Hardware Testbericht Eingabegeräte Testbericht Hardware

Edelmauspad Func Surface 1030 - im Kurztest

Dem Ein oder Anderen steht bereits bei der Überschrift ein großes Fragezeichen auf der Stirn. Func... Func... Wer war das nochmal? PCMasters.de klärt euch auf. Func ist ein Hersteller, der sich auf die Produktion von Mauspads spezialisiert hat. Die Firma existiert bereits seit 1999 und ist somit kein unbeschriebenes Blatt im Gebiet der Herstellung von PC-Zubehör. Ihr erstes Produkt war das Surface 1030 Original, was seither immer wieder überarbeitet und aufgefrischt wurde. Das war im Jahr 2000. 2004 kam eine Limited Edition des 1030 Originals, im Jahr 2005 folgte dann ein weiterer Ableger des 1030 - und zwar das Func 1030 Archetype. Sieben Jahre war es sehr ruhig um den Hersteller, doch nun kommen sie zurück mit einer erneuten Überarbeitung ihres 1030 Mauspads.

 Func Surface 1030 XL 1

Man könnte sagen, dass die Firma Func sich auf ihr 1030 Mauspad spezialisiert hat. Denn nebst einer Gamingmaus mit dem Namen Func MS-3 bietet der Hersteller nichts weiteres an Produkten an. Demnach waren wir in unserer Redaktion gespannt wie ein Flitzebogen, denn bei so einer geringen Palette an Produkten könnte man meinen, dass sich das Kalifornische Team ziemliche viele Gedanken über der Mauspad gemacht hat. Was explizit dabei raus gekommen ist könnt ihr in diesem Review lesen. Doch zunächst geht ein Dankeschön an die Firma Func, die uns ein Testexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Beginnen wir einfach mal ganz allgemein. Das aktuelle Surface 1030 ist erhältlich zwei verschiedenen Versionen, einer L und einer XL Version. Diese beiden Versionen unterscheiden sich lediglich in ihren Abmessungen. Ansonsten besitzen beide die gleichen Eigenschaften, Materialien und denselben Lieferumfang, und genau mit diesem und der Verpackung fahren wir nun fort. Ein flacher, riesiger, weißer Karton, bestückt mit dem Func Logo, strahlt uns an. Wir bekamen vom Hersteller freundlicherweise eine XL-Version zur Verfügung gestellt.

 Func Surface 1030 XL 3

Den Abmessungen der Verpackung nach hatten wir in der Redaktion anfangs schon Befürchtungen, wir müssten den Tischler ordern, um unsere Schreibtische vergrößern zu lassen. Doch ein Blick in die Verpackung erspart uns den Anruf, denn das eigentliche Mauspad ist etwas kleiner als die Verpackung. Diese lässt sich übrigens, wie auf den Bildern zu erkennen, wie eine Pralinenschachtel aufklappen. Neben dem Mauspad selbst, welches rundherum in Schaumstoff schlummert, finden wir noch eine Broschüre, welche uns etwas über die Geschichte der Firma Func erzählt, aber auch Garantie- und Pflegehinweise gibt.

 Func Surface 1030 XL 4

Nachdem wir das gute Stück der Verpackung entnommen haben schauen wir uns das Mauspad mal etwas genauer an. Angefangen bei den Maßen messen wir bei der XL-Version 36 x 28 cm und bei der L-Version 33 x 26 cm. Das Mauspad ist außerdem zweiteilig gehalten. Das eigentliche Pad ist in einen schwarzen Aluminium Rahmen eingelegt, um eine bessere Stabilität zu gewährleisten. Die Rückseite bietet zwei kleine Löcher, um das Kunststoff-Innere herauszunehmen. Die Rückseite des Alu-Rahmens hat an den Ecken und in der Mitte flache Gummifüße, um eine gewisse Rutschfestigkeit zu bieten. Das Kunststoff-Innere ist sehr weich und leicht biegsam, wenn man es in die Hand nimmt. Zudem kann man beide Seiten des Kunststoffs als Pad benutzen. Die eine Seite ist glatt, die andere hingegen etwas angeraut. Dies gibt uns die Möglichkeit selbst zu entscheiden zwischen präzisem arbeiten oder schnellem arbeiten. Sowohl Rahmen als auch Innenteil sind waschbar. Erhältlich ist das Pad nur in komplett Schwarz.

 Func Surface 1030 XL 2

Drei Wochen haben wir das Pad nun schon im Test. In diesen drei Wochen haben wir das Surface mit zwei verschiedenen Mäusen getestet, und zwar mit der Roccat Savu und der Razer DeathAdder 2013. Durch die Größe des Pads macht das Arbeiten und Spielen mit geringen DPI Zahlen viel Spaß. Aber auch bei hohen DPI Zahlen verliert man nichts an Präzision. Dies gilt für beide Arbeitsflächen des Surface. Was ein wenig stört bei dem kühlen Winter-Wetter ist der Alu-Rahmen, der sich meist sehr kalt anfühlt. Pluspunkte gibt es von uns aber für das Design und dafür, dass sich das Pad problemlos abwaschen lässt.

Wie immer beginnen wir mit den Preisen. Das Func Surface 1030 in der L-Version kostet 31,70 Euro (Geizhals.de / Stand 18.04.2013) und in der XL-Version 35,83 Euro (Geizhals.de / Stand 18.04.2013). Erhältlich ist das Pad auf dem deutschen Markt leider nur bei verhältnismäßig wenigen Online-Händlern. Wie bereits erwähnt haben wir das Pad drei Wochen lang intensiv getestet. Es ist gut, aber nicht Revolutionär.

Das Design ist gut gestaltet und auch die Umsetzung des Alu-Rahmens ist durchdacht. Func hat außerdem viel Arbeit in die Verpackung gesteckt, das muss man ihnen lassen. Was aber im Endeffekt zählt ist das Produkt, welches auf dem Schreibtisch liegt. Demnach finden wir den Preis von circa 35 Euro für die XL-Version etwas happig. Ob man so ein großes Pad benötigt, oder ob man das Design vom Surface 1030 schön findet, bleibt weiterhin Ansichtssache.


Welovetech