AMD: Phenom IV X12 170 “Baeca” 25nm CPUz-Screen mit 12 Kernen und 6 GHz Takt scheinbar geleaked

Kommentare-Dealer
AMD: Phenom IV X12 170 “Baeca” 25nm CPUz-Screen mit 12 Kernen und 6 GHz Takt scheinbar geleaked

Scheinbar ist ein asiatischer CPUz Screenshot eines neuen AMD Prozessors ungewollt ans Tageslicht gelangt. Dabei handelt es sich jedoch bisher nur um ein Gerücht, eine Stellungnahme von AMD bleibt bisher aus. Etwas unglaubwürdig scheinen jedoch die Fakten: 75 Watt Stromverbrauch bei 6 GHz Takt und 1,496 Volt sowie ein neuer Sockel und eine 25 nm-Fertigung?

Weiterlesen: AMD: Phenom IV X12 170 “Baeca” 25nm CPUz-Screen mit 12 Kernen und 6 GHz Takt scheinbar geleaked
 
Es wäre natürlich klasse wenn das Stimmen sollte aber ich kann mir nicht vorstellen das das alles nicht so ganz vorstellen.
Aber sollte es stimmen und die Leistung pro tackt hoch genug sein denke ich ,dass die Preise im CPU Markt sinken werden ,da Intel seine "Monopol"-Stellung verlöre.
 
Sagt ja keiner, dass man so etwas nicht fälschen kann.

Aber hast natürlich absolut recht, ist wirklich etwas komisch, wobei 25nm vllt. mit 1,5V (was auch nicht gerade wenig ist, die Stromstärke ist ja vernichtend gering?) auskommt, also bei 6 GHz. Ob 6, 8 oder 12 Cores ist für den Takt ja eher zweitrangig. Muss aber auch nicht zwangsläufig mit der Spannung stabil laufen, wer weiß, was die Asiaten da rum experimentieren, vllt. wollten die einfach sehen, was passiert, wenn man den Multi auf 30 stellt.

Edit: Zum Verständnis: Also was bei der CPU mit den Settings passiert, sind ja keine Vollpfosten bei AMD, die werden sich schon denken können, was bei erhöhtem Multi passiert :D.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn das wirklich echt ist, dann hat es AMD wirklich geschafft. Allerdings würde es komplett gegen die Richtung gehen, die AMD gerade einschlägt. Viel Leistung, extrem hoher Verbrauch + Hitzeentwicklung, aber immernoch hinter Intel. Bin gespannt.
 
Die TDP darf man nicht in Zusammenhang mit dem Takt und der Spannung sehen. Wenn ihr eure CPU übertaktet, dann ändert sich schließlich auch nichts an der TDP bei CPU-Z. :roll:

Ist wahrscheinlich fake, aber ist durchaus machbar. Interlagos- und Abu Dhabi-CPUs mit 12 Kernen haben bereits eine TDP von lediglich 115 W, wenn auch bei < 3 GHz. Bei 25 nm und vermeintlich effizienterer Architektur durchaus möglich, wenn nötig halt mit noch weiter abgesenktem Takt.

Ich kann mir kaum vorstellen, dass AMD zurück zur Phenom-Familie geht... wobei es ja auch noch aktuelle (FM2) Athlons gibt.

Ach, übrigens ist AMD-IV amüsant... Was das wohl bedeuten soll? Schließlich steht das V in AMD-V für Virtualization. :confused:
 
Zuletzt bearbeitet:
Halte ich alleine deswegen mit 99%-iger Sicherheit für eine Fälschung, weil dieses Logo nicht zu AMDs aktuellem Produktdesign passt. Mittlerweile wurden ja APUs, CPUs sowie Radeon-Karten mit farblich einheitlichen, rot-schwarzen Badges versehen; die auch designtechnisch einiges mehr hermachen als die alten Phenom-Logos.
Das wurde ja sogar für die FM2-Athlons umgesetzt: http://geizhals.de/amd-athlon-ii-x4-760k-black-edition-ad760kwohlbox-a959001.html

Daneben sind das aber auch völlig absurde Leistungswerte. Wie ja hinlänglich bekannt, steigt die Leistungsaufnahme signifikant mit dem Kerntakt - und das nicht in linearer Weise. Rechnet man dazu, dass dort dann auch noch 12 Kerne werkeln, die diesen enormen Takt fahren, ist diese Leistungsaufnahme schlicht unmöglich.
Da reißt auch die geringere Strukturgröße nichts mehr heraus.

Was auch ein sehr deutliches Indiz für die Fälschung ist, ist das Auftauchen eines 3DNow-Befehlssatzes. AMD hat 3DNow schon lange begraben, weil man den Konkurrenzkampf von großteilig nicht interkompatiblen Befehlssatzerweiterungen (MMX, 3DNow etc.) auf lange Sicht verloren hat.
Zu guter Letzt: Die Caches passen nicht ins Bild - schon alleine, weil AMD bei seinen Zambezi- und Vishera-CPUs designgemäß (Module) auf L1-Cache verzichtet hat. Hier soll dann plötzlich aus der Steamroller-Architektur dann so eine CPU erwachsen? Nein.
 
@ opheltes Konze meint in CPUz Screen. Da kannst du der CPU auch 3V geben, die ändert sich nicht.

@SilentVokativiusos CPUz kann das Logo trz. wählen wie es will. Das würde ich nicht überwerten so wie du es tust.

Wie bereits angesprochen, passt sich die TDP in CPUz nicht an. Das mit den Befehlssätzen ist mir auch iwie fremd, aber wer weiß was CPUz da ausliest. Ich denke nicht, dass CPUID da groß was optimieren konnte, wenns die CPU überhaupt gibt.
 
Ob AMD voll auf APUs setzt, ist, zumindest nach meiner individuellen Einzelmeinung, ziemlich fraglich.
Immerhin ists ja nicht so, dass sich Prozessoren ohne Grafik nicht auch verkaufen ließen, wenn sie nur gut genug sind, vom Markt angenommen zu werden.
Der Markt wird ja nun weiß Gott nicht von solchen Hardware-Verrückten, wie sie sich in unserer Community treffen, dominiert.

Dass einzelne Exemplare solcher CPUs keine Not haben werden, sechs Gigahertz zu erreichen, halte ich für durchaus realistisch. Dass es dazu, um der Stabilität Willen, möglicherweise fast 1,5 Volt Vcore brauchen wird, ist immerhin denkbar.
Denkbar auch, dass feinere Strukturen deshalb nicht gleich kaputt-elektromigiert werden müssen.
Dass zwölf Kerne dann aber nur 75 Watt in Summe umsetzen, ist entweder ein gewaltiger Fehler seitens CPU-z oder zumindest so schwer vorstellbar, wie vollkommen barfuß bis zu den Haarspitzen auf dem Mond herumspazieren zu wollen.
Na ja ... gut, was CPU-z sich manchmal für Verlustleistungen zusammenschätzt, ist ja sowieso nicht nachvollziehbar.
Also muß man sich nicht unbedingt an der ACP hochziehen.
(Wenn diese Schätzung nämlich immer und unter allen Umständen stimmig wäre, setzt meine APU mehr Leistung um, als das Gesamtsystem aus der Steckdose bezieht. Habe ich etwa ein elektrisches Perpetuum Mobile unter dem Schreibtisch stehen?)

Warum man, nachdem man aus den gröbsten Kinderkrankheiten bei der neueren "Machart" endlich (so einigermaßen) heraus ist, einen Zwölfkerner als nativen Zwölfkerner bauen will, ist mir einigermaßen schleierhaft.
Zurück in die Zukunft, wo doch endlich feststeht, dass ein vernünftig abgestimmt arbeitender Sheduler und gut parallelisierte Berechnungen für Vishera und Nachfolger tüchtig was bewippen können?
Irgendwie ganz schön unstimmig.

Irgendwie werde auch ich das dumme Gefühl, einem Fake aufgesessen zu sein, nicht so ganz los.
Wenns doch kein Fake sein sollte, wenn sich wenigstens ansatzweise solche Kennwerte einstellen lassen oder ergeben, werde ich zu gegebener Zeit gern so einem Prozessor einen Platz in (m)einem Neubau bieten.
 
1,5 Volt sind bei 25 nm Strukturbreite völlig unrealistisch, unabhängig von der Verlustleistung. Das ist bei 45 nm schon arg grenzwertig. So gute Isolatoren kannst du bei so einer Strukturbreite und -dichte gar nicht haben, dass die CPU keinen Schaden nimmt.

75 Watt sind dann natürlich auch völlig abwegig.
Ich denke, das ist einfach ein Fake.
 
Die Leistungsanzeige passt sich nicht an....Egal wie viel Volt da stehen, also wenn bei 1,1 Volt Spannung 30 Watt umgesetzt werden, sagt CPUz auch, dass bei 45 Volt 30 Watt umgesetzt werden würden..Der Wert wird einfach nicht verändert, sieh es ein, genauso wie jeder andere auch...

Übrigens...Bisher ist mir nicht bekannt, dass es sich um einen Fake handelt, nur dass es weiterhin ein Gerücht ist.
 
Schön, dass mal jemand weiß, dass Die Leistungsmessung eben nur ein recht untaugliches Stückchen "Schätzeisen" aus CPU-z ist.

Ob Fake oder Gerücht, ist mir ziemlich wurstegal.
Später sehen wir mehr.
Oder eben nicht ...
Meine individuelle Meinung ist, solange bis ich was mehr oder besser weiß, jedenfalls verhärtet.
Ich meine, dass das gefaked wurde.
 
Ich sage mal so, TDP von 75 Watt hieße ja nur, im schlimmsten Fall 75 Watt. Sonst weniger. Das würde diese Werte noch unrealistischer machen.
Schaut mal, mit welcher TDP Intels Zehn- oder Zwölfkerner eingestuft sind und das bei teils unter 2 GHz. AMD wird wohl kaum auf wundersame weise den Technologievorsprung aufgeholt und umgekehrt haben.

Solche Werte wären vielleicht mit einem ARM-basierenden Prozessor machbar (dann aber auch nicht 6 GHz). Die Leistung wäre dann aber, nett gesagt, überschaubar.
 
Da es sich hier höchstwahrscheinlich um einen Prototypen handelt, wurde hier evtl. auch nur ein Fantasiewert genommen? Was interessiert AMD während der Entwicklungsphase die tatsächliche TDP. Der wird doch eher zum Schluss gemessen, wenn der Prototyp wirklich vor der Fertigung steht. ( Wenn der überhaupt gemessen wird )
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
3
Zurzeit aktive Gäste
18
Besucher gesamt
21

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?