Erster Gaming Pc

New member
Hallo zusammen,

Ich möchte mir gern einen Gaming Pc zusammenstellen, leider hab ich nicht so viel Ahnung von der Materie.









be quiet SystemPower 9 600W (Habe ich schon)


Jetzt fehlt mir noch eine Grafikkate aber bei dem Thema bin ich etwas Überfordert.
Ich habe hoch 300 € für die Grafikkarte zur Verfügung.
So meine Fragen währen jetzt passt das Zeug zusammen was ich mir erstellt habe und
was würdet ihr mir für einen Grafikkarte empfehlen? achso in 1080p Zocken würde mir reichen.

Mfg zukki85
 
Zuletzt bearbeitet:
Bei der CPU keine mit G nehmen, denn die unterstützt kein PCIe 4.0, also wenn ein 5600, 5600x, 5700x oder 5800x3d.

Beim RAM zwei Module nehmen, bei den Preisen halt ein kit aus 2x 16gb

Die Crucial P3 ist da nicht so die gute Wahl
die wäre da besser

zb für die Grafikkarte, bzw bei AMD
 
Danke für dir infos.
Eine Frage hätte ich da aber zum Mainboard noch, in der Artikelbeschreibung steht: Die Verwendung des Mainboards ist nur in Verbindung mit den AMD Ryzen™ 3000er Chipsatz (Matisse) möglich.Bitte prüfen Sie die Kompatibilität auf der Herstellerseite. Beim Kauf eines Mainboards bieten wir optional eine BIOS-Aktualisierung an und bringen die Plattform auf den neuesten Stand.
Was für ein mainboard musste ich denn Kaufen um keine Bios-Aktualisirung zu machen? Achso ich habe ein Gehäuse von meinem Neffen bekommen und der meinte das ich dafür ein M Atx Board brauche.
Ganzschön Kompliziert dieses Pc Gaming =)
Vielleicht kann mir auch einer passende Komponenten zusammenstellen also Mainbord,Prozessor ,Grafikkarte und Arbeitsspeicher bis 600 € währe super.

Mfg zukki85
 
Was für ein mainboard musste ich denn Kaufen um keine Bios-Aktualisirung zu machen?
Alle Boards mit 500er Chipsatz unterstützen von Haus aus keine Ryzen 5000er CPUs, da die CPUs später raus kamen, als die Boards. Von daher brauchen die alle ein BIOS Update, da aber die CPUs und Boards jetzt schon sehr lange gibt, denn der Sockel ist halt mitlerweile EoL, haben alle Boards schon neuere Bios Versionen drauf, welche auch die Ryzen 5000er CPUs unterstützen.
Zur Not nimmt man ein Boards was Bios Flashback kann, was das MSI Board in post 1 kann, denn dann kann man auch problemlos so ein BIOS Update machen, auch wenn eine neuere CPU verbaut ist, die von der installierten Bios Version nicht unterstützt wird. Mit Bios Flashback kann man auch ohne verbaute CPU, RAM, Grafikkarte ein Update machen.

So oder so, ein BIOS Update auf die aktuellste Version wäre generell anzuraten und sollte auch gemacht werden, bevor man Windows installiert.

AMD ist ja mittlerweile schon beim AM5 Sockel und den Ryzen 7000er CPUs angekommen, deswegen hab ich geschrieben, das der AM4 Sockel EoL ist
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
2
Zurzeit aktive Gäste
44
Besucher gesamt
46

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?