Asus P5Q Pro: Aus-/Umbau -> kein Piep, kein Bild

New member
Guten Abend,

zu so später Stunde gebe ich vorerst entnervt auf und suche hier nach Hilfe; vielleicht ist ja noch jemand wach.

Kurz: Alle Komponenten waren einmal ausgebaut. PC lief vorher tadellos. Nach Zusammenbau erfolgt kein Piepton, es kommt kein Bild, aber Strom ist anscheinend überall, wo er hingehört.

Länger: Vorgestern habe ich stolz meinen neuen AC CPU-Lüfter vom Händler geholt zu Hause damit begonnen, den Rechner auseinander zu nehmen. Das MB musste leider raus, da mein alter Golden Orb II von unten festgeschraubt war. Kurzum: ich bin mit größter Sorgfalt vorgegangen, habe auch die alte Paste vom C2D entfernt, den neuen Kühler aufgesetzt und die anderen Komponenten wieder eingebaut.

Als ich den PC dann booten will, erhalte ich kein Bild. Beim letzten Umbau hatte ich die Stromversorgung der GraKa vergessen :) doch das war es dieses Mal leider nicht :( ich habe extra während des Werkelns immer wieder Bilder gemacht - um ganz sicher zu gehen - und es sah hinterher ebenso aus wie vorher; alle Kabel sind dort, wo sie hingehören.

Mir fiel schließlich auf, dass nicht einmal ein Piepton zu hören ist. In mehreren Foren habe ich inzwischen gelesen, dass die Meinungen und Erfahrungen bei einem derartigen Problem in Richtung kaputtem Mainboard gehen. Ich hoffe aber darauf, dass es noch einen anderen, hübsch banalen Vorschlag zur Bewältigung des Problems gibt.

System:
Core 2 Duo E8500
mit neuem Arctic Cooling Freezer 7 Pro Lüfter
Asus P5Q Pro
4x 1 GB DDR2-RAM
GF9800 GTX+
Enermax Pro82+ 525W Netzteil

Der Rechner ist knapp 1,5 Jahre alt, wurde nie übertaktet und arbeitete bis vorgestern Nachmittag zu meiner absoluten Zufriedenheit.

Ich hoffe, einem von euch geht dazu noch ein Lichtlein auf.

Gute Nacht und besten Dank im Voraus,
Bolvar.
 
Versuch mal die schrauben des mobos ein wenig zu lösen, nur ne kleine umdrehung und probiers nochmal.
Leuchtet eigentlich die kleine diode auf dem board?
 
Hallo Buster!

Ja, die kleine Diode auf dem Board leuchtet fröhlich. An den Schrauben des MBs habe ich gestern schon einmal etwas gedreht. Hatte tatsächlich im Handbuch gelesen, dass die Schräubchen nur eben greifen sollen. Hatte ich aber scheinbar instinktiv richtig gemacht.

Bin weiter für alle Vorschläge offen.

Gruß, Bolvar.
 
Ich würd dir vorschlagen einfach nochmal alles auseinander und nochmal von vorn zusammen.
Ansonsten vielleicht mal das bios resetten und hoffen ;)
 
Vom Kopf auf die Füße gestellt

Zwei Experten, ein Gedanke :) Auch meine Freundin, die meinen Frust leider ertragen musste, hatte vorgeschlagen, alles noch einmal ganz von vorne zu machen. Habe ich gemacht. Ohne Erfolg.

Seit ein paar Stunde ist der Rechner nun beim PC-Doc - da musste ich noch nie etwas hinbringen! :( Der schien ganz gut motiviert und ruft nachher wieder an. Mal sehen, ob die ein Finanzierungsmodell für ein MB-CPU-Bundle haben *grml*

Ich geb' Laut, wenn ich weiß, woran's lag.

Besten Dank,
Bolvar.
 
Der Knopf wackelt

So, irrwitzige Sache. Gestern Abend auf dem AB war der heitere PC-Doktor mit froher Kunde, dass meinem Rechner nichts fehlen würde. Heiter bin ich also heute morgen hin, erster Kunde im Laden. Der Chef meint zu mir, er habe alle Teile einmal herausgenommen, das Netzteil durchgemessen und eine Komponente nach der anderen wieder angeschlossen, bis er in mein wie geschmiert laufendes Windows 7 gelangt war. Das alles für 10 Euro - viel besser als neues MB oder gar 'ne CPU, denke ich mir.

Zu Hause angelangt und voller Vorfreude das Gerät wieder angeschlossen, identisches Fehlerbild; nämlich kein Bild und auch immer noch kein Piepton. Beim Chef wieder angerufen und per Telefon ein paar Fummeleien vorgenommen, die alle samt zu keinem zählbaren Ergebnis führten.

Nach dem letzten, halb-frustrierten Versuch lief die Kiste dann wieder. Ich kann euch nicht sagen, woran es lag, doch ich habe den Knopf vom Gehäuse in Verdacht. Denn manchmal spürt man keinen Druckpunkt, also immer tief rein mit dem Finger :D

Ist dieser Gedanke wohl total abwegig?

Beste Grüße,
Bolvar.
 
nein das is überhaupt nicht abwegig ;) auch ein gehäuseknopf kann mal probleme machen.


um das zu testen kannst du das nächste mal auch mal die power pins am mainboard überbrücken, aber obacht
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
4
Zurzeit aktive Gäste
61
Besucher gesamt
65

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?