Seite 63 von 87 ErsteErste ... 13 23 33 43 53 59 60 61 62 63 64 65 66 67 73 83 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.861 bis 1.890 von 2596

Thema: *Hifi und Heimkino* Thread

  1. #1861
    QuixX Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    21.12.2011
    Ort
    Millionen-Dorf
    Beiträge
    1.788
    Danksagungen
    205

    Standard

    Zitat Zitat von Finch?? Beitrag anzeigen
    Für die zwei Wege Boxen nutze ich erstmal nen 2x6 Watt Verstärker, den ich im Sommer gebastelt habe (Bausatz).
    ich nutze für meine selbst gebastelten Lautsprecher (2x10W, Eigenentwicklung, TDA2010) dies Modul:

    http://www.ebay.de/itm/AKTIV-SUBWOOF...item3f128127ac

    Das steckt ein TDA7293 darin, der von den Werten viel zu gut ist.

    Der Tiefpass ist ok, es hat aber entgegen der Beschreibung keinen Hochpass für die Satelliten.

    Angetrieben wird ein AWM104.
    Geändert von QuixX (15.01.2012 um 12:30 Uhr)

  2. #1862
    Avatar von Finch??
    Finch?? Alter Hase
    Registriert seit
    03.10.2009
    Beiträge
    5.075
    Danksagungen
    498

    Standard

    Module wollt ich eigentlich nicht mehr, mit denen ist man zu abhängig. Ich möcht auch ungern untern Tisch krabbeln, um irgendwas einzustellen.

    AWM104? Ich hatte mal seinen großen Bruder, den 124. Für den Preis sind das echt klasse Chassis.

  3. #1863
    QuixX Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    21.12.2011
    Ort
    Millionen-Dorf
    Beiträge
    1.788
    Danksagungen
    205

    Standard

    Zitat Zitat von Finch?? Beitrag anzeigen
    Module wollt ich eigentlich nicht mehr, mit denen ist man zu abhängig. Ich möcht auch ungern untern Tisch krabbeln, um irgendwas einzustellen.
    Der Sub wurde vor ein paar Monaten fertig, am Anfang bin ich noch zwei-, dreimal unter den Küchentisch. Man neigt ja dazu, einen neuen Sub bis zur Übelkeit aufzudrehen. Aber jetzt krabbelt da seit Monaten niemand mehr drunter.

    Zitat Zitat von Finch?? Beitrag anzeigen
    AWM104? Ich hatte mal seinen großen Bruder, den 124. Für den Preis sind das echt klasse Chassis.
    Yup, Modul und SUB für 100€, das kriegen andere mit der Power nicht hin.

  4. #1864
    Avatar von Finch??
    Finch?? Alter Hase
    Registriert seit
    03.10.2009
    Beiträge
    5.075
    Danksagungen
    498

    Standard

    Bei mir ists musikabhängig, wie weit der Sub aufgedreht ist, oder ob er sogar ganz ausbleibt. Zudem müsst ich ein neues Gehäuse bauen, falls ich mal nen andren Verstärker nutzen will.

    Beim Selbstbau (Bausatz) wirds mit ner verstellbaren Weiche vermutlich schwer, oder? Ab nächsten Monat hab ich viel Zeit^^

  5. #1865
    QuixX Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    21.12.2011
    Ort
    Millionen-Dorf
    Beiträge
    1.788
    Danksagungen
    205

    Standard

    Zitat Zitat von Finch?? Beitrag anzeigen
    Bei mir ists musikabhängig, wie weit der Sub aufgedreht ist, oder ob er sogar ganz ausbleibt. Zudem müsst ich ein neues Gehäuse bauen, falls ich mal nen andren Verstärker nutzen will.

    Beim Selbstbau (Bausatz) wirds mit ner verstellbaren Weiche vermutlich schwer, oder? Ab nächsten Monat hab ich viel Zeit^^
    Die Buddytec sind von Ausschnitt eher klein. Größer sägen geht immer .
    Verstellbare Weiche findest Du bei "Aktiv-Weiche" mit einem OPV.
    Der selbstgebauten Frequenzweiche würde ich mehr zutrauen, als dem Buddytec. Nur kostet ein PCB allein schon mehr, als ein komplettes Buddy-Modul.

    Hier der 2x10W:



    Uploaded with ImageShack.us

  6. #1866
    Avatar von Finch??
    Finch?? Alter Hase
    Registriert seit
    03.10.2009
    Beiträge
    5.075
    Danksagungen
    498

    Standard

    Dann werd ich wohl doch lieber meine aktive Weiche nutzen, auch wenn der Kabelsalat mich jetzt schon tierisch nervt.

    Kennst du nen kompakten Verstärkerbausatz mit >2x80 Watt, der für Subwoofer was taugt?

    Mein kleiner 2x6 Watt (5 Watt bei 0,5% Klirr) sieht so aus:

    (Ich hab ihn gestern kurz getestet, deswegen hängt da ein zerschnittenes Klinkenkabel dran)


  7. #1867
    QuixX Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    21.12.2011
    Ort
    Millionen-Dorf
    Beiträge
    1.788
    Danksagungen
    205

    Standard

    Zitat Zitat von Finch?? Beitrag anzeigen

    Kennst du nen kompakten Verstärkerbausatz mit >2x80 Watt, der für Subwoofer was taugt?
    Schau Dir mal an, was EBay bei TDA7293 ausspuckt. Allerdings sind 80W für 6W Satellit overkill.
    Zitat Zitat von Finch?? Beitrag anzeigen
    Mein kleiner 2x6 Watt (5 Watt bei 0,5% Klirr) sieht so aus:


    Darum muss man das PCB selber machen. Kühlkörper, Buchsen und Bedienelemente müssen ein Alublech sein, sonst wird's Bastelkram.

  8. #1868
    Avatar von Finch??
    Finch?? Alter Hase
    Registriert seit
    03.10.2009
    Beiträge
    5.075
    Danksagungen
    498

    Standard

    Zitat Zitat von QuixX Beitrag anzeigen
    Allerdings sind 80W für 6W Satellit overkill.
    Das kleine Teil ist nur fürn Anfang. Früher oder später wird ein größerer Verstärker die Satelliten betreiben.

    Zitat Zitat von QuixX Beitrag anzeigen
    Bastelkram.
    Mehr sollte es auch nicht sein. Diesen 13€ Verstärker habe ich nur zum Test für mein mobiles System gebaut. Mehr als funktionieren sollte er gar nicht.


    Eine Stereoendstufe auf der Basis vom TDA7293 kommt mich ohne Gehäuse auch auf über 100€. Da kann ich eigentlich gleich aufs APA-150 zurück greifen, und hab sogar noch ne halbwegs vernünftige Weiche^^

  9. #1869
    QuixX Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    21.12.2011
    Ort
    Millionen-Dorf
    Beiträge
    1.788
    Danksagungen
    205

    Standard

    Zitat Zitat von Finch?? Beitrag anzeigen
    Das kleine Teil ist nur fürn Anfang. Früher oder später wird ein größerer Verstärker die Satelliten betreiben.



    Mehr sollte es auch nicht sein. Diesen 13€ Verstärker habe ich nur zum Test für mein mobiles System gebaut. Mehr als funktionieren sollte er gar nicht.
    Ach so. Mein 2x10W ist die endgültige Lösung, die zusammen mit dem Heco-Koaxial-Boxen klanglich wohl ziemlich alles schlägt, was man an Böxlein an einen Küchenlaptop hängen kann. Ich habe den Sound einfach nicht ertragen, wenn meine Frau sich klanglich mit ihren Freunden austauscht. Auch war eine möglichst flache dennoch nicht bilderartige Lösung gefragt. Irgendwelche Creativ oder dergleichen hätten halb in meinem Teller gestanden.

    Zitat Zitat von Finch?? Beitrag anzeigen

    Eine Stereoendstufe auf der Basis vom TDA7293 kommt mich ohne Gehäuse auch auf über 100€. Da kann ich eigentlich gleich aufs APA-150 zurück greifen, und hab sogar noch ne halbwegs vernünftige Weiche^^
    Nur das der TDA7293 Traumwerte hat. 0,005% @ 5W !

  10. #1870
    Avatar von Finch??
    Finch?? Alter Hase
    Registriert seit
    03.10.2009
    Beiträge
    5.075
    Danksagungen
    498

    Standard

    Ja gut, erzähl das mit den Klirrwerten mal meinen Röhren


    Ich hab ja noch ein paar Tage Zeit. Sobald die Subs und Sats fertig sind, kann ich mich um die Verstärker kümmern. Solange müssen Übergangslösungen herhalten.

    Am schwersten wird ohnehin die Weiche, die wird mich ein paar Tage beschäftigen...

  11. #1871
    QuixX Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    21.12.2011
    Ort
    Millionen-Dorf
    Beiträge
    1.788
    Danksagungen
    205

    Standard

    Zitat Zitat von Finch?? Beitrag anzeigen
    Ja gut, erzähl das mit den Klirrwerten mal meinen Röhren
    Ich habe Nachrichtentechnik studiert. Ich habe noch exakt zwei Röhren im Haushalt.

    -Schlafzimmerfernseher
    -Hughes&Kettner Tubefactor Gitarrenvorverstärker (1xECC83)

    Nichts verzerrt so geil und so früh wie eine Audio-Rohre.

    Um nicht zu übertreiben wählt man zum Hören nicht nochmal mehr Verzerrung als im Studio beim Abmischen für optimal befunden.
    Da war schließlich ein Tonmeister am Werk. Auf Transistor-Abhöre. Röhre hat da keiner mehr. Absolut keiner.

    HiFi: Hohe Wiedergabetreue. Nicht dazu dichten.

  12. #1872
    Avatar von Finch??
    Finch?? Alter Hase
    Registriert seit
    03.10.2009
    Beiträge
    5.075
    Danksagungen
    498

    Standard

    Dass Röhren technisch Lichtjahre von Transen entfernt sind, weiß ich.

    Nach zwei Wochen gegeneinanderhören hab ich mich aber trotzdem mal für die Röhren entschieden. Der Sinn von Hifi ist ja nicht an technisch perfekten Geräten zu hören, der eigene Geschmack macht sehr viel aus. Nicht umsonst gibt es unendlich viele Lautsprecher in der s.g. "Referenzklasse", die alle ein wenig anders klingen, und jeder einen anderen favorisiert. Messwerte sind nicht alles.

    Mein Nachrichtentechnik Studium fängt (hoffentlich) im Sommer an.

    edit: Außerdem hört das Auge ja mit, und es gibt nichts Schöneres als glühende Röhren im abgedunkelten Hörraum
    Geändert von Finch?? (15.01.2012 um 14:53 Uhr)

  13. #1873
    QuixX Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    21.12.2011
    Ort
    Millionen-Dorf
    Beiträge
    1.788
    Danksagungen
    205

    Standard

    Zitat Zitat von Finch?? Beitrag anzeigen
    Nach zwei Wochen gegeneinanderhören hab ich mich aber trotzdem mal für die Röhren entschieden.
    Nicht jeder hat geschulte Ohren. Wenn Du nebenbei mit jemand gequatscht hättest, dann wäre Dir vielleicht aufgefallen, dass bei gleicher Leistung der Röhrenverstärker mehr Anbrüllen erfordert hätte.

    Zitat Zitat von Finch?? Beitrag anzeigen
    Der Sinn von Hifi ist ja nicht an technisch perfekten Geräten zu hören,
    Dann ist mein Englisch Kacke.

    Zitat Zitat von Finch?? Beitrag anzeigen

    der eigene Geschmack macht sehr viel aus. Nicht umsonst gibt es unendlich viele Lautsprecher in der s.g. "Referenzklasse", die alle ein wenig anders klingen, und jeder einen anderen favorisiert. Messwerte sind nicht alles.
    Leider klingen alle guten Transistorverstärker gleich. Und kein Lautsprecher wie der andere. (Sind wir wieder beim Thema?)
    Glaube uns doch, die wir das studiert haben.

    Die Transistorverstärker klingen deshalb alle gleich, weil sie alle "wiedergabetreu" sind.

    Der Elektroakustik-Prof sagte:" ...und dann findet der Boxenkäufer womöglich die Boxen am besten, die den Fehler seiner bisherigen Boxen noch ausgeprägter hatten".

    Und glaube mir, der wusste wovon er redet.


    Zitat Zitat von Finch?? Beitrag anzeigen
    Mein Nachrichtentechnik Studium fängt (hoffentlich) im Sommer an.
    Bei uns gingen alle Studiengänge im WS los.

    Zitat Zitat von Finch?? Beitrag anzeigen
    edit: Außerdem hört das Auge ja mit,
    Deshalb und nur deshalb hören die Supernasen ja auch Unterschiede zwischen Oel-Prinz- und China-Kabel.
    Zitat Zitat von Finch?? Beitrag anzeigen
    und es gibt nichts Schöneres als glühende Röhren im abgedunkelten Hörraum
    Kaminfeuer topt das.

    Ich meinte übrigens den:
    http://www.ebay.de/itm/TDA7293-Stere...item3cb6190596
    Geändert von QuixX (15.01.2012 um 15:23 Uhr)

  14. #1874
    Avatar von KeKs
    KeKs PCMaster der Herzen
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Berlin Hohenschönhausen
    Beiträge
    8.944
    Danksagungen
    276

    Standard

    Ich bin eigentlich immer der Meinung gewesen, HiFi anlagen sollten neutral klingen...

    Anders bei Instrumentenverstärkern mit Röhrenbestückung, die sollen durchaus einen eigenen Klangcharakter haben, das macht den Verstärker ja auch aus. Wenn da in der HiFi Anlage noch was dazu kommt, dann ist das nicht mehr das, was im Tonstudio aufgenommen wurde.

  15. #1875
    Avatar von Finch??
    Finch?? Alter Hase
    Registriert seit
    03.10.2009
    Beiträge
    5.075
    Danksagungen
    498

    Standard

    ...und es geht wieder los.

    Ab jetzt unterdrücke ich meinen eigenen Geschmack zugunsten absoluter Klangtreue.

    Diese Aussage darfst du gerne wieder bis ins kleinste Detail auseinander nehmen und unnötig kommentieren.

    Die Röhren werf ich auch raus und stell mir ein Kaminfeuer aufs Rack, dann klingt es eventuell noch besser.

    Ich halt mich ab jetzt aus dem Thema hier raus. Bist ja eh der Einzige, der außer mir noch mitschreibt. Da fällts mir auch nicht schwer.

  16. #1876
    QuixX Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    21.12.2011
    Ort
    Millionen-Dorf
    Beiträge
    1.788
    Danksagungen
    205

    Standard

    Zitat Zitat von Finch?? Beitrag anzeigen

    Ich halt mich ab jetzt aus dem Thema hier raus. Bist ja eh der Einzige, der außer mir noch mitschreibt. Da fällts mir auch nicht schwer.
    Argumentativ kommt eh nichts rüber außer "ich will aber!"

    Studiere es erst einmal. Wenn Du über Höhere Mathematik rüber kommst, hat sich Deine Auffassungsgabe enorm gesteigert. Danach heißt alles in der Schule Gelerntes einfach nur noch Rechnen.

    Vorher lassen sie Dich nicht an die Elektroakustik. Man will die schwachen Geister da nicht.

    Ich sage ausdrücklich nicht, Du seist ein schwacher Geist. Aber für Elektroakustik braucht es einfach mehr Substanz als laute Musik zu mögen.

    Die Studenten, die danach noch Röhren mögen, wissen, dass sie Müll bevorzugen.

  17. #1877
    Avatar von KeKs
    KeKs PCMaster der Herzen
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Berlin Hohenschönhausen
    Beiträge
    8.944
    Danksagungen
    276

    Standard

    @Finch:
    Nee... du sollst ja nicht deinen Geschmack unterdrücken... aber es geht ja irgendwo auch ums Prinzip... es bringt ja nichts, wenn deine Lieblingsmusik mühevoll im Studio zusammengemischt wurde, wenn deine Anlage das hinterher wieder komplett anders klingen lässt. Man will ja möglichst das hören, was die Leute im Tonstudio auch gehört haben... auch wenn man da wahrscheinlich nie hinkommt.
    Und auf der Seite, die du hier vor Kurzem mal verlinkt hast (hifi-aktiv) stand glaub ich auch nen bisschen was über den Eigenklang von Röhren oder so. Du musst die deswegen nicht wegschmeißen. Du solltest dir vielleicht nur überlegen, ob du dir was drauf einbildest, oder dir vielleicht einredest, die Musik würde besser klingen, WEIL es Röhren sind, oder ob du die Musik nüchtern betrachtet tatsächlich besser findest, wenn sie durch die Röhren kommt. Ist nicht böse gemeint, sondern nen ernstgemeinter Gedanke.

  18. #1878
    Shane Schaut sich um
    Registriert seit
    23.04.2008
    Beiträge
    61
    Danksagungen
    0

    Standard

    Hi @ all,
    ich hoffe, mir kann hier jemand helfen.
    Ich habe heute meine neuen Teufel Ultima 30 bekommen und bin jetzt etwas überfordert, wie ich weiter vorgehen soll. Die Boxen haben eine Nennimpedanz von 4 Ohm (Belastungswerte kurzzeitig 120, langzeitig 70 Watt).
    Was für einen Verstärker kann ich da kaufen? Bzw. wo muss ich drauf achten? Mein jetziger hat 6 Ohm Impedanz und nur 25 Watt pro Kanal. Hab die mal angeschlossen und getestet, ergebnis: null bass...
    ich habe einen Test der Boxen gelesen, bei dem ein Onkyo TX-NR1008 als verstärker genutzt wurde, der hat aber ne ausgangsleistung von 180 Watt pro Kanal bei 6 Ohm. Das raff ich nicht
    Gruß Shane

  19. #1879
    Avatar von KeKs
    KeKs PCMaster der Herzen
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Berlin Hohenschönhausen
    Beiträge
    8.944
    Danksagungen
    276

    Standard

    Also wenn's nen ordentlicher Verstärker ist, spielt das eigentlich mit der Impedanz keine Rolle... das wird auch so funktionieren. Und normalerweise werden "richtige" 25 Watt in einem normalen Haushalt keineswegs ausgereizt... aber hier gehen Herstellerwerte und tatsächliche Werte meistens weit auseinander. Ob du jetzt bei einem anderen Verstärker mehr Bass bekommst, wage ich zu bezweifeln... meistens tut sich da nicht so sonderlich viel am Klang.

  20. #1880
    QuixX Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    21.12.2011
    Ort
    Millionen-Dorf
    Beiträge
    1.788
    Danksagungen
    205

    Standard

    Keine Rolle würde ich nicht sagen, zumindest grassiert in einem Ami-Forum die Aussage, dass der Denon mit 4Ohm Boxen wärmer als mit 8 werden soll. Meine L/R haben 4Ohm, der Rest 8.

    Das mit den Bässen vergisst Du einfach, das ist einfach unwahr.

  21. #1881
    Avatar von KeKs
    KeKs PCMaster der Herzen
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Berlin Hohenschönhausen
    Beiträge
    8.944
    Danksagungen
    276

    Standard

    Kleine Boxentest Session mit Invalid...



    quadral Platinum Ultra 9 vs. Teufel Ultima 60 vs. Philips Fidelio Soundsphere DS9800W
    Geändert von KeKs (28.01.2012 um 13:06 Uhr)

  22. #1882
    Avatar von invalid
    invalid PCMaster der Herzen
    Registriert seit
    25.04.2005
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    6.173
    Danksagungen
    211

    Standard

    ja ja war/ist schon geil! Die Quadral sind schon echt ein Genuß für die Ohren. Die Teufel müssen sich geschlagen geben, wissen aber auch zu überzeugen. Und die Philips Fidelio sind auch überraschend gut.

  23. #1883
    Avatar von shisha77
    shisha77 Findet sich zurecht
    Registriert seit
    19.06.2009
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    366
    Danksagungen
    12

    Standard

    Hallo,

    habe mir vor paar Tagen nen neuen AVR gekauft und zwar den Denon AVR-1912. Nun habe ich da mal paar Fragen bezüglich der Trennfrequenz der Lautsprecher.

    Erstmal zum vorhandenen Equipment:
    ---------------------------------------------
    -AVR: Denon AVR-1912
    -Front: Heco Victa 500
    -Center: Heco Victa 100
    -Rear: Heco Victa 200
    -Sub: Heco Victa 25 A

    Einstellungen Lautsprecher momentan:
    ----------------------------------------------
    -alle Lautsprecher auf small/klein, SUB: ja
    -Sub auf LFE mit Tiefpassfilter 120Hz
    -Trennfrequenz Front: 40Hz, Center und Rears: 60Hz oder ist es besser alle Lautsprecher bei 60Hz zu trennen?


    Danke und Gruß, Michael

  24. #1884
    Avatar von KeKs
    KeKs PCMaster der Herzen
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Berlin Hohenschönhausen
    Beiträge
    8.944
    Danksagungen
    276

    Standard

    120Hz find ich nen bisschen hoch angesetzt als Tiefpass. Ich hab meinen am Gerät selbst meist glaub ich auf 65Hz... ist allerdings auch relativ niedrig. Der soll auch nicht viel außer Bassgitarre und Bassdrum bei Musik mitspielen und eben die LFE Effekte in Filmen.

    Jenachdem was die Lautsprecher können, würde ich eventuell auch alle auf "Large" stellen... ich hab das bei mir so gemacht, weil auch die Satelliten hinten relativ viel Klangvolumen aufbringen können.

    Das Optimum wär natürlich, wenn die Trennfrequenz mit dem Tiefpass-Ansatz übereinstimmt... dann sollte sich nichts überschneiden... allerdings funktioniert das meist eh nicht 100%ig exakt, dass bei genau der Frequenz schluss ist.

    Welche Trennfrequenz für deine Front, Center, Rear Lautsprecher optimal ist, lässt sich so pauschal leider schwer sagen. Eigentlich müsste man mit einem Schalldruck Messgerät rangehen und gucken, ab welchen Frequenzen die Lautsprecher tatsächlich nicht mehr mitkommen (also in den räumlichen Bedingungen bei dir vor Ort) und dann den Subwoofer darauf abstimmen. Aber das ist schonwieder ne ganze Menge Aufwand. So kannst du die Trennfrequenz auch so lassen, in dem Wissen dass die Boxen kaum so tief herunterkommen werden und den Sub so einstellen, dass er sich möglichst nicht überschneidet. Das hörst du eventuell auch selbst, wenn dir der Bass an manchen stellen zu laut vorkommt. Dann kann man die Sub Trennfrequenz tiefer einstellen.

  25. #1885
    Avatar von R32
    R32 Super-Moderator
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Nähe Karlsruhe
    Beiträge
    11.010
    Danksagungen
    942

    Standard

    Sagt doch mal noch ein paar takte zu eurem kleinen Test.
    Mich würde mal der Grobe Unterschied interessieren, wo die Ultima 60 den Quadrals unterlegen waren.

    Warscheinlich in der Basswiedergabe?
    Die Quadrals besitzen ja größere Tieftöner.

  26. #1886
    Avatar von KeKs
    KeKs PCMaster der Herzen
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Berlin Hohenschönhausen
    Beiträge
    8.944
    Danksagungen
    276

    Standard

    Ah, ein Interessierter!

    Joar, ich versuch das mal so zusammenzufassen:
    Zunächst spielen die Quadrals mit ca. 2000€ Paarpreis in einer anderen Preiskategorie...
    Die Bässe spielen sie auf jeden Fall zurückhaltender als die Teufels, da sie eher linear ausgelegt sind... nichts desto trotz kommen sie relativ tief runter. Die Höhen sind detaillierter und besser aufgelöst und insgesamt löst sich der Klang mehr von den Lautsprechern und sie bauen ein ziemliches Klangvolumen auf.
    Die Teufels sind vorallem für ihre Preisklasse aber auf keinen Fall zu verachten... ich fand die Höhen zunächst etwas zurückhaltend, allerdings kann man da zur Not noch nachhelfen. Die Bässe kamen tatsächlich erstaunlich laut rüber... wenn man nicht unbedingt ständig Elektronik-Mucke hört und es im Bauch drücken muss, kann man sich den Subwoofer eigentlich sparen. Insgesamt bekommt man schon eine Menge Sound fürs Geld. Bei der Bühnenpräsenz, auch in den Mitten, können sie aber nicht mit den Quadrals mithalten.

    Die Philips Fidelio's hören sich für ihre Ausmaße extrem groß an. Man denkt manchmal, dass die nebenstehenden Standboxen gerade an sind, statt der kleinen Birnen da. Allerdings fehlt es ihnen aufgrund der Bauweise etwas an Mitten und Volumen. Mehr dazu schreibe ich noch in mein Review und Invalid wird denke ich auch ein paar Takte dazu schreiben.

  27. #1887
    Avatar von R32
    R32 Super-Moderator
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Nähe Karlsruhe
    Beiträge
    11.010
    Danksagungen
    942

    Standard

    Das ist das was ich immer sage.
    Logo, das die Quadral mit Sicherheit besser sind, ist mir auch klar.
    Bei einem Paarpreis von 400€ sind sie aber Weltklasse wenn man bedenkt das die Quadral mit 2000€ fünf mal so teuer sind.

  28. #1888
    Avatar von KeKs
    KeKs PCMaster der Herzen
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Berlin Hohenschönhausen
    Beiträge
    8.944
    Danksagungen
    276

    Standard

    Ich hab die ja letztendlich auch "nur" für 500€ Paarpreis gebraucht geschossen, aber meistens erwartet man auch immer größere Unterschiede als tatsächlich zu hören sind.
    Klar, irgendwie sind so ziemlich alle Fachzeitschriften und Onlineredaktionen vom geringen Preis der Teufels überrascht, invalid hatte mir ein Review gezeigt, wo die Redakteure wohl 3x bei Teufel angerufen haben, um sich nach dem Preis zu erkundigen.
    Aber der Unterschied ist schon ziemlich gut hörbar... und je höher man mit dem Preis geht, desto geringer fallen die Unterschiede auf, und manche Leute bilden sich dann irgendwann sonstwas ein.
    Die Teufels klingen ja jetzt auch nicht nach Blech, als dass da Himmelweite Unterschiede entstehen würden. Aber ich bin mit meinen Quadrals nachwievor sehr zufrieden.

  29. #1889
    Avatar von R32
    R32 Super-Moderator
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Nähe Karlsruhe
    Beiträge
    11.010
    Danksagungen
    942

    Standard

    Mit denen wäre ich sicher auch zufrieden
    Ich hatte mir ja auch so einige angehört.
    Problem war immer, das alle Speaker durch die Bank im Vergleich zu den Ultimas einfach zu schlecht geklungen haben.

    Schlecht, wenn man der Preis in Relation setzt.
    Die Nubox 511 z.B sie klang schon besser und präziser als die Teufel keine Frage.
    Kosteten aber auch eben mal das doppelte.
    Und soviel besser als das ich das doppelte bezahle waren sie für mich dann doch nicht.

    Wenn wir noch die Optik mit rein nehmen, dann noch weniger.
    Hier ist Teufel Box einfach nur geil.

  30. #1890
    Avatar von KeKs
    KeKs PCMaster der Herzen
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Berlin Hohenschönhausen
    Beiträge
    8.944
    Danksagungen
    276

    Standard

    Darüber hatten wir auch gesprochen... optisch fand jeder seine Box irgendwie besser. Ich mag den kantigen, aggressiven Look der Quadrals, die strahlen für mich Kraft aus. Invalid mochte den Klavierlack und die Holzoptik seiner Ultimas lieber... obwohl die Quadrals übrigens auch dunkles Holz an den Seiten haben, sieht nur auf den Bildern ziemlich schwarz aus.

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:

Ähnliche Themen

  1. Case-Mod Laber Thread
    Von [I]ns4ne?! im Forum Case-Modding
    Antworten: 304
    Letzter Beitrag: 01.07.2013, 17:56
  2. Wakü Laber Thread
    Von Grillmaster im Forum Wasserkühlung
    Antworten: 1165
    Letzter Beitrag: 20.03.2013, 18:36
  3. Der PCM Skateboard Thread
    Von z0Ink im Forum Sport, Autos und Freizeit
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 18.04.2012, 18:45
  4. Der RC-Verbrenner/elektro Car Thread !!!
    Von gsg9man im Forum Sport, Autos und Freizeit
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 10.04.2012, 17:12
  5. Der "Was mir heute gefiel" Thread
    Von Phantom666 im Forum Off-Topic
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 21.04.2010, 20:31
  6. Der "wie hat bei euch alles angefangen" Thread
    Von Der Baron im Forum Off-Topic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.11.2007, 20:06
  7. neuer Rechner mit Unstimmigkeiten?
    Von MrSox im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.02.2007, 06:48

Stichworte