Asrock 970Fx extreme3 will nicht Bulldozer Fx-4170 annehmen.

New member
Habe den neuen Gamer-Pc fertig zusammengestellt, wollte dann ins Bios und Windows 7 installieren.
PC angeschaltet... alles dreht sich.
Kein Bild, Kein Piepten, alle Lüfter laufen, Grafikkarte Lüfter läuft auch.
Kein Piepton = Prozessor wird wohl nicht erkannt

Kann es sein, das ich mein MB zuerst flashen lassen muss, also für den Prozessor?
Weil das MB Bios wohl auf 1.0 steht und der Prozessor benötigt als Treiber 1.03.
Kann ich auch selber Flashen?

Mein System

-Bulldozer FX-4170
-Asrock 970fx extreme 3
-2x4 Vengeance 1866mhz von Corsair
-Radeon 5870 Powercooler edition
-Arctic Freezer 13
-550W Netzteil Super Flower
 
hast du auch abstandshalter zwischen board und gehäuse verbaut?


das board selbst benötigt den 24poligen stromstecker und einen 8poligen (oder 4+4poligen) stromstecker für die cpu vom netzteil stecken die auch drann?

deine cpu wird übrigens in jeder bios version unterstützt, bist bestimmt in der zeile verutscht beim lesen.

naja fürs gaming hätte man auch eine andere cpu nehmen können, vergleichbare intel cpus wären da viel stärker und hätten genauso viel gekostet.

die grafikkarte benötigt 2x 6pin pcie stromstecker vom netzteil, stecken die auch drann?

auserdem ist dein netzteil auch etwas übertrieben. ich weiß auch nicht ob super flower mitlerweile gute netzteile baut, früher waren das immer müll dinger.

es gibt übrigens kein 970fx, höchstens ohne fx

oder ein 990fx extrem 3
 
Zuletzt bearbeitet:
Problem um ein Bild zu erhalten und ins Bios zu gelangen

Danke für die schnelle Antwort!
Ich bin mir sicher das ich alles richtig angeschlossen habe, denn die Lüfter drehen Grafikkarte dreht auch (Hd5870) und der Prozessor wird warm.
die USB-und Sataanschlüsse funken auch.

Es war das 970 extreme 3, also ging es eh nicht ohne ein Bios Update.
Habe jetzt aber das 990FX gekauft, jedoch wird die Grafikkarte immer noch nicht erkannt und ich habe echt keine Ahnung mehr was ich machen soll...
CMOS gelöscht, wie auch die Batterie für 30 Sekunden rausgenommen, nichts hat genützt bis jetzt :(

Da mein Motherboard so viel ich weiss keine Onboard-Grafik besitzt komme ich also nicht ins Bios und kann auch nicht den Treiber für die Radeon Powercooler 5870 OC installieren.

Eigentlich müsste es gehen da das Board neuer als die 5870 ist und das neue Bios schon drauf hat...oder ist etwa meine Graka kaputt?
Würde es vielleicht mit einer anderen Grafikkarte gehen, und wenn JA welche?

Habe noch eine alte Radeon zu Hause rumliegen, die noch über das normale PCI angesteckt wird, von der weiss ich das sie geht, jedoch keine ob die nicht wieder zu alt ist (ca. 4 Jährig)

Wäre echt nett wenn ihr helfen könntet, tüfftle jetzt schon ziemlich lange an der Sache herum

Gruss Timi
 
970 extreme3 und FX4170 ??

Da sollte kein Problem mit dem BIOS sein. (alle Versionen)
Netzteil ??

Das sollte ausreichend sein, ein 400er Cougar bringt ähnliche Werte.

An der Grafikkarte sind beide PCIe-Spannungsstecker dran?
Hast du einen Piepser (Speaker) am Board angeschlossen und gibt der Laut?


Vom BIOS sollte eigentlich jede VGA-Grafikkarte ein Bild bringen. Egal ob sie im PCI- oder PCIe-Slot paßt oder wie alt sie ist. Zumindest habe ich schonmal ein 775er Board mit defektem PCIe mit einer Elsa Victory Erazor (4MB, wohl aus dem Jahr 1997) im PCI bestückt und sogar unter XP ein Bild erhalten. Ob das UEFI höhere Anforderungen stellt, weiß ich leider nicht. Reistecken und sehen, ob ein Bild kommt. Der Steckplatz ist genormt, da geht nichts kaputt.
 
Jop 990FX extreme 3 mit FX-4170 und Radeon 5870 Oc

Also Netzteil ist ein Super Flower 550w. Habe eig keine angst das es zu wenig Leistung bringt, da ich schon etliche zusätzliche Lüfter angeschlossen habe.
Ja an der Grafikkarte sind beide Stecker dran und der Lüfter läuft.

Das Bios Reset hab ich schon durchgeführt, mithilfe des Jumpers.
Habe den PC auch schon über DVI, VGA und HDMI angeschlossen, tut sich auf allen drei Kanälen nichts.

Komischerweise wurde mir kein Speaker geliefert, habe dann im Handbuch geschaut und leider ist wirklich kein Speaker im Lieferumfang enthalten, dafür aber ein 3.5mm Klinken Stecker Kabel mit 2 Steckern.
Die alte VGA PCI Karte gibt auch kein Bild.
Könnte es womöglich am Prozessor liegen? Da dieser immerhin 125w benötigt und mein Motherboard Sockel für 140w ausgelegt ist, möglicherweise zu kanpp?

Also alles ausser der Grafikkarte ist neu gekauft und der Prozessor ist 2 Monate alt. Wenn die Grafikkarte kaputt wäre, wie könnte ich dies dann testen? Etwa beim Computer-Fachmann?

Noch etwa komisches ist, dass nur die 2 USB-Anschlüsse vorne am Gehäuse gehen und die hinten am Motherboard gehen wohl nicht. :(
Hatte das getestet anhand einem USB Lämpchen und einer Tastatur die auch kleine LED-Lämpchen hat.
Habe echt keine Ahnung was ich mehr machen soll... Womöglich ist doch irgendetwas Kaputt.

Gruss Timi
Danke für die vielen Antworten und die Begüssung im Forum.:bigok:
 
Da auf dem Board keine Dr. Debug-Anzeige ist, würde so ein Piepser weiterhelfen.Aus anderem Rechner, holen? Machmal ist auch einer im Gehäuse. 2x Board, 2x Grafikkarte - der gleiche Fehler: da ist wohl was Anderes. Hast du noch ein Netzteil? Mit der PCI-Karte sollte jeder Chinaböller ab 300W zurechtkommen und ein Start-Bild bringen. Oder ein anderer Rechner mit deinem Delta. Neben dem Netzteil wären noch RAM (mehrere Riegel defekt eher nicht wahrscheinlich, einzeln testen) oder Prozessor als Fehlerquelle möglich.
!!! - Keine weiteren Kabel und Geräte am Board anschließen, wie Kartenleser, Festplatte. DVD ...


Die 140W für den Prozessor beziehen sich auf die Leistungsfähigkeit der Spannungsregler auf dem Board. Da ist dein Prozessor gut versorgt. Dieses Board hat nur 95W, da würde ein 125W-Prozessor schwer oder gar nicht laufen, weils die Regler nicht schaffen.
 
Verspätung

Habe weiterhin noch herumgetüfftelt, aber leider läuft die Kiste noch nicht!

Habe schwer den verdacht, dass es an den RAM-Riegeln liegt (Corsair Vengeance 1866 @ 1.5W). Eigentlich sollten die laut "compability-list" von Asrock nicht auf das Asrock 990Fx extreme 3 gehen, jedoch hab ich in jeglichen anderen Foren gesehen, dass es in einigen Systemen einwandfrei läuft.

Hier nochmal das Problem:

---> Drücke Start Knopf:
-Kein Piepston
-Die LEDs beginnen zu leuchten
-Lüfter drehen
-Laufwerke fährt hoch, Festplatte ist zu hören
-Grafikkartenlüfter dreht
-CPU lüfter dreht und CPU wird leicht warm.
-Alle Lüfter drehen, alles läuft.
-Kein Bild auf Monitor zu sehen (DVI,VGA, HDMI) alles ausprobiert

Möglicher Prozessorfehler?
Vielleicht mal zum Computerfachmann?
VGA Grafikkarte geht auch nicht!
Das Motherboard wurde wegen DOA schon einmal ausgetauscht, also ist das 990FX extreme 3 Neu.
Ist vielleicht doch Motherboard defekt?
Abstecken mit den Komponeten habe ich bereits gemacht, nichts genützt...
Vielleicht mal anderen RAM zum ausprobieren holen? (Kingston 1333 2x4GB)

Langsam stinkt mir dich Sache echt!
Habe so sorgfältig alles eingebaut und jetzt geht`s nicht :mad:
Waren immerhin fast 500€ die ich für die Teile bezahlt hab.
Wenn ihr noch irgendwas wisst, bitte melden was ich machen könnte :-D
 
Du hast einen neuen PC zusammengebaut? Ist da in deinem alten Rechner noch so ein Piepser (Speaker)? Oder war einer zum Gehäuse dazu?

Wenn ein PC startet, läuft erstmal der PowerOnSelfTest. Wenn da alles in Ordnung ist, kommt ein einzelner kurzer Ton. Vorausgesetzt, es ist etwas da, was den Ton abgeben kann. Ist irgendwo ein Fehler, gibt es eine Tonfolge.

Daran kann man dann erkennen, wo etwas schiefläuft. Dazu ist nur Board und Prozessor nötig. Fehlender RAM oder fehlende Grafikkarte werden mit entsprechenden Piepsfolgen quittiert, müssen aber arbeiten, wenn ein Bild sichtbar sein soll.

Was passiert, wenn du so einen fehlerhaften Startversuch mit dem Netzteilschalter abbrichst und den Rechner dann wieder neu startest? Wenn sich der Rechner nur auf falsche Bauteilwerte automatisch einstellt, sollte der 3. oder 4. Startversuch gelingen (nennt sich Boot Failure Guard und läßt sich im BIOS einstellen, Standard ist 3 Versuche). Da wird dann alles auf dem Board auf sehr sichere Werte eingestellt. Beim nächsten Start gelten wieder die BIOS-Einstellungen.

Bei meinem Asrock P45DE3 mit einem E8500 wurde der Prozessor bei Einbau von DDR3-1600 -RAM von normalen 333MHz x9,5 auf 400MHz x8 umgestellt. Da z.B. half nur 3x starten und im BIOS neu einkstellen.
 
Es Funkt!!

:rulez:

Nach langem tüffteln, hab ich es entlich geschafft!

Das Problem war: Ich entfernte den Jumper dummerweise ganz am Anfang, als ich das Motherboard auspackte...
Das dass Bios überhaupt startet muss der Jumper gesetzt sein und zwar auf der "Default" Stellung.. ohne Jumper lief also nichts...
Habe gesetzt und siehe da!!! Alles startet auf, ich drücke F2 und komme gleich ins Bios.

Aber Trotzdem! DANKE für eure Hilfe!!!:bigok:

Manchmal sind es eben nur Kleinigkeiten, die alles durcheinander bringen :)

Gruss Timi!
 
So etwas ist mir noch nicht passiert. Deshalb wäre ich auch nie darauf gekommen, obwohl es so simpel ist und bei jedem Boardeinbau oder BIOS-Reset passieren könnte.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
1
Zurzeit aktive Gäste
246
Besucher gesamt
247

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?