Arbeitspeicher Takt und rest einstellung (Bild)

Member
Ich habe im bios den takt auf 16-18-18-18-36 und TRC auf 54 gestellt. und es läuft mit 3200mHZ

Soll ich auch WAF RRDS RRDL auf 36, 6, 9 einstellen?
 

Anhänge

  • ssssss.png
    ssssss.png
    19,3 KB · Aufrufe: 262
bei der XMP Profil wird die TRC nicht automatisch auf 54 eingestellt und die allgemeine frage ist nicht das was du antwortest.
Scharfe Zunge mein lieber...
Was genau ist denn deine Frage ?
Soll ich auch WAF RRDS RRDL auf 36, 6, 9 einstellen?
Bisy hat dir lediglich gesagt, (sinngemäß) dass du bei der Aktivierung des XMP Profils automatisch funktionierende "optimierte" Timings hast.
Ob du die Timings nun alle einzeln per Hand einstellst, oder mit "einem Handgriff", das ist letztendlich egal. Allerdings musst du dann auch wirklich alles manuell einstellen. Im CB Forum hast du die selbige Frage gestellt und einen ausführlichen Artikel bzgl RAM OC bekommen. (Ich vermute übrigens ohne das näher angesehen zu haben, dass dir das auch nicht direkt deine Fragen beantworten kann)

tRC ist das Produkt aus tRAS und tRP. Da müsstest du deine Timings demnach addieren. Soviel zu dem XMP Problem mit dem tRC Wert.
Oder bildlich ausgerückt:
1603814052527.png


Allerdings muss man dazu sagen, dass je höher der Takt ist, desto schwieriger ist es entsprechend niedrige Timings zu halten. Daher kann es durchaus sein, dass die Timings nicht verändert werden. Wenn man zB DDR 1/2/3/4 Ram vergleicht, ist ein klares Bild zu erkennen, der Takt ist immer schneller geworden, und die Timings sind ebenfalls gestiegen. Ich hatte DDR2 800Mhz Ram mit 4-4-4-12 Timings. Jetzt würde ich bei 3200Mhz und höher alles was unter CL16 ist als schnell bezeichnen... Was ich sagen möchte, das ist alles aufeinander abgestimmt und es wird seine Gründe haben, wenn ein XMP Profil hauptsächlich den Takt erhöht, aber gewisse Timings nicht verändert. Wobei bei einer reinen Takterhöhung, keine Veränderung schon sehr gut ist. In der Regel werden auch die Timings erhöht.

Das wichtigste beim Ram ist neben der Frequenz die ersten Timings: CL, tRCD, tRP und tRAS. Und davon ist eigentlich am wichtigsten die CL, und selbst dort sind die Leistungsunterschiede zwischen den "Werkseinstellungen" und vielleicht mit glück ein OC durch 1-2 Stellen niedriger derart marginal und unwesentlich, dass viele Leute sogar bedenkenlos lieber eine höhere Frequenz wählen, weil diese in Spielen zB oftmals effizienter ist als straffe Timings.

An dieser Stelle möchte ich das hier auch nicht weiter vertiefen, weil ich da wenig Sinn drin sehe. Die exakt genauen Funktionsweisen und Berechnungen der einzelnen RAM Timings (abgesehen von den vier Grundwerten) beherrschen aus dem Kopf vermutlich unter allen jemals registrierten Usern hier vielleicht eine Hand voll. Um es kurz zu fassen, das soll jetzt nicht böse klingen, aber du steigst derart tief in die Materie ein, dass es dir überhaupt nichts nützt das zu wissen.
 
Scharfe Zunge mein lieber...
Was genau ist denn deine Frage ?

Bisy hat dir lediglich gesagt, (sinngemäß) dass du bei der Aktivierung des XMP Profils automatisch funktionierende "optimierte" Timings hast.
Ob du die Timings nun alle einzeln per Hand einstellst, oder mit "einem Handgriff", das ist letztendlich egal. Allerdings musst du dann auch wirklich alles manuell einstellen. Im CB Forum hast du die selbige Frage gestellt und einen ausführlichen Artikel bzgl RAM OC bekommen. (Ich vermute übrigens ohne das näher angesehen zu haben, dass dir das auch nicht direkt deine Fragen beantworten kann)

tRC ist das Produkt aus tRAS und tRP. Da müsstest du deine Timings demnach addieren. Soviel zu dem XMP Problem mit dem tRC Wert.
Oder bildlich ausgerückt:
Anhang anzeigen 17754

Allerdings muss man dazu sagen, dass je höher der Takt ist, desto schwieriger ist es entsprechend niedrige Timings zu halten. Daher kann es durchaus sein, dass die Timings nicht verändert werden. Wenn man zB DDR 1/2/3/4 Ram vergleicht, ist ein klares Bild zu erkennen, der Takt ist immer schneller geworden, und die Timings sind ebenfalls gestiegen. Ich hatte DDR2 800Mhz Ram mit 4-4-4-12 Timings. Jetzt würde ich bei 3200Mhz und höher alles was unter CL16 ist als schnell bezeichnen... Was ich sagen möchte, das ist alles aufeinander abgestimmt und es wird seine Gründe haben, wenn ein XMP Profil hauptsächlich den Takt erhöht, aber gewisse Timings nicht verändert. Wobei bei einer reinen Takterhöhung, keine Veränderung schon sehr gut ist. In der Regel werden auch die Timings erhöht.

Das wichtigste beim Ram ist neben der Frequenz die ersten Timings: CL, tRCD, tRP und tRAS. Und davon ist eigentlich am wichtigsten die CL, und selbst dort sind die Leistungsunterschiede zwischen den "Werkseinstellungen" und vielleicht mit glück ein OC durch 1-2 Stellen niedriger derart marginal und unwesentlich, dass viele Leute sogar bedenkenlos lieber eine höhere Frequenz wählen, weil diese in Spielen zB oftmals effizienter ist als straffe Timings.

An dieser Stelle möchte ich das hier auch nicht weiter vertiefen, weil ich da wenig Sinn drin sehe. Die exakt genauen Funktionsweisen und Berechnungen der einzelnen RAM Timings (abgesehen von den vier Grundwerten) beherrschen aus dem Kopf vermutlich unter allen jemals registrierten Usern hier vielleicht eine Hand voll. Um es kurz zu fassen, das soll jetzt nicht böse klingen, aber du steigst derart tief in die Materie ein, dass es dir überhaupt nichts nützt das zu wissen.
Wenn ich XMP Profil einstelle wird im bios nur CL, tRCD, tRP und tRAS eingestellt und das ist auch richtig so. Meine Frage war genauer gesagt; wie auf deml bild gesagt ist da auch noch TRC wert "54" zu sehen. Wenn ich diesen wert dazu einstelle wird irgend wie pc stabiler als nur den CL, tRCD, tRP und tRAS eingestellt zu haben. Und möchte nur wissen ob es besser wäre die TRC 54 einzutragen oder würde das zu einem nachteil führen. Das würde mir schon helfen das zu wissen.
 

Anhänge

  • ssssss.png
    ssssss.png
    19,3 KB · Aufrufe: 241
Am besten wäre der Wert als TRC einzutragen wenn du den tRAS und tRP Wert aus dem XMP Profil zusammen addierst, das wäre mathematisch zumindest der korrekte Wert. TRC bezeichnet die Row Cycle Time, also die Dauer, die zwischen zwei aufeinander folgenden Aktivierungen zweier beliebiger Zeilen in derselben Bank verstrichen sein muss. Er beschreibt also die minimal notwendige Zeit, um eine Speicherzeile aufzufrischen.

Wenn du den Wert zu niedrig setzt wird der PC instabil, setzt du ihn zu hoch wird er "zu langsam", um es ganz vereinfacht zu sagen.
 
Am besten wäre der Wert als TRC einzutragen wenn du den tRAS und tRP Wert aus dem XMP Profil zusammen addierst, das wäre mathematisch zumindest der korrekte Wert. TRC bezeichnet die Row Cycle Time, also die Dauer, die zwischen zwei aufeinander folgenden Aktivierungen zweier beliebiger Zeilen in derselben Bank verstrichen sein muss. Er beschreibt also die minimal notwendige Zeit, um eine Speicherzeile aufzufrischen.

Wenn du den Wert zu niedrig setzt wird der PC instabil, setzt du ihn zu hoch wird er "zu langsam", um es ganz vereinfacht zu sagen.
Xmp profil werte Sind 16-18-18-36 wenn tras und trp addiere kommt wie gesagt 54 raus
 
mit der standart xmp Profil wird die TRC automatisch auf 75 gesetzt. aber wenn ich den Programm Thaiphoon auf mache steht da 54.
Ok das ist komisch, was steht denn bei CPU-Z ?
Ich bin mir eigentlich ganz sicher, dass das XMP Profil automatisch die 54 eintragen wird. Weil dieser Wert halt mathematisch feststeht.
 
Ok das ist komisch, was steht denn bei CPU-Z ?
Ich bin mir eigentlich ganz sicher, dass das XMP Profil automatisch die 54 eintragen wird. Weil dieser Wert halt mathematisch feststeht.
Das meinte ich auch es sollte eigent lich wie bei Taiphoon die werte auch automatisch eingestellt sein aber da wird nur 16-18-18-36 eingestellt. Rest muss ich manuel eingeben. jetzt habe ich xmp profil ausgeschaltet und manuel auf 16-18-18-36-56 gegeben.
 
Was machst du denn mit Taiphoon ? Wofür nutzt du das ?
CPU-Z ist eigentlich das sinnvollste Auslesetool, vorallem weil es so klein ist.
 
Was machst du denn mit Taiphoon ? Wofür nutzt du das ?
CPU-Z ist eigentlich das sinnvollste Auslesetool, vorallem weil es so klein ist.
Ich hab das im internet bei der recherche gefunden und wollte nur aus interesse gucken was das ram alles so hat. dann habe ich unten diese werte gesehen 54 usw. rrd rrs dann habe ich gesehen dass es bei mir nicht automatisch einstellt. cpu z zeigt auch genau das gleiche
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
8
Besucher gesamt
8

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?