Hallo zusammen!

Ich hab ein rießen Problem und werde jetzt am besten mal ganz vorne anfangen:

Vor einiger Zeit hab ich wie so oft meinen PC eingeschaltet. Ohne böse Erwartungen hatte ich mich auf eine nette Stunde im Internet eingestellt. Doch dann kam es anders. Beim Hochfahren erschien der BIOS typische Ladebildschirm, doch der darauf folgende Windows Vista Ladebalken blieb aus - stattdessen ein schwarzer Bildschirm. Unbeirrt drückte ich auf den Resetknopf meines PCs und erhoffte mir durch einen Neustart Besserung. Und tatsächlich - mein Rechner funktionierte die nachfolgenden Wochen wieder tadellos...

...bis vorgestern. Ich machte meinen PC an und da war es wieder - das gleiche Problem. Ich versuchte es also wieder mit einem Reset, doch diesmal kam es anders. Mein PC machte keine Anstalten Windows hochzufahren; er brach bei jedem Reset nach dem Laden von BIOS ab. Der Monitor blieb schwarz als ob er kein Signal bekäme, CPU -und Grafikkartenlüfter drehten jedoch weiter vor sich hin.

Verzweifelt schraubte ich mein PC Gehäuse auf, checkte alle Kabel und entfernte alle unnötigen USB Geräte vom PC. Das brachte keinen Erfolg.
Ich testete, ob ein Arbeitsspeicherriegel defekt sein könnte, indem ich sie alle nacheinander einzeln in den PC einbaute - ebenfalls kein Erfolg.
Beim Ausbauen aller Arbeitspeicher kam ein Piepston, der, wie ich im Internet nachrecherchierte, völlig normal sei.

Nach einiger Zeit des Testens und Ausprobierens, wollte nicht mal mehr das BIOS laden - mein Monitor bekam nach dem Einschalten einfach kein Signal mehr. Mein Rechner lief jedoch weiter.
Am Monitorkabel oder am Monitor selber konnte es nicht liegen, das hab ich mit meinem alten Rechner getestet.
Also baute ich meine Grafikkarte aus und wieder ein - ohne Erfolg.
Ich entfernte die Stromkabel von Festplatten, DVD-und Disketten Laufwerk um zu testen ob die Grafikkarte aus irgendeinem Grund zu wenig Strom abbekam - der Bildschirm blieb schwarz.
Zu guter letzt habe ich die Festplatten im Rechner abgesteckt und die Festplatte meines alten Rechners eingebaut um zu sehen ob es an den Festplatten liegt. Der Bildschirm blieb immernoch schwarz. Also kann ich davon ausgehen, dass meine Festplatten noch funktionieren und ich die Daten sichern kann.

Ich verwendete 2 320GB Festplatten im RAID-0 Modus. Da ich mich mit Hardware nicht so gut auskenne, hab ich versucht die beiden Platten in meinem alten PC einzubauen und war verblüfft, dass ich diese nicht einfach im Arbeitsplatz anwählen konnte. Nach ausgiebiger Internetrecherche in etlichen Foren, machte sich bei mir schlechte Stimmung breit. Denn offenbahr ist ein Datentransport eines RAID-0 Verbundes nicht so ohne weiteres möglich.
Meinen PC werde ich demnächst zum Händler bringen, da ich 5 Jahre Garantie drauf habe, nuur möchte ich jetzt schon an meine Daten ran, nicht dass die da wie verrückt Hardware tauschen und womöglich den RAID-0 Verbund auflösen, so das meine Daten futsch sind....
In diesem Forum hat jemand ein ähnliches Anliegen und schaffte es auch seine Daten zu retten: http://www.planet3dnow.de/vbulletin/...d.php?t=265946
Doch dieser jemand schreibt etwas davon, dass die Stripegrößen bei beiden PCs gleich groß sein müssen...und ich weiß nicht einmal mehr was ich für eine Stripegröße gewählt hatte.

Ich bin echt ratlos und hoffe dass es hier den ein oder anderen gibt der sich mit Datensicherung bzgl. RAID-0 auskennt und mir sagen kann was ich machen soll.

Liebe Grüße
fish

Mein System:
CPU: Intel Core 2 Quad Q6600 Tray. 8192Kb, LGA775,64bit, Kentsfield
Mainboard: ABIT FP-IN9 SLI, LGA775 NVIDIA 650i SLI, ATX, PCIe
Grafikkarte: MSI NX8800GTX, 768MB NVIDIA Geforce 8800GTX, PCIe
Arbeitsspeicher: 4x 1024MB Corsair, PC6400, CL4
Festplatten: 2x Samsung HD321KJ 320 GB Serial ATA-II
Netzteil: ATX-Netzt. BE Quiet! Straight Power 650 Watt