Asus Sabbertooth oder Sapphire Pure Black

New member
Hallo.

Also ich bestelle mir heute mein neues Board.

Nur bin ich immernoch im unklaren welches ich nun nehmen soll.

Es wird auf jeden fall ein

Asus Sabbertooth x58

oder ein

Sapphire Pure Black x58

.. preislich sind die fast gleich, haben beide usb 3.0 und und und ..

jedoch welches ist für mich besser? brauch eig immer viel leistung und takte gern an allem herrum und bin wassergekühlt.

hoffe ihr könnt mir nen tip geben damit ich mich direkt entscheiden kann und wieso ihr welches nehmen würdet ..

habe einen i7 920, 6GB tripple ddr3 1333mhz und eine HD 6879

mfg
 
In der regel unterscheiden sich die LGA 1366er Bretter, dank des auf jeden verbauten X58 Chipsatz, beim OC-Potential nicht wirklich voneinander. Sprich, schnuppe welches Board des 1366er Sockel du kaufen wirst, die OC-grenze wird da er dein i7 920 setzen als das eigentliche Mainboard.
Sind die Ausstattungsmerkmale der beiden genannten MoBos soweit recht gleich, endscheide einfach danach, welches der beiden Bretter dir persönlich besser gefällt. Die Preise scheinen ja ebenfalls recht gleich zu sein.
Unterm Strich kann man sagen, es ist eine frage des persönlichen geschmacks.
 
in wie fern "persönlicher geschmack"? sind die wirklich sooo identisch das man sagen kann die unterscheiden sich zu 99% in der farbe? welches von beiden würdest du bestellen und wieso? den einzigen richtigen undschied hab ich bei den pci slots gefunden, wobei mir aber beide recht währen da ich eh nur einen steckplatz für meine Grafikkarte brauch und so an sich nichts brauch, weil tv karten brauch ich keine, soundkarte reicht mir onboard etc


EDIT (autom. Beitragszusammenführung):


bzw kann mir irgendjemand für die boards jeweils chipsatz und spannungswandler- wasser kühler suchen? net das ihr denkt ich bin faul und lass euch hier meine arbeit machen aber ich find echt NICHTS dafür .. hab grad mal für das asus nen SW WAKÜ gefunden .. aber leider für die 1155 variante :(


EDIT: oder kann man sowas nutzen?





is sowas gut oder eher müll? ich meine die kann man ja auf fast alle NB/SB drauf packen .. nur hab ich bissl angst das das wieder nur so ein müll is wie "hauptsache das passt erstmal überall und damit kann man das an viele verkaufen .. obs funktioniert is 2. rangig"
 
Zuletzt bearbeitet:
Also, offen gestanden halte ich eh nicht sonderlich viel davon, die Chipsätze eines Mainboards unter Wasser zu setzen. Viel nutzen haben selbst OCler eh nicht davon, denn so warm werden die Chipsätze auch beim OCen nicht, als das man mit Wasser kühlen sollte/müßte.
Vom Einbauverhalten her mußt du drann denken, dass die Chipsätze alle die gleichen sind. Zu einem sehr hohen Prozentsatz werden daher auch die Kühlkörper alle passen, die man so für den LGA 1366 zu kaufen bekommt.

Noch einmal generell zu den MoBos. Der Sockel 1366 war noch bis vor ein Paar Monaten, Intels HighEnd Sockel, wobei der Chipsatz der MoBos seit der Einführung des Sockels 2008 immer der gleiche geblieben ist, der X58 im Verbund mit dem ICH10. Diese Chips arbeiten auf allen Brettern des LGA 1366 und die sind es, die letzten Endes dafür verantwortlich sind, wie gut sich das Mainboard übertakten läst.
Da die Chips alle gleich sind/waren, ist das OC-Verhalten mehr oder weniger bei allen Brettern des Sockels, ziemlich identisch. evtl. hatte man bei den ganz teuren MoBos noch mal das ein oder andere Mhz mehr aus der CPU quetschen können, als mit den günstigsten, aber wir reden hier evtl. von 100 oder 200Mhz, was schon in den bereich von Meßtoleranzen fällt, denn spührbar ist das ist.
Sind die Aussattungsmerkmale wie Anzahl der USB und S-ATA Steckplätze, sowie verbauter Soundchip und beigefühgtes zubehöhr soweit ebenfalls recht gleich, bleibt nur noch der persönliche Geschmack der einem den Kaufgrund gibt.
Vom OCen her, werden sich beide Bretter nichts geben, denn wir hatten (oder haben immer noch) einige hier im Forum gehabt, die ein LGA 1366 System genutzt haben. Da waren auch Leute mit den teuersten Untersätzen um die 300-400€ dabei, aber auch welche die, die damals günstigsten (170-180€) genutzt haben, aber schlechtere OC-Ergebnisse haben die nicht wirklich gehabt. Da ist es er endscheidender, wie wertig die genutze CPU ist, oder ob ich evtl. schon einen mit neueren Stepping nutze oder eh einen von haus aus höher taktenden wie den 950er oder 960er nutze.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
3
Zurzeit aktive Gäste
22
Besucher gesamt
25

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?