Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Core 2 Duo E6600 Ocing

  1. #1
    Avatar von Coolermaster
    Coolermaster Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    31.01.2010
    Beiträge
    575
    Danksagungen
    68

    Standard Core 2 Duo E6600 Ocing


    Hey Leuz,
    also ich habe mich jetzt entschlossen mir einen Mugen 2 Rev B zuzulegen.
    Allerdings habe ich kleine Bedenken wegen der Größe.
    Ich habe das Msi P6n SLI Board, und da ist dieser blaue Northbridge Passivkühler doch relativ nah am jetzigen Boxed...
    Weiß jemand ob der Mugen da sicher draufpasst?
    Ich denke allerdings schon, da er erst weiter oben breiter wird...nur zur Absicherung!

    Gekühlt und Übertaktet werden soll damit ein E6600 Core 2 Duo.
    Da ich absoluter Ocing Anfänger bin und mir aber viele Tutorials und Foren durchgelesen habe hier noch ein paar Fragen:

    1. Was denkt ihr, eignet sich das P6N SLI zum OCing mit dem nForce 650i Chipsatz? Habe jetzt öfter gelesen dass der nicht so optimal sein soll...

    2. Ich habe gelesen, dass mit Wakü locker 3,5 Ghz drin sind. Mit dem Mugen 2 kann man sie aber auch erreichen. Was meint ihr, wie weit würdet ihr gehen, damit er sicher noch stabil läuft, und weder! CPU noch Mainboard dauerhaften Schaden nehmen kann/sollte?
    Dass die Ocing Fähigkeiten von CPU zu CPU unterschiedlich sind, weiß ich, nur etwas kaputt zu machen kann ich mir momentan nicht leisten
    Heißt hier höherer Takt bewirkt auch immer mehr, oder ist es irgendwann Overkill?

    3.Wie weit würdet ihr mit dem VCore hochgehen, und ab wann, dass ebenfalls nichts passieren kann? Überhaupt hochgehen?

    4. Sollte man bei der Übertaktung (da man ja den FSB erhöht) FSB und CPU Takt koppeln? Ja oder?

    5. Warum muss der PCI-E 16x Slot mit meiner Graka auf 100 Mhz "festgestellt" werden? Bremst das nicht dann die Grafikkarte aus? Oder wie genau verhält sich das?

    6. Ich habe 4 GB 800er Ram drin, der taktet ja dann mit 400 Mhz soweit ich weiß, richtig?
    Was genau bewirkt der Ram-Teiler? Stimmt es dass ich dann ohne den Teiler zu ändern bis auf 3,0 Ghz komme?

    Danke vielmals für eure Hilfe

    Grüße

    Coolermaster
    Geändert von Coolermaster (23.03.2010 um 15:56 Uhr)

  2. #2
    Mosfet Banned
    Registriert seit
    24.03.2010
    Beiträge
    30
    Danksagungen
    6

    Standard

    Also,

    mit dem Mobo und der CPU+Kühler sollten 3,0 ghz auf jeden Fall dauerhaft und ohne Probleme drin sein. Mit mehr wär ich vorsichtig wenn du Anfänger bist.

    Mit dem RAM hast du recht läuft eigentlich auf 400mhz, im BIOS werden allerdings 800 angezeigt. Je nach dem wie dein RAM-Teiler eingestellt ist, geht der RAM Takt mit dem FSB Takt hoch.
    Mein RAM läuft z.B. bei einem FSB von 400 auf 960mhz, ist schon fast hart für einen 800er RAM.

    Die Grafikkarte wird durch die 100mhz PCIe Takt bestimmt nicht ausgebremst, der PCIe hat eine so hohe Bandbreite, dass ihn eine Grakka normal garnicht auslasten kann.

    FSB und CPU Takt sind gekoppelt, FSB x Multiplikater = CPU Takt

    Beim Vcore musst du vorsichtig sein, ein 6600er sollte bis 1,5V vertragen aber bei spätestens 1,45 würde ich die Grenze setzen und das auch NUR wenn du den neuen Kühler hast.

    Nach dem Takten immer schön Prime durchlaufen lassen, zwischen den Taktschritten jeweils 10 Minuten, das reicht. Am Ende solltest du dann Prime schon min 1-2 Stunden laufen lassen, besser ein wenig länger.

    Und auch wichtig, nicht volle Kanne hochballern am anfang, FSB in 5 oder 10 mhz Schritten hoch. Natürlich
    Geändert von Mosfet (24.03.2010 um 11:13 Uhr)

  3. #3
    Avatar von Coolermaster
    Coolermaster Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    31.01.2010
    Beiträge
    575
    Danksagungen
    68

    Standard

    Super, vielen Dank für deine Erklärung, hat mir echt schon sehr geholfen!
    Ich habe jetzt oft gelesen, man sollte am Anfang den VCore einstellen, den man maximal geben will, und dann nach und nach den FSB nachziehen. Würdet ihr das auch so machen? Wäre also eine anfängliche VCore Einstellung von 1,4V zb. gut?
    Wo ich mir noch nicht so ganz sicher bin, ist der Ram. Ich habe oft gelesen, dass man, um den Ram als Fehlerquelle auszuschließen ihn total heruntertaktet. Wie würdet ihr mit Teiler usw. vorgehen? Mit dem FSB hochgehen? Erst am ende den Takt hochschieben?
    Wie läuft der Ram momentan auf 400 Mhz wenn mein FSB nur 1066 hoch ist? Also 266 Mhz?
    Wäre super wenn du mir das noch kurz erklären könntest...

    Danke

  4. #4
    Mosfet Banned
    Registriert seit
    24.03.2010
    Beiträge
    30
    Danksagungen
    6

    Standard

    Naja allein der Temperatur wegen eigentlich nicht. Mach es lieber so, stell auf einen Vcore von 1,25000 ein und takte dann in 5mhz Schritten so hoch, bis dir Prime innerhalb der 10 Minuten Fehler anzeigt.

    Wenn du einen Fehler bekommst, Vcore minimal anheben auf 1,27500 z.B.

    Denn je niedriger der Vcore Wert, desto niedriger ist die Temperatur.

    Das Spiel kannst du dann so weit treiben, bis du ihn sagen wir mit 1,4000 nicht mehr stabil bekommst, dann setzt du den FSB ein wenig runter und testest. Sollte dann in Prime sagen wir mal 1-2 Stunden stabil laufen.
    Wenn du ein perfektionist bist, der einen schönen Wert wie 3,4 oder 3,6 haben will, dann kannst du ja noch ein bisschen rumspielen bis er damit stabil läuft. Aber Vcore vorher hochsetzen halte ich für keine gute Idee.
    Lieber nach und nach und der Temperatur und deiner CPU was gutes tun

  5. #5
    Avatar von Coolermaster
    Coolermaster Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    31.01.2010
    Beiträge
    575
    Danksagungen
    68

    Standard

    Vielen Dank, das scheint die Beste Möglichkeit zu sein, super!
    Nur wegen dem Ram:
    Aus CPU-Z hab ich ausgelesen, dass mein Ram mit den 400 Mhz läuft, und dass so ein Teiler von 2:3 FSB:Ram sind.
    Was mache ich damit wenn ich den FSB hochschiebe?
    Frequenz und Teiler einfach lassen?

  6. #6
    Mosfet Banned
    Registriert seit
    24.03.2010
    Beiträge
    30
    Danksagungen
    6

    Standard

    Wenn du guten RAM hast, kannst du erstmal alles so lassen. Im BIOS oder mit Everest solltest du auch den Takt sehen mit dem der RAM dann im Endeffekt läuft, also 800mhz ohne OC.

    Wenn du vor hast viel zu takten solltest du den Teiler runter setzen, also sprich, den RAM langsamer laufen lassen.
    Guten 800er RAM kann man allerdings mit 950-1000mhz noch laufen lassen, musst du einfach testen!

    Und vergiss nicht dem RAM mehr Spannung zu geben, wenn er schneller läuft. DDR2 haben Werksspannungen zwischen 1,8 und 2,3 Volt. Schau mal auf deinen RAM, sofern ein Aufkleber drauf ist und lies die Spannung nach. Wenn er von Werk ab 2,0 braucht, die im BIOS vor dem takten einstellen. Wenn du die 900er Marke knackst kannst du auf 2,1 stellen. Wenn du mehr OC willst auch maximal 2,2 aber nur wenn du Kühler auf dem RAM hast.
    Nur ein Beispiel, kann auch sein, dass dein RAM 1,8 oder 2,3 braucht, dementsprechend nur 0,1 oder 0,2 erhöhen. So sollte nicht viel schief gehen!

  7. #7
    Avatar von Coolermaster
    Coolermaster Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    31.01.2010
    Beiträge
    575
    Danksagungen
    68

    Standard

    Okay,folgendes noch:
    Ich habe die Möglichkeit auszuwählen, ob ich Ram und FSB Manual oder Linked übertakte.
    Bei linked übertaktet er Ram einfach mit, bei Manual kann ich Ram unabhängig vom CPU übertakten.
    Momentan läuft der Ram auf 667 Mhz oder etwas in der Richtung. Wie kann das sein bei 800er Ram? Wie würdet ihr vorgehen?

    Eine andere Frage noch, in meinem Phoenix bios wenn ich auf der "CPU Voltage" stehe, gibt es keine Möglichkeit etwas zu ändern sondern lediglich eine Meldung am Rand: "This Item is for adjus".
    Was genau heißt das? Wie kann ich die VCORE sonst ändern?

    Danke!

    Edit// Das mit der CPU Voltage hat sich erledigt, durch + drücken kann man dort was eingeben. Das ist dann wrschl die Standartspannung von 1,3V (glaube ich?) + dem hinuzugefügten halt...oder?
    Ich habe durch meinen neuen Mugen jetzt prime-temps von 37-38 °C, das ist gut, oder?
    Geändert von Coolermaster (27.03.2010 um 13:58 Uhr)

  8. #8
    Avatar von Gigelz
    Gigelz Foren Profi
    Registriert seit
    11.07.2009
    Ort
    Warstein
    Beiträge
    3.829
    Danksagungen
    268

    Standard

    Die temps sind klasse. 1,25 volt ist aber die standart vcore. Ram übertakten bringt fast garnix. Lass den lieber langsamer laufen. Nicht das er die beim ocen ausbremst.

    Ps sei noch so übervorsichtig so schnell geht da nix kaputt.

  9. #9
    Avatar von Coolermaster
    Coolermaster Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    31.01.2010
    Beiträge
    575
    Danksagungen
    68

    Standard

    So an Mosfet erst mal ein riesen THX dass du mir das ganze etwas näher gebracht hast
    Also ich habe ihn im Moment auf 2,9 Ghz Stable. =)
    FSB also 1300, Multi 9...
    An der Vcore hab ich jetzt noch garnichts verstellt, sprich auto, aber im Bios und CPU-Z wird mir immer eine Spannung von 1,320 V im Schnitt angegeben.
    Warum ist die schon so hoch?
    Den Ram habe ich jetzt erst einmal Linked gelassen, sprich gekoppelt an den FSB, und der hat jetzt automatisch einen Teiler von 1:1 Eingestellt. Er läuft also jetzt auf 325 Mhz. Ist das okay für 400 Mhz Ram?

    Außerdem: Ich habe Intel Eist deaktiviert im Bios, trotzdem ändert der im Idle immernoch den Multi auf 6 und senkt die VCore...was stimmt da nicht?

    Danke!!!

    Ach, noch eine Frage:
    In welchem Modus sollte ich Prime-95 laufen lassen, damit ich auf Stabilität testen kann, und erkennen kann ob VCore fehlt, oder zuweit übertaktet ist?
    Ich habe bis jetzt immer Custom + Run FFTs in Place...Das halt 2 mal und jedem Core zugewiesen.
    Was mich jetzt nur wundert, ich habe dasselbe mit Blend probiert, da hat mein System sehr gehangen im Vergleich zum Custom...was meint ihr? Was ist besser?
    Geändert von Coolermaster (28.03.2010 um 20:47 Uhr)

  10. #10
    Mosfet Banned
    Registriert seit
    24.03.2010
    Beiträge
    30
    Danksagungen
    6

    Standard

    Also den Vcore würde ich fest setzen, Auto regelt er wie man sich denken kann selber und manche Mobos neigen da zum Übervolten. Also kann sein, dass du deinen Takt auch schon mit 1,29 oder 1,30 stabil bekommst statt den 1,32 die er selbst einstellt.

    Dann lass Prime, wenn du deinen Takt erreicht hast einfach jeweils 1-2 Stunden in Small und Large laufen. Das reicht für den täglichen Gebrauch, man kann es auch weit treiben und 24 std laufen lassen, ist aber nicht nötig.
    Zwischen den Taktschritten reichen jeweils 5-10 min Large.

    Wegen dem Multi, musst du nicht nur EIST sondern auch C1E deaktivieren, muss aber nicht sein, hab es bei mir auch noch an. Spart immerhin Strom

    Der RAM sollte kein problem sein, läuft ja langsamer als er könnte. Kannst ja mal ein bisschen probieren und den RAM-Teiler mal hochstellen, kann sein, dass dein RAM auch super mit über 800mhz oder sogar 900 läuft. Weiß ja nicht was du für einen hast, bzw wie gut er gekühlt ist.

    Naja viel Erfolg noch

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.07.2008, 09:15
  2. [Super Pi 1M Ergebnisliste]
    Von z0Ink im Forum Benchmarks
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.03.2008, 15:10
  3. Intel COre 2 Duo E6600 OC
    Von russellXxX im Forum Overclocking
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.08.2007, 07:20
  4. Core 2 Duo Übertakten
    Von Compiler im Forum Overclocking
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.08.2006, 21:05

Stichworte