AMD Ryzen 3000 Hardware Testbericht Mainboards Testbericht Hardware
ITX-Boards in Preisspanne von 150 bis 310€

AMD B550 und X570 mini-ITX Motherboards im Vergleich

AMDs Board-Partner haben deren eigenen Umsetzung der neuen B550 Plattform auf Basis des B550 Chipsatzes als preiswertere Alternative zu den X570 Mainboards vorgestellt. Und so gibt es nun von ASUS, Asrock, Gigabyte und MSI entsprechende Mainboard, die wir mit einander vergleichen und einzeln beleuchten möchten. Im Artikel gehen wir auf die Vorteile der Chipsätze, Spezifikationen und Preise ein.

B550 oder X570 im mini-ITX-Formfaktor?

Die Frage nach dem Chipsatz stellt sich sehr vielen Verbrauchern und ob sich der Aufpreis für die Enthusiasten-Boards mit X570 Chipsatz lohnt. Der Teufel liegt hier im Detail, denn es gibt hier einige wichtige Dinge zu beachten, um dann schlussendlich entscheiden zu können.

B550 mit PCIe 4.0 und ohne Chipsatzlüfter

AMD B550 mit PCIe 4.0 und und teils ohne Lüfter

Der B550 Chipsatz ist neuer und für den Mainstream gedacht. Im Vergleich zu der vorherigen Generation von Mainboards (B450) sind die B550 Mainboards deutlich teurer geworden – man kann eine Steigerung von 30 bis 50€ beobachten. Dennoch hat B550 einige Vorteile, wie die Unterstützung von PCI-Express 4.0. Damit kann man die schnellen PCie 4 NVMe SSDs verbauen, die direkt mit der CPU verbunden sind! Auch der Grafikkartenport ist per PCIe 4.0 mittels 16 Lanes angebunden. Insgesamt stehen 20 PCIe Lanes bereit und Thunderbolt 3 wird von manchen Boards auch unterstützt. Die Die Verbindung zwischen CPU und dem Chipsatz, SATA, weiteren NVMe, Audio, LAN Controllern (etc.) erfolgt per PCI Express 3.0.

Im Gegensatz zu X570 Boards wird der Chipsatz nicht so heiß und muss damit nicht aktiv gekühlt werden! Auch ARGB wird von den teureren Modellen abgedeckt. Die Preise liegen bei B550 ITX Board zwischen 150 und 220€.

AMD X570 für Enthusiasten mit zusätzlichem Chipsatzlüfter

Boards mit dem X570 Chipsatz gibt es etwas länger und der Chipsatz wird heißer als noch bei X470 und B450, weshalb alle Boards mit einem aktiven Kühler samt Lüfter bestückt sind. Wie laut die am Ende sind, kommt auf das Board und die Gehäusetemperatur an, ist jedoch ein negativer Punkt für die Boards.

X570 für Enthusiasten mit zusätzlichem Chipsatzlüfter

Positiv ist dagegen, dass die Boards mehr PCIe 4 Lanes haben und meist üppiger bestückt sind. Die Anbindung von CPU zum Chipsatz und auch anderer Periphierie-Controllern ist mittels PCIe Gen 4 Lanes realisiert. Damit kann man mehr als nur eine NVMe per PCIe 4 anbinden, um in den vollen Genuss der Geschwindigkeit zu kommen.

Außerdem eignen sich die Motherboards besser für Übertaktung und kommen zumeist mit aufwendigeren BIOS. Hier kann man sehr viel einstellen und optimieren.

Preislich setzen sie da an, wo die B550 Boards aufhören: Ab 230€ bis hin zu 350€ muss man für ein gescheites X570 ITX-Board hinlegen. Unten gehen wir im Detail auf die Modelle ein.

Bereit für Ryzen 4000 und Ryzen 3000

Die B550 mini ITX Mainboards sind bereits fit für die Ryzen 4000er Serie, die mit der Zen 3 Architektur daher kommen. Das gilt sowohl für die CPUs ohne iGPU als auch für die APUs, die mit einer dedizierten Grafikeinheit bestückt sind. Bei X570 Mainboards muss man schlimmstenfalls nur ein neues BIOS flashen, was heutzutage sehrt einfach ist! Damit kann man getrost einen Ryzen 3, Ryzen 5, Ryzen 7 oder auch Ryzen 9 der 3000 oder Ryzen 4000 Reihe auf den Mainboards betreiben.

ASUS ROG Strix B550-I Gaming ITX

ASUS ROG Strix B550-I Gaming

Das ROG Strix B550-I Gaming (90MB14L0-M0EAY0) von ASUS zählt zu den teuersten B550 mini-ITX Mainboards. Der Grund dafür liegt darin, dass es sich um ein ROG Strix Produkt handelt. Die Serie ist für ihren Fokus auf Gamer und Übertaktung bekannt. Der Lieferumfang ist für Gewöhnlich sehr üppig und auch die Anschlüsse und Ausstattung ist Top-of-the-Line. Wer also das wohl am besten bestückte Board möchte und die ca. 220€ für das ASUS ROG Strix B550-I Gaming entbehren kann, wird mit großer Sicherheit zufrieden sein. Es gibt zwar keine ARGB-Stripe auf der Rückseite des Boards, aber das ROG Logo wird beleuchtet. Der große Kühler im unteren Bereich bedeckt den M.2 Slot und sorgt so für ausreichende Kühlung der NVMe. Eine Ausnahme ist bei dem Board der verbaute Lüfter, der die 10 Phasen Spannungswandler aktiv gekühlt.

ASUS ROG Strix B550-I Gaming ab 220€

ASRock B550M-ITX/ac

ASRock B550M-ITX/ac

Mit dem B550M-ITX/ac (90-MXBDH0-A0UAYZ) bringt ASRock seine Serie auf den neuen Stand. Das Board hält sich beim Design eher schlicht und ist das preiswerteste AM4 B550 Board, dass man im ITX-Format bekommen kann. Man bringt auf kleinsten Raum sehr viel Technik unter und für Budget-orientierte Nutzer ist das wohl die beste Wahl. Man bekommt keine ARGB-Beleuchtung und nicht den üppigsten Lieferumfang, jedoch ist das bei einem Preis von ca. 150€ gerechtfertigt!

ASRock B550M-ITX/ac ab 150€

ASRock B550 Phantom Gaming-ITX/ax

ASRock B550 Phantom Gaming-ITX/ax

Wem das B550M-ITX/ac nicht ausreicht, der kann zum B550 Phantom Gaming-ITX/ax (90-MXBD40-A0UAYZ) greifen. Das Board ist Teil der Phantom Gaming Serie, die Asrock als Konkurrenz zur ASUS ROG Strix Serie ins Leben gerufen hat. Dieses Modell wird mit ARGB-Beleuchtung und größerem Lieferumfang ausgestattet. Dafür muss man auch wie bei ASUS ca. 220€ bezahlen – ein High-End-Modell durch und durch.

ASRock B550 Phantom Gaming-ITX/ax ab 218€

Gigabyte B550I Aorus Pro AX

Gigabyte B550I Aorus Pro AX

Das B550 Board ist Teil von Gigabyte‘s Aorus Pro Serie. Ein großer Teil des Boards wird von Kühlern bedeckt. Der Kühler neben dem PCIe Slot ist angeschraubt und bedeckt zwei M.2 Slots. Die Rückseite des B550I Aorus Pro AX Boards wird mit einer Backplate bedeckt, die zur Kühlung beitragen soll. Für die Stromversorgen sorgt ein 6+2 Phasen Design mit 90 Amper Smart Power Stages. Der große Kühler über dem I/O Shield kühlt die entsprechenden VRM-Komponenten. Auf der rechten Seite befindet sich auf der Rückseite des Boards ein ARGB-Streifen, der entsprechend mit Effekten versehen werden kann. Ein weiteres Plus bei dem Board ist der verwendete 2,5 GBit LAN Anschluss. Bei einem Preis von etwa 180€ befindet es sich ebenfalls im Mittelfeld, trotz ausgezeichneter Features.

Gigabyte B550I Aorus Pro AX ab 180€

MSI MPG B550I Gaming Edge WIFI (7C92-002R)

MSI MPG B550I Gaming Edge WIFI

Auch von MSI gibt es ein passendes mini-ITX Motherboard: das MPG B550I Gaming Edge WIFI (7C92-002R). Die MPG Serie von MSI ist ebenfalls auf Gamer zugeschnitten und die Abdeckungen entsprechend verziert. Das I/O Shield wird von einem großen Kühler bedeckt, der mit der Rückseite mithilfe einer Backplate verschraubt ist. Über dem PCIe Slot befindet sich wie bei den anderen Board auch, ein flacher aber breiter Kühler. Dieser ist leider mit einem Lüfter bestückt, jedoch soll dieser dank MSI’s Zero Frozt Technologie als Plan B in Notfällen einspringen. Der Kühler bedeckt die den M.2 Slot und ist damit für die Kühlung der NVMe SSDs verantwortlich. Bei der Spannungsversorgung greift MSI zu einem 8+2+1 Digital Power Design mit Dr.MOS 60A. Das MPG B550I Gaming Edge WIFI ist ab 209,90€ erhältlich.

MSI MPG B550I Gaming Edge WIFI ab 210€

Spezifikationen im Vergleich

ASUS ROG Strix B550-I Gaming ASRock B550M-ITX/ac ASRock B550 Phantom Gaming-ITX/ax Gigabyte B550I Aorus Pro AX MSI MPG B550I Gaming Edge WIFI
Chipsatz AMD B550
VRM 10 virtuelle Phasen (8+2) 8 virtuelle Phasen 8 virtuelle Phasen 8 reale Phasen (6+2), PWM-Controller: RAA229004 (max. 8 Phasen) 10 virtuelle Phasen (8+2), 6 reale Phasen (4+2)
MOSFETs CPU 8x n/a n/a 6x 90A ISL99390 8x 60A keine Angabe
MOSFETs SoC 2x n/a n/a 2x 90A ISL99390 2x 60A keine Angabe
BIOS 32MB (256Mb)
Speicher 2x DDR4 DIMM, ​DDR4-5100 2x DDR4 DIMM, ​DDR4-4733 2x DDR4 DIMM, ​DDR4-5400 2x DDR4 DIMM, ​DDR4-5300 2x DDR4 DIMM, DDR4-5100
Erweiterungsslots 1x M.2/​M-Key (PCIe 4.0 x4/​SATA, 2280/​2260), 1x M.2/​M-Key (PCIe 3.0 x4/​SATA, 2280/​2260,) 1x M.2/​M-Key (PCIe 4.0 x4/​SATA, 2280), 1x M.2/​E-Key (PCIe, 2230, belegt mit WiFi+BT-Modul) 1x M.2/​M-Key (PCIe 4.0 x4, 2280), 1x M.2/​M-Key (PCIe 3.0 x4/​SATA, 2280), 1x M.2/​E-Key (PCIe, 2230, belegt mit WiFi+BT-Modul) 1x M.2/​M-Key (PCIe 4.0 x4/​SATA, 2280/​2260), 1x M.2/​M-Key (PCIe 4.0 x4/​SATA, 2280/​2260) 1x M.2/​M-Key (PCIe 4.0 x4/​SATA, 2280/​2260), 1x M.2/​M-Key (PCIe 3.0 x4, 2280)
I/O Shield 1x HDMI 2.1, 1x DisplayPort 1.2, 1x USB-C 3.1 (B550), 3x USB-A 3.1 (B550), 1x USB-C 2.0, 1x USB-A 2.0, 1x 2.5GBase-T (Intel I225-V), 3x Klinke 1x HDMI 2.1, 1x DisplayPort 1.4, 1x USB-C 3.0, 3x USB-A 3.0, 2x USB-A 2.0, 1x Gb LAN (Realtek RTL8111H), 3x Klinke, 1x PS/​2 Combo 1x HDMI 2.1, 1x DisplayPort 1.4, 1x USB-C 3.1 (B550), 1x USB-A 3.1 (B550), 4x USB-A 3.0, 1x 2.5GBase-T (Intel I225-V), 3x Klinke 2x HDMI 2.1, 1x DisplayPort 1.4, 1x USB-C 3.1 (B550), 1x USB-A 3.1 (B550), 4x USB-A 3.0, 1x 2.5GBase-T (Realtek RTL8125B-CG), 3x Klinke 1x HDMI 2.1, 1x USB-C 3.1 (CPU), 1x USB-A 3.1 (CPU), 2x USB-A 3.0, 2x USB-A 2.0, 1x 2.5GBase-T (Realtek RTL8125B-CG), 5x Klinke, 1x Toslink, 1x PS/​2 Combo
Anschlüsse 1x USB-C 3.1 Key-A Header (B550), 1x USB 3.0 Header (2x USB 3.0), 1x USB 2.0 Header (2x USB 2.0), 4x SATA 6Gb/s (B550), 1x Speaker-Header 1x USB 3.0 Header (2x USB 3.0), 1x USB 2.0 Header (2x USB 2.0), 4x SATA 6Gb/s (B550) 1x USB-C 3.1 Key-A Header (B550), 1x USB 3.0 Header (2x USB 3.0), 1x USB 2.0 Header (2x USB 2.0), 4x SATA 6Gb/s (B550), 1x TPM-Header 1x USB 3.0 Header (2x USB 3.0), 1x USB 2.0 Header (2x USB 2.0), 4x SATA 6Gb/s (B550), 1x TPM-Header, 1x Speaker-Header 1x USB-C 3.0 Key-A Header, 1x USB 3.0 Header (2x USB 3.0), 1x USB 2.0 Header (2x USB 2.0), 4x SATA 6Gb/s (B550), 1x Chassis Intrusion-Header
Beleuchtung 1x 4-Pin RGB, 1x 3-Pin ARGB 1x 3-Pin ARGB
Audio 7.1 ASUS SupremeFX, DTS 7.1 Realtek ALC887 7.1 Realtek ALC1220 7.1 Realtek ALC1220 7.1 Realtek ALC1200
Wireless WLAN 802.11a/​b/​g/​n/​ac/​ax (2x2, Intel AX200), Bluetooth 5.1 WLAN 802.11a/​b/​g/​n/​ac (Intel), Bluetooth 4.2 WLAN 802.11a/​b/​g/​n/​ac/​ax (2x2, Intel AX200), Bluetooth 5.1
RAID 0/​1/​10
Stromanschlüsse 1x 24-Pin ATX, 1x 8-Pin EPS12V
Beleuchtung RGB, 1 Zone (Klinke-Buchsen) N/​A RGB, 1 Zone (Seite unten) RGB, 1 Zone (Seite rechts) N/​A
Herstellergarantie drei Jahre drei Jahre drei Jahre drei Jahre drei Jahre
Preis 220€ 150€ 218€ 180€ 210€

ASUS ROG Strix X570-I Gaming

ASUS ROG Strix X570-I Gaming

Die ROG Strix Serie ist bei den X570 ITX-Board das teuerste und soll wie auch das B550 Pendant Enthusiasten mit höherem Budget ansprechen. Das Design ist ROG Strix typisch und sehr ansprechend. Mit 295€ ist das ASUS ROG Strix X570-I Gaming (Modell-Nr. 90MB1140-M0EAY0) deutlich teurer, als die Konkurrenz von ASrock und Gigabyte. Man muss dazu aber auch sagen, dass mini-ITX-Motherboards generell teurer sind als die ATX- oder mATX-Ableger, da der Markt dafür kleiner und spezieller ist. In Sachen Spannungsversorgung bekommt man bei ASUS 6 reale Phasen mit 8 Phasen. Die 8 MOSFETS für CPU sowie die beiden für den SoC sind für 70 Amper ausgelegt sind. Man bekommt hier ebenfalls integrierte ARGB-LEDs auf der Rückseite, WLAN AC/AX, Bluetooth 5.0 und Gbit LAN. Das Board würden wir für Nutzer empfehlen, die das System auch übertakten und mehr aus ihrem System machen möchten!

ASUS ROG Strix X570-I Gaming ab 295€

ASRock X570 Phantom Gaming-ITX/TB3

ASRock X570 Phantom Gaming-ITX/TB3

Auch das X570 Phantom Gaming-ITX/TB3 (Modell-Nr. 90-MXBB10-A0UAYZ) macht viel her. Wir haben bereits über das Board berichtet, da es ab Werk Thunderbolt 3 Unterstützung bringt, was noch immer ein seltenes Feature auf AMD-Plattformen darstellt! ASrock packt so viel Technik auf das Board, wie es nur geht und so bekommt man neben integrierten ARGB-Beleuchtung auch viele Anschlüsse und Header für Lüfter (etc.) vor. Genauso gibt es auch WLAN AC/AX, Bluethooth 5.0 und auch einen 1 GBit Port. Eine Besonderheit ist hier, dass die Abstände um den Sockel so angeordnet sind, dass man anstatt von AM4-Halterungen auf Klemmen mit LGA 115x Abstand zurückgreifen muss. Das Gesamtpaket des X470 ITX-Boards ist super und ist damit sehr empfehlenswert, wenn man den Preis in Höhe von 242€ im Budget hat.

ASRock X570 Phantom Gaming-ITX/TB3 ab 242€

Gigabyte X570 I Aorus Pro WIFI

Gigabyte X570 I Aorus Pro WIFI

Auch Gigabyte hat ein schickes ITX-Bord im Sortiment, dass vollgespickt ist mit Features. Das Board wird von zwei recht großen Kühlern bedeckt, von denen der am PCIe Slot mit einem kleinen Lüfter bestückt ist. Dieser wird zur Kühlung von NVMe SSDs im darunter liegenden M.2 Slot sowie dem darunter verborgenen X570 Chipsatzes. Der andere verdeckt die Spannungsversorgung mit 8 realen Phasen. Die MOSFETs sind für 70 Amper ausgelegt und sorgen so für eine stabile Versorgung der CPU, selbst bei Übetraktung. Die QFLASH und CLEAR CMOS Buttons sollen beim Übertakten schnell erreichbar sein, weshalb Gigabyte sie direkt in das I/O-Panel des Boards integriert.

Bei dem Gigabyte X570 I Aorus Pro WIFI darf auch WLAN AC/AX und Bluetooth nicht fehlen. Trotz der vielen Features ist das Board mit 238€ das günstigste X570 ITX-Board in diesem Vergleich.

Gigabyte X570 I Aorus Pro WIFI ab 238€


Welovetech