Als Plattform für digitalen Freizeitspaß und sozialen Austausch sind Social Casinos ein Zeichen unserer Zeit. Aus den Anforderungen einer modernen Medien- und Unterhaltungskultur vor dem Hintergrund einer voranschreitenden Digitalisierung sind sie die logische Konsequenz. Doch was steckt hinter dem neuen Trend und worin besteht der besondere Reiz am Social Casino?

Xbox One Smartphone Streaming

Mobiles Gaming: Mehr als ein Trend

Mobiles Gaming erlebt seit einiger Zeit einen enormen Boom, der nicht abebben zu wollen scheint. Mit der Weiterentwicklung des Smartphones vom reinen Kommunikationsmittel zum multifunktionalen Alltagsbegleiter ist auch die Freizeitgestaltung mehr und mehr auf mobile Endgeräte gewandert. Die Gaming-Industrie hat den Trend erkannt und stellt klassische PC- und Konsolenspiele zunehmend auch für die Benutzeroberflächen mobiler Endgeräte zur Verfügung.

Eine neue Sparte hat dem mobilen Gaming zusätzlichen Aufwind gegeben. Mobile Casinos erweitern das digitale Entertainment um eine interessante neue Facette und sprechen neue Zielgruppen an. Der Grundvoraussetzung für den Boom im mobilen Gaming bildet die moderne Smartphone-Technologie, die das Spielerlebnis auf mobilen Endgeräten mit jedem Entwicklungsschritt verbessert. Die neuen Geräte verfügen über ein großes Display mit einer ausreichend hohen Auflösung, um auch grafisch anspruchsvolle Spieletitel in guter Qualität wiederzugeben. So haben inzwischen auch komplexe Spielevarianten ihren Weg ins mobile Gaming gefunden und bieten interessante Alternativen zu klassischen und eher einfach gestrickten Handyspielen wie Candy Crush. Selbst althergebrachte und wenig komplexe Spielmechanismen wie das bekannte Match-Three werden heute aufgrund der neuen technologischen Möglichkeiten in eine interessante Spielumgebung eingebettet.

Ein zusätzlicher Katalysator für das mobile Gaming könnte der Ausbau des 5G-Netzes sein. Bereits der Sprung zu 4G hat zu einer deutlich besseren Performance von Smartphones und Tablet geführt. Der Mobilfunkstandard der Zukunft soll nicht nur die Übertragung größerer Datenmengen mühelos möglich machen, sondern auch die Latenzzeit der Minicomputer deutlich herabsetzen. Diese Kombination hat besonders für Gamer einen großen Reiz, ist aber auch für Spielentwickler von Bedeutung. „Spieler wie Entwickler brauchen schnelle und stabile Datenanbindungen“, betont Felix Falk, Vorsitzender des Branchenverbandes Game. „Da Spieler inzwischen mehr auf Mobilgeräte setzen statt auf PC oder Konsolen, ist 5G wichtig. Ein zügiger Ausbau wäre daher hilfreich für die Branche.“ Diese Perspektive teilt auch die Electronic Sports League (ESL) als führender Akteur im Bereich E-Sports: „Wenn die Leute überall mit einer schnellen Verbindung spielen können, vergrößert sich die Zielgruppe und somit auch der E-Sports-Markt“, prognostiziert Kristina Müller, Leiterin Strategische Partnerschaften beim ESL.

Social Casinos basieren zwar in der Regel nicht auf besonders komplexen Spielmechanismen, doch auch Streaming-Features und kommunikative Tools profitieren von einer flächendeckenden stabilen Internetverbindung.

Social Casinos haben Hochkonjunktur

Social Apps sind keine Seltenheit mehr. Zahlreiche Spieletitel haben für die Nutzer einen Mehrwert geschaffen, indem sie eine soziale Komponente integriert haben. So können Spieler heute zum Beispiel auch bei Handyklassikern wie Candy Crush Erfolge direkt via Social Media mit ihren Freunden teilen und über das Spiel miteinander interagieren.

Social Casinos haben ein ähnliches Konzept. In den virtuellen Spielbanken geht es in erster Linie nicht um den Einsatz und den Gewinn von Echtgeld, sondern um den Spielspaß und die soziale Interaktion. Wer sein Glück versuchen möchte, kann Freunde über bekannte Social Media Plattformen wie Facebook oder Twitter auf ein Spielchen einladen. Zu den Vorreitern dieser eher neuen Kategorie zählt Zynga Poker, ein Anbieter, bei dem Gamer auch ohne den Einsatz von Echtgeld gemeinsam mit Freunden an einem virtuellen Pokertisch Platz nehmen können. Echte Gewinne gibt es natürlich ebenfalls nicht, wodurch der Reiz des Gewinnens und Verlierens aus klassischen Online Casinos etwas auf der Strecke bleibt. An seine Stelle tritt aber die soziale Interaktion, die die Anwendungen auf andere Weise interessant macht.

Im Social Casino spielen Spieler um virtuelles Geld. Ein Grundstock ist bereits bei Spielbeginn vorhanden. Damit können Spieler nun verschiedene Inhalte nutzen und ihr virtuelles Vermögen bestenfalls vermehren. Je nach Anbieter werden neue Spielinhalte in Abhängigkeit vom erspielten virtuellen Guthaben freigeschaltet. Grundsätzlich sind aber alle Inhalte der Social Casinos kostenlos. Finanziert werden die Spieletitel durch Werbung oder durch In-App-Käufe, denn es ist bei den meisten Varianten möglich, durch den Einsatz von Echtgeld besondere Inhalte freizuschalten, Wartezeiten zu verkürzen oder auch an Turnieren teilzunehmen.

Mit dem wachsenden Interesse an Social Casinos sind demografische Aspekte in den Vordergrund getreten, die die neuen Spielvarianten von klassischen Online Casinos abgrenzt. Besonders deutlich ist der höhere Altersdurchschnitt bei den Nutzern von Social Casinos. Mehr als die Hälfte der Spieler sei älter als 45 Jahre, so der Social-Casino-App-Bericht des Marketingunternehmens Liftoff, der im Oktober erschienen ist. Außerdem sei eine gleichmäßigere Verteilung zwischen männlichen und weiblichen Nutzern festzustellen. Klassische Online Casinos und Sportwetten weisen immer noch einen überwiegenden Anteil an männlichen Nutzern auf, auch wenn die Zahlen sich hier ganz langsam anzugleichen scheinen. Social Casinos sprechen gleichermaßen eine männliche und eine weibliche Klientel an und erfreuen sich dadurch einer breiten Zielgruppe.

Was Social Casinos so beliebt macht

Social Casinos haben sich zu einem günstigen Zeitpunkt am Markt etabliert. Das Zusammenspiel aus dem Inkrafttreten des neuen Glücksspielstaatsvertrages am 01. Juli 2021 und das wachsende Bedürfnis an digitalen Möglichkeiten zur sozialen Interaktion haben eine ideale Kulisse geschaffen.

Social Casinos schließen eine Lücke, die aus der Notwendigkeit und dem Bedürfnis heraus entstanden ist, gemeinsame Zeit mit Freunden oder der Familie zu verbringen, ohne sich dafür zwangsläufig am selben Ort zu befinden. Der Fokus auf der sozialen Interaktion und die Möglichkeit, sämtliche Spielfeatures auch ohne den Einsatz von Echtgeld nutzen zu können, lädt auch Spieler ein, die zwar ein grundsätzliches Interesse an Glücksspielen haben, das Risiko des Geldverlustes aber scheuen.

Im Social Casino geht es um Spaß und ein soziales Miteinander. Statt Geldgewinnen winken Punkte, virtuelle Währungsäquivalente oder In-Game-Boni, die gemeinsam oder allein freigespielt werden können. Fortschritte und Spielerfolge können mit wenigen Klicks spielintern oder über die angebundenen Social Media Plattformen geteilt werden. So lässt sich der Spielspaß um eine soziale Komponente bereichern. Genau die ist es, die dafür gesorgt hat, dass das Phänomen Social Casino so rasch zum Publikumsliebling geworden ist. Gemeinsamer Spielspaß mit einer vielfältigen Community und das bei vollkommener zeitlicher und räumlicher Flexibilität ist ein Aspekt, den die Nutzer zu schätzen wissen.