[Erfahrungsbericht] Biostar TA690G AM2

New member
Hier möchte ich Heute meinen Eindruck über das TA 690G AM2 Mainboard mitteilen.
Ich habe mir dieses Board mir besorgt da ich von meinen bisherigen Raidmax Gehäuse auf die Thermaltake Lanbox Lite umgestiegen bin und das nur mATX unterstützt.




1.) Verpackung und der erste Eindruck der Platine

Die Verpackung ist normal ausgefallen nichts überwältigendes, wenig Details darauf aber stabil, mit einem Aufkleber darauf macht man den Kunden darauf aufmerksam das auf dem Board der neue 690 Chip von AMD/ATI werkelt.

2.) Austattung

Bei der Austattung wird mächtig gegeitzt da nur 1 Sata Kabel, 1 Sata strom Kabel, 1 Floppy und ein HDD Kabel dabei sind plus einer Treiber CD.
Wie gewohnt bei Biostar etwas wenig aber um den Preis kein Wunder, auserdem ist eine tasche dabei wo die sachen drinnen sind.
Man hätte die tasche weglassen können und vielleicht etwas mehr zubehör reinpacken können ?!?

3.) Layout

Das Board sieht sehr aufgeräumt aus und es wurde gute qualität verbaut was man auf den ersten Blick sehen kann, auch HDMI und onboard VGA (Radeon1250 Xpress) sind verbaut. Die Cmos Batterie Halterung ist nicht so gut geraten da man eher schwer die batterie heraus bekommt(besonders wenn das Mainboard eingebaut ist).
Was bei diesem Layout auffällt ist die anordnung von dem Chipsatz nicht direkt unter dem CPU Sockel sondern daneben !!
Com, Drucker anschlüsse sind auf dem Board vorhanden jedoch muss man die Blenden seperat dazu kaufen wenn man sie benutzen möchte.
USB 2.0 wurden auf der rückseite des Boards 4 mal verbaut und auf dem Board gibt es nochmal 3 Stecker wo man jeweils 2 Anschlüsse anstecken kann.
Auserdem gibt es auf dem Board einen Direkten Reset und Power schalter für die die gerne Basteln so muss man nicht mehr mit dem Schraubendreher die kontakte kurz schliessen.
Leider ist keine Firewire schnittstelle onboard was mich persöhnlich schon etwas geärgert hat.
1 PCIE 16* und ein PCIE 1* plus zwei PCI slots sind vorhanden, grosses Pluss Bioschip ist gesockelt !!

4.) Kompatibilität

Das Board unterstützt alle Athlon 64 Single und Dual Cores sowie die Black Edition und auch Prozessoren der FX-Reihe.


5.) Montage

1A kann man nur da sagen, es hat alles beim erstenmal gepasst und es war nichts verzogen oder sonstwas.
Die ATX Blende passt perfect und sonst gabs auch keine Probleme beim einbau.

6.) Bios + Overclocking

Das Bios ist einfach gestaltet und bietet jede menge optionen für Overclocking Freaks, alles ist einzeln einstellbar und sauber im Bios aufgelistet.
TIP: Bios update machen dann bekommt man noch mehr optionen für lüftersteurung und OC !!

7.) Fazit

Pro:
Gut verarbeitet, Gute Bauteile
Onboard Komponenten (Sound AlC 888, GBE Realtek, Radeon Xpress 1250)
Preis
Anordnung der Anschlüsse
Passgenau beim Einbau
Viele Optionen für OC

Kontra:
Austattung (wenig zubehör)
Batterie Halterung + Anordnung


Sollten noch mehr Sachen mir einfallen bezüglich des Boards werde ich es hier reinschreiben

Das hier ist mein 1 Erfahrungs bericht ich hoffe er hat euch gefallen

Gruss Blitza
 
Zuletzt bearbeitet:
also der erfahrungsbericht war informativ, allerdings solltest du bei solchen sachen in zukunft mehr auf die rechtschreibung, besonders groß- und kleinschreibung achten. durch deinen ausdruck lässt es sich teilweise auch nicht so schön lesen, zb
USB 2.0 wurden auf der rückseite des Boards 4 mal verbaut und auf dem Board gibt es nochmal 3 Stecker wo man jeweils 2 Anschlüsse anstecken kann.
oder musst du auch mehr auf technische genauigkeiten achten, zb
Es werden ALLE X2 CPUs unterstützt auch die Black Edition nach einem Biosupdate, das selbe Gilt für ALLE 64 er CPU´s
besser wäre da zb gewesen:
Das Board unterstützt alle Athlon 64 Single und Dual Cores sowie die Black Edition und auch Prozessoren der FX-Reihe.

also nimm das bitte nicht als beleidigung oder so sondern mehr als konstruktive kritik :) kannst es ja noch korrigieren oder so lassen, ist dir überlassen.
mfg, eismann
 
Danke ^^ wie gesagt ist mein erster richtiger Bericht deshalb ist er noch voller Fehler, ich möchte aber in Zukunft noch mehr Berichte hier schreiben ^^
 
Dann mach erstmal den Bericht hier komplett. Und prüfe wieder und wieder auf Rechtschreibfehler und/oder Komische Satzkonstruktionen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ihr kritisiert ihn ja die ganze Zeit..

B2T: Sehr schöner Bericht, sehr informativ und ich hoffe du schreibst mehr dieser Sorte :)
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
30
Besucher gesamt
30

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?