AMD ATHLON 64 X2 Übertakten

Um sicher zu gehen, dass man nicht Probleme mit dem Ram bekommt, diesem per Teiler oder Multiplikator, was je nach Mainboard ein Bisschen anders gelöst sein kann, eine Taktklasse niedriger einstellen.

Dann:
Man erhöht den Chipsatz-Takt, (manchmal auch falsch als FSB bezeichnet) in kleinen Schritten und testet mit Prime 95 auf Stabilität.
Wenn stabil, das Ganze wiederholen.
Den Chipsatz-Takt dabei jeweils um zwei, allerhöchstens drei Hertz erhöhen.
Diese Wiederholungen so lange, bis das System, ohne die Vcore zu erhöhen, instabil wird.
Eventuell, dabei aber bitte die Spezifikation für Deinen Prozessor einhalten, die Vcore ein klitzekleines Bisschen erhöhen und wieder per weiterer Erhöhung des Chipsatztakts an die Instabilität herantasten.
Eine Vcore über 1,50 Volt ist (meines Wissens) für ausnahmslos alle Athlon 64 X2 sehr "ungesund".

Klar, dass Du dabei unter Prime die Temperaturen im Auge behälst(!) OCCT, Coretemp oder der PC-Wizard können dabei hilfreich sein.
Zu warm heißt nämlich Performance-Verlust.
Man übertaktet doch nicht um am Ende weniger Performance zu haben ...

Du willst also aus einer Schnecke eine Rennschnecke machen.
Viel Spass und Erfolg.
 
Zuletzt bearbeitet:

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
19
Besucher gesamt
19

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?