Brauche einen Komplett-Vorschlag

New member
Hallo zusammen,

nachdem ich erfahren habe, daß mein alter Rechner nicht so ohne weiteres auf einen Top-Zustand zu bringen ist, möchte ich quasi von Vorne anfangen.

So sieht es heute aus:
  • CPU Typ: Unknown, 2000 MHz (12x167) 2800+
  • Motherboard Name: Gigabyte GA-7N400S(-L) (5 PCI, 1 AGP, 3 DDR DIMM, Audio)
  • Arbeitsspeicher: 512 MB (PC3200 DDR SDRAM)
  • Bios Typ: Award Modular (03/29/05)
  • Grafikkarte: Nvidia GeForce2 MX/MX 400 (Microsoft) (32 MB)
Erneuert werden soll auf jeden Fall: (der Rest, kommt darauf an was noch gemacht werden muss und was drin bleiben kann)
  • Motherboard,
  • CPU,
  • Lüfter,
  • Arbeitsspeicher (mit 2 GB) und
  • Grafikkarte.
Die Wichtigsten Attribute sollten sein, Schnelligkeit, Leistung zum Zocken (z.B. Doom 3), Lautstärke (so leise wie möglich!).

Zugegeben, ich blicke bei den ganzen Seiten im Netz nicht mehr durch, was für Komponenten zusammenpassen und welche Leistung ihren Preis wert ist.

Ich wäre also dankbar für eine Systemzusammenstellung für meine Anspüche - Preislimit ist ersteinmal egal - ca. Preisangaben wären jedoch hilfreich! Und einen Hinweis, was ich so lassen sollte oder eben nicht!

Das Zusammenbasteln wird dann hoffentlich schon klappen oder ich finde Jemanden, der sich damit auskennt!


Vielen Dank schon einmal für Eure Hilfe!

Melanie910
 
Hallo mal wieder :D,
nur damit wir mal irgendeine Richtung einschlagen können schau dir mal das hier an:



Von Laufwerken hast du ja bisher nichts erwähnt.
Die Gehäuselüfter würde ich bei Bedarf ersetzen, aber die Originalen muss man erst mal im Einsatz hören, die sind in der Qualität oft sehr unterschiedlich.

Der Prozessorkühler/Lüfter ist sehr leise!

Die Grafikkarte hat kein Referenzdesign und verfügt ebenso über einen gescheiten und laufruhigen Lüfter.

Die Leistung wird dir in jedem Fall reichen!

Da du nichts von Übertakten geschrieben hast, habe ich da auch keine Rücksicht genommen, obwohl sich auch so einiges machen lässt.

Somit wäre ein teurerer DDR 800 Ram zu viel des guten und der Aufpreis rechtfertigt nicht das Mini an Mehrleistung.

Nun bist du dran...zu teuer...gefällt mir nicht...will hi und da etwas ausgetauscht haben...u.s.w.;)
 
Hi Hummer,

der Link sollte bestimmt schon einen fast fertig kofigurierten Rechner anzeigen, oder? Ich komme jedenfalls auf die Startseite zum selber Konfigurieren.

Hab´ ich auch schon aml probiert, analog bei mindfactory. Das Problem ist, ich kenne die genauen Unterschiede nicht.
Ob Intel oder AMD ist mir z.B. egal, habe bei AMD schon mal mitbekommen das mindestens dieses Teil drin sein sollte:
AMD Athlon64 3700+ S.939 Tray 1024Kb,200 MHz 0,09u

Stimmt das oder nicht?

Beim Mainboard bin ich dermaßen überfragt! Unterschied zwischen PCle und ATX - hmm... wo kann man soetwas denn nachlesen?

RAM habe ich von Dir aufgenommen min. 2 GB (gut, will ich auch haben!) Was ist nur besser 2 x 1024 oder 1 x 2048 - überhaupt ein Unterschied?

Netzteil 350W oder 400W, ab wann brauche ich was?

Grafikkarte: wollte ich gerne diese hier haben!
Sapphire Radeon X1900GT ATI X1900GT, 256MB, PCIe

Warum? Ich habe gelesen, die soll in der mittleren Preisklasse für die meisten zukunftstächtigen Spiele gut sein, nach 2 Jahren wieder austauschen!


Die Laufwerke reichen mir eigentlich schon aus!

Und dann das leidige Thema Kühlung! erneut ahnungslos!

Kannst Du mir vielleicht mal einen Tipp geben, woher ich so das ganze Wissen bekomme, ohne hier immer die total trivialen Fragen stellen zu müssen (jaja, ich habe Hoffnung) und eine Rechner-Kombination posten, mit der ich meine Ansprüche zufriedenstellen kann.

Ich will ja noch nicht mal allzuviel Schnickschnack (keine LEDs, keine sonstigen Leuchtioden, keine Alien-Gehäuse) nut nen schicken schnellen Rechner mit dem ich für die nächten 2 Jahren mal meine Ruhe gebe!

Bin Dir sehr dankbar für jeden Tipp!

Melanie910
 
Grafikkarte würde ich dir die Powercoler X1950Pro für 180€ empfehlen.
CPU AMD X2 4200+ für 160€
Der Kühler sollte entweder von Scythe oder Zahlmann sein. Wobei Zahlmann ziemlich laut wird deswegen empfehle ich Scythe Mine oder Infinity.
Dann ist da noch die frage nach dem Motherboard, hier emfehle ich wärstens MSI KN9 SLI Platinum oder 10€ billiger von Abit KN9 SLI beides sehr gute Board. So jetzt wären wir bei der letzten Einheit um das abzurunden würde ich sagen reichen für deine begrüfnisse die Aeneon AEt770UD00-30D ^^ 1 Gigabyte nur 85€ sagenhaftes Preisleitungsverhältnis. Das wäre meine empfehlung an dich :)
Billger geht es nicht für die Leistungen. Und der reicht für 2 Jahre locker ;)
Und Netzteil nicht vergessen bloß nicht daran sparen BE Quiet BQT 430W-Pro hat auch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
 
Na der meinige Link war nun wirklich völlig missraten, sorry!

Sollte eigentlich so aussehen:



Ist zwar nun ein kompletter Rechner, aber du kannst ja jederzeit für dich unnötige Dinge weglassen. Schön hierbei ist die Möglichkeit des Zusammenbaus für gerade mal 10 EURO.
Die von die genannte X1900 GT von Sapphire ist nur unbedeutend langsamer, aber dafür deutlich lauter!
Bei einem Neukauf sollte man schon auf 2 Prozessorkerne achten, der von dir genannte 3700er ist ein Singlecore und gehört wie mein 3500er zum "alten Eisen".
Ein gescheites Netzteil ist Pflicht! Ein 500-600 Watt-Monster hingegen unnötig.

Die von mir aufgelisteten Komponenten findest du bei hardwareversand.de und kannst sie nun auch selbst nachbilden, sollte aber schon in etwa so aussehen um zumindest erst mal ein wenig Ruhe zu haben.;)

Ich kann dir nur empfehlen möglichst viel zu lesen, in der Regel fangen die meisten mit der Computerbild an, die legt man für gewöhnlich schnell beiseite und geht zu etwas hochwertigeren Lektüren über.
Hard- und Softwarebücher, evtl. auch aus der Bücherei.
Persönlich habe ich ein Jahr fest in einem kleinen Computerladen gearbeitet und helfe aktuell und gelegentlich just for fun in einem anderen aus.
So bekommt man natürlich recht viel mit, aber ich lese auch viel und tausche mich häufig mit anderen Usern aus.
Im Softwarebereich ist meine Frau diejenige, die sich insgesamt besser auskennt, ist dann natürlich ein prima Ergänzung.

Solche Guides:

sind irgendwie immer zu gebrauchen und ähneln sich meist, zum einlesen aber nicht verkehrt.

Als Zeitschrift kann ich dir auch noch die PC Games Hardware empfehlen, die Jungs dort sind allesamt nicht ohne und das Blatt liest sich auch recht ordentlich..
Data Becker bringt immer mal wieder einen nicht all zu teuren Hardwareschinken in die Läden, ist durchaus brauchbar und beschreibt u.a. auch den Zusammenbau eines Rechners.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hey prima, damit kann ich richtig gut was anfangen!
Kostenmäßig liegt der Vorschlag auch im akzeptablen Preisbereich! Werde jetzt noch mal bei Hardwareversand reinschauen.

Der Tipp mit der Computerbild scheint bei mir für den Anfang genau richtig zu sein!

Ganz herzliches Dankeschön, ich hoffe bei weiteren Fragen auf Dich zurück kommen zu dürfen!

LG Melanie
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
66
Besucher gesamt
66

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?