, wann ich das letzte mal den Client offen hatte. Die sehen ja, wenn ich die Nachricht "gelesen" habe.

Kurz und knapp zur vorletzten Frage im Artikel: Ja, meine Bedenken bestehen weiterhin und sind jetzt sogar noch größer geworden.
 
Ich nutze nebenbei noch line... aber auch nicht wirklich oft - weils keiner hat

Versteh nur nicht warum alle weg wollen.. soll sich ja nix ändern

Irgendwann wirds nur noch google, facebook und microsoft geben in der computer welt

Gruss
Martin
Justgaming - Deine Multigaming Community ohne Zwänge

 
Kaum gehört WhatsApp Zuckerberg, direkt klappt es auch nicht mehr xD. Kommt bestimmt ein Update raus, wenn man WhatsApp öffnet nur noch Werbung erscheinen wird xD.

Sent from my GT-I9300 using PCMasters.de mobile app
 
Oder es liegt daran, dass die NSA nicht mit lesen hinterher kommt. Das müssen die erst mal aufholen. ;)

Sent from my Nexus 5 using PCMasters.de mobile app
 
Was habt ihr denn alle genommen dass ihr jetzt erst auf den Trichter kommt mit der NSA?

Hat irgendwer ernsthaft geglaubt (glaubt immernoch?) dass es wirklich sichere elektronische Kommunikation zu diesen komischen Dumpingpreisen gibt?
 
WhatsApp hat deine Daten schon immer gesammelt und verkauft. Echt erschreckend, wie viele Leute tatsächlich denken, dass es nicht so ist. 80% meiner Freunde wollen wechseln - dabei ändert sich rein gar nichts außer der Inhaber.
:confused::doh:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
186
Besucher gesamt
186

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?