Acer Aspire X3990 Prozessor Problem

New member
Hallo,
ich besitze schon seit langem einen immer noch funktionierenden Acer Aspire X3990.
Da er aber nun schon in die Jahre gekommen ist, hatte ich nun nochmal vor den Prozessor sowie die Grafikkarte zu wechseln. Die Grafikkarte wurde bereits ohne Probleme gewechselt und funktioniert einwandfrei. Aber mit dem neuen Prozessor gibt es leider ein Problem. Noch befindet sich ein i3 2120 3.3 GHz Prozessor im Sockel, ich wollte aber nun auf einen i5 3570 3.4 GHz wechseln.

Laut meiner langen recherchen, sollte der neue Prozessor ohne Probleme mit meinem PC bzw mit dem Mainboard kompatibel sein. Aber sobald ich den alten Prozessor raus genommen und den neuen eingebaut habe, fährt der PC nicht mehr richtig hoch, es piept nur kurz 4 mal und weiter tut sich nichts. Ich kann den PC dann nur per Schalter ausmachen und das wars. Wenn ich aber dann nun wieder den alten Prozessor einbaue, dann startet der PC wieder ganz normal.

Kann mir vielleicht jemand helfen und sagen wo das Problem liegt
:'(
 
Laut meiner langen recherchen, sollte der neue Prozessor ohne Probleme mit meinem PC bzw mit dem Mainboard kompatibel sein
Kompatibel ist relativ, er passt in den Sockel ja, da die beiden CPUs den gleichen Sockel nutzen. nur braucht die neuere CPU auch ein BIOS drauf, was die CPU unterstützt.

Welchen Chipsatz hat das Board?
wenn es ein 60er Chipsatz ist, da wird auf jedenfall ein BIOS update benötigt, damit die CPU erkannt wird und funktioniert, der 70er Chipsatz solte die CPU von Haus aus unterstützen.
 
Das ist gut möglich, weil du von einem Dual Core auf einen Quad Core gewechselt bist.
Was ist denn für ein Mainboard verbaut ?

220Watt, bist du dir sicher ? Das ist arg wenig...

Ich habe hier mal einen Screenshot von CPU-Z von meinem Mainboard angehängt. Aber bitte steinigt mich nicht, denn ich weiß sehr wohl dass das Teil schon sehr alt ist :rolleyes:

Ja ich bin mir sicher das Netzteil hat nur 220 W
 

Anhänge

  • CPU-Z Mainboard.jpg
    CPU-Z Mainboard.jpg
    69,6 KB · Aufrufe: 324
Kompatibel ist relativ, er passt in den Sockel ja, da die beiden CPUs den gleichen Sockel nutzen. nur braucht die neuere CPU auch ein BIOS drauf, was die CPU unterstützt.

Welchen Chipsatz hat das Board?
wenn es ein 60er Chipsatz ist, da wird auf jedenfall ein BIOS update benötigt, damit die CPU erkannt wird und funktioniert, der 70er Chipsatz solte die CPU von Haus aus unterstützen.

Auch hier habe ich mal einen Screenshot von CPU-Z von meinem Mainboard angehängt, vielleicht kann man ja daraus die nötigen Informationen lesen.

Was das Bios angeht, man muss doch auf der Hersteller Seite seines Mainboards nach Updates suchen oder nicht ?
Denn ich habe dort bereits nach geschaut und dort gibt es auch nur noch ein altes Update von 2011, was ich bereits auf dem PC drauf habe bzw installiert habe. Weitere Updates sind nicht zu finden oder gibt es da noch eine andere Möglichkeit :unsure:
 

Anhänge

  • CPU-Z Mainboard.jpg
    CPU-Z Mainboard.jpg
    69,6 KB · Aufrufe: 306
Zuletzt bearbeitet:
Aber bitte steinigt mich nicht, denn ich weiß sehr wohl dass das Teil schon sehr alt ist
Jop, das Board hat den H61 Chipsatz, deine neue CPU läuft darauf nicht ohne passendes BIOS.
Du kannst gucken, ob Acer da Updates bereit stellt und das Bios aktualisieren und hoffen das es geht.
Deine neue CPU ist eine Ivy Bridge CPU, also die 3. Core i Generation, mit der kamen halt der 70er Chipsatz, die läuft halt auf dem 60er Chipsatz nur nach nem Bios update.
Ansonsten laufen bei dir Problemlos alle CPUs der 2. Core i Generation, was die Sandy Bridge CPUs sind, die brauchen da kein Update bei dir.

OEM fertig PCs sind halt nicht zum aufrüsten gedacht. Bei nicht OEM Mainboard gibt es halt ne CPU Supportliste, da steht auch drin, welche BIOS Version mindestens für die jeweilige CPU benötigt wird.

Bei CPUs ganz wichtig, nur weil der Sockel stimmt, heißt das nicht, dass die CPU darauf funktioniert, es muss auch der Chipsatz bzw die BIOS/UEFI Version passen
 
Zuletzt bearbeitet:
Jop, das Board hat den H61 Chipsatz, deine neue CPU läuft darauf nicht ohne passendes BIOS.
Du kannst gucken, ob Acer da Updates bereit stellt und das Bios aktualisieren und hoffen das es geht.
Deine neue CPU ist eine Ivy Bridge CPU, also die 3. Core i Generation, mit der kamen halt der 70er Chipsatz, die läuft halt auf dem 60er Chipsatz nur nach nem Bios update.
Ansonsten laufen bei dir Problemlos alle CPUs der 2. Core i Generation, was die Sandy Bridge CPUs sind, die brauchen da kein Update bei dir.

OEM fertig PCs sind halt nicht zum aufrüsten gedacht. Bei nicht OEM Mainboard gibt es halt ne CPU Supportliste, da steht auch drin, welche BIOS Version mindestens für die jeweilige CPU benötigt wird.

Bei CPUs ganz wichtig, nur weil der Sockel stimmt, heißt das nicht, dass die CPU darauf funktioniert, es muss auch der Chipsatz bzw die BIOS/UEFI Version passen

Okay, und wo ich kann nun noch nach einem passenden Bios Update schauen ?
Denn das Update was auf der Acer Seite meines PCs zu finden ist, habe ich bereits installiert.

Ja nach solchen unterstützten Bios Versionen bzw nach einer Liste habe ich gesucht aber nicht gefunden :rolleyes:
 
Okay, und wo ich kann nun noch nach einem passenden Bios Update schauen ?
Bei Acer auf der Homepage, passend zu deinem PC.
Wenn es da keine Updates gibt, Pech gehabt.


nach einer Liste habe ich gesucht aber nicht gefunden
Gibt es auch nicht bei OEM fertig PCs, denn die sind nicht zum aufrüsten oder Umbau gemacht.
Die Hersteller von fertig PCs wollen ja, das du einen neuen PC kaufst.

Bei einigen sind auf dem Mainboard sogar die Strom Anschlüsse anders, so das man da nicht einfach mal ein anders Netzteil einbauen kann.
 
Bei Acer auf der Homepage, passend zu deinem PC.
Wenn es da keine Updates gibt, Pech gehabt.



Gibt es auch nicht bei OEM fertig PCs, denn die sind nicht zum aufrüsten oder Umbau gemacht.
Die Hersteller von fertig PCs wollen ja, das du einen neuen PC kaufst.

Bei einigen sind auf dem Mainboard sogar die Strom Anschlüsse anders, so das man da nicht einfach mal ein anders Netzteil einbauen kann.

Ja ich weiß natürlich das fertig PCs nicht für sowas geeignet sind, aber damals hatte ich noch nicht so die Ahnung von PCs. Ich bin zwar heute immer noch kein Profi, aber ein bisschen Erfahrung habe ich über die Jahre sammeln können. Daher hatte ich damals erstmal einen Fertig-PC gewählt.

Okay ja gut, da ich ja bereits das Bios drauf habe was dort aufgelistet ist, kann man es halt nicht ändern. Dann bleibt mir halt nichts anderes übrig, als den alten Prozessor drin zulassen und mir irgendwann mal einen anderen PC zuzulegen.

Denn der PC wird sowieso nur noch für minimale Anwendungen genutzt. Also sprich für Office Arbeiten, nicht sehr anspruchsvolle Fotobearbeitung und ältere Spiele. Immerhin konnte ich mit der neuen Grafikkarte den Erfolg erzielen, dass die alten Spiele nun viel besser laufen als vorher.
 
Neu bekommst die nicht mehr, die gibt es nur noch gebraucht, wie der i5 3470 auch.

Im Grunde wäre da der i7 schon besser, kommt natürlich drauf an, wie teuer es die gebraucht gibt, denn all zu viel sollte man in diesen PC nun auch nicht mehr investieren.
 
Neu bekommst die nicht mehr, die gibt es nur noch gebraucht, wie der i5 3470 auch.

Im Grunde wäre da der i7 schon besser, kommt natürlich drauf an, wie teuer es die gebraucht gibt, denn all zu viel sollte man in diesen PC nun auch nicht mehr investieren.

Ja das weiß ich natürlich, denn den i5 3570 hatte ich ja auch gebraucht gekauft. Okay ja das stimmt allerdings, denn Vermögen wollte ich da definitiv nicht mehr reinstecken.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
16
Besucher gesamt
16

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?