Bräuchte eine Beratung betreffend Wasserkühlung

New member
Hallo

Ich habe in den letzten tagen und Wochen viel mit nem neuen System beschäftigt und dabei auch eins gekauft bei der suche nach einem System das meine Bedürfnisse und wünsche erfüllt und dazu ein halbwegs gutes preis leistungs- Verhältnis bietet bin ich oft über Wasserkühlungen gestolpert ... wie toll die doch sind usw. ... wie schön man den cpu und gpu übertakten kann usw. ... nun ja es hat mein Interesse geweckt somit möchte ich mir so etwas auch zulegen leider habe ich relativ wenig Ahnung und auch etwas angst um die neue Hardware (<- angst der unwissenden... hoffe ich)

Nun mein system

CPU:Intel :Core 2 d e6700
Mainboard :Asus P5W DH Deluxe
Rams :2 GB G.skill DDR2 800
Grafikkarte :Sapphire x1950xt
Netzteil :400W beQuiet <- übernommen aus dem alten System
Festplatte :Western digital.... irgendwas <- übernommen aus dem alten System
Gehäuse :Xaser 3

So ich möchte gerne so weit wie möglich alles beibehalten (ggf nen neues Netzteil)

Nun ja ich suche eine gute zuverlässige Wasserkühlung die auch ein noob einbauen kann die aber eine sehr gute Leistung bringt und wenn möglich auch noch leise ist wobei die kühl Leistung vorne steht da ich gerner den cpu übertakten möchte



Danke
 
erm ich bin auch recht neu auf diesem gebiet aber meiner meinung nach wenn du schon tackten willst wärst du mit nem E6600 bessergefahren den preis unterschied steckst du in die wakü. Ich weiss nicht genau wie gross der speed unterschied eines getackteten e6600 und eines getackteten E6700 aber einige hier im forum können dir das sicher sagen nun auf 3.2Ghz wirst du beide kriegen.
musst aber doch etwas in die Wakü stecken .. ich hab so im durchschnitt gelesen ca 300 Euro oder etwas mehr, jenach komponenten.
 
hmm na ja nu isses zu spät .... habe den e6700 und bin an sich super zufrieden. Und ich denke das ich 300€ für ne Wasserkühlung auch ausgeben könnte(wenn es denn sein müsste) nur ich möchte gerne das das System auch zuverlässig ist und das preis leistungs- Verhältnis soll stimmen, und ggf. auch die Optik wobei die, wie schon im ersten post gesagt, eher Nebensache ist wie die lautstärke


Wäre natürlich toll wenn sich alles einigermaßen vereinen lässt

Aber ich denke die Optik ist weniger eine frage der Hardware, sondern eher der mühe die man in den Zusammenbau steckt
 
Bevor ich hier anfange einen Roman zu schreiben, habe ich drei Fragen an Dich.
  • Ist in deinem Gehäuse Platz für einen Tripple-Radiator (3 x 120mm Lüfter)?
  • Wärst du bereit an deinem Gehäuse "rumzuschrauben" und hast du auch das nötige Werkzeug dafür (Radiatorausschnitt)?
  • Wo liegt deine Schmerzgrenze an Euronen?
 
Ist in deinem Gehäuse Platz für einen Tripple-Radiator

-Denke schon habe gesehen das den viele den unter decken platte packen da wollte ich den auch hinsetzen da ich denke das der da am besten mit kalter Luft versorgt werden kann

Wärst du bereit an deinem Gehäuse "rumzuschrauben" und hast du auch das nötige Werkzeug dafür (Radiatorausschnitt)?

-Bereit ja. Das mit dem Werkzeug sollte sich lösen lassen wofür hat man bekannte bzw. Eltern =)

Wo liegt deine Schmerzgrenze an Euronen?
[FONT=&quot]

[/FONT] -na ja es soll schon was tolles werden (auf das ich stolz sein kann=).... ich würde sagen das ich bei meinen ersten geh versuchen in dem bereich langsam anfangen möchte so max. 300€ und dann ggf. die Kiste erweitern wenn ich Erfahrung gesammelt habe ... ich möchte nur einfach so wenig wie möglich unnötig ausgeben und das System soll möglichst lange halten

[FONT=&quot]
[/FONT]
was natürlich toll wäre wenn ich euch mit meinen Anfänger probs nerven kann =)in meinem Bekannten- bzw. Freundens-Kreis bin ich leider der einzige der auf so nen mist steht =(
 
Wasser marsch!

Hi,

Sieh dir doch mal die Tundra TD01 von www.Silverstonetek.de an.
Ich hab sie selbst in gebrauch und bin mit Kühlleistung, Lautstärke und Optik sehr zufrieden.
Das System ist seit ca. 4 Wochen auf dem Markt und das erte seiner Art.
Eine Prozessor Kühleinheit ist mit dabei. Für NB und GPU musst du dazukaufen, wenn erwünscht.
Aber auch die Zalmann Reserator 2 soll ganz gut sein.



Mfg Chris
 
Pumpe - Innovatek HPPS Plus
Radiator - Black ICE GT Xtreme 360
Cpu Kühler - Innovatek G-Flow
Mainboard -
MIPS Asus P5W DH Chipset Freezer MIPS Asus P5W DH Deluxe Mosfet Freezer
Ausgleichs Behälter -XSPC 250mm Passive Aluminium
Gpu Kühler -Aqua aquagrATIx
Festplatten Kühler -
Alphacool HDD3 CU/Plex Kühler 3,5 Zoll


Habe ich was vergessen oder nicht berücksichtig? oder sollte ich irgendwo was anderes nehmen das eine bessere Leistung bringt
 
Die Aquagratix sind zwar sehr gut verarbeitet und sehen schick aus, hinken aber bei der Kühlleistung etwas hinterher, da würde ich eher was von Innovatek/EK/Alphacool oder Watercool nehmen.
Da du auch recht viele Stationen in deinem System hast empfehle ich dir eher eine Laing Pumpe, die hat einfach mehr Pepp.
Achja, Wasserkühlung für Festplatten ist rausgeschmissenes Geld, kauf dir eine normale Dämmbox von Xilence oder Scythe, da hast du mehr davon.
 
K danke schon mal
aber bei den Laing Pumpen komme ich ned weiter bei Aquatuning werden relativ viele angeboten kannst du mir da vielleicht eine bestimmte sagen die ich holen soll


edit GPU fliegt raus warte lieber auf die R600 von ati und die kühle ich dann
 
Zuletzt bearbeitet:
also als laing pumpe kommen für dich diese beiden in frage

- da musst du dir halt noch einen extra ausgleichsbehälter kaufen

oder dann diese:
- welche bereits einen AGB hat.

ob du jetzt die evrsion mit aufgesetzten agb nimmst oder die ohne und extra so einen agb anschließt is geschmackssache ... einen extra agb und den dann außerhalb des gehäuses anzubringen hat den vorteil dass das befüllen mit wasser / wasserwechsel leichter geht. aber wie egsagt is geschmackssache ich hab die version mit aufgesetztem AGB
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
17
Besucher gesamt
17

Neueste Themen

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?