Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: PC startet nur umständlich.

  1. #1
    monty Schaut sich um
    Registriert seit
    04.05.2008
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard PC startet nur umständlich.


    Hallo,

    Ich habe ein sehr komisches Problem mit einem Rechner. Kenne mich eigentlich ein bissel aus mit Hardware aber sowas hab ich noch nie erlebt. Ich habe einen PC zwecks Reparatur hier der nicht mehr gestartet ist.

    Als ich ihn bekam, hab ich ihn direkt mal angeschlossen um zu sehen was los ist. Da tauchte schon die erste Kuriosität auf: Beim anschließen des Stromkabels sprang er direkt an. Mehr kam aber nicht. Kein Bild, kein Beepcode, keinerlei Aktivitäten. Lediglich das Netzteil gibt ein schrilles Fiepen von sich.

    Also gleich mal das Netzteil getauscht. Kein positives Ergebnis. Er sprang zwar wieder gleich an, aber mehr kam nicht. Da es sich um einen Ahtlon XP handelt braucht es auch nur den 20poligen Stecker. Den 4poligen brauchen ja nur Intel Systeme. Daran lags also auch nicht.

    Also hab ich einzeln die ganze Hardware durchgetestet. Zuerst mal alles unnötige entfernt (Laufwerke, Front Anschlüsse) -> kein Ergebnis. Arbeitsspeicher und Grafikkarte aus anderem PC probiert -> kein Ergebnis...

    Darauf hin hab ich dem PC ein neues Mainboard eingebaut. Vorher wars ein Gigabyte GA-7VAXFS Ver 1.0 (ATX Format). Ersetzt wurde es durch ein Asrock K7S41GX (micro ATX).

    Nachdem alles zusammengebaut war startete der PC wieder, sobald das Stromkabel angeschlossen war. Aber er springt nur an, es kommt immernoch kein Bild, kein Beep, nix!

    Also wieder alles einzeln durchgetestet. Ohne positives Ergebnis.

    Insgesamt hab ich 4 verschiedene Netzteile probiert und er springt immer sofort an. Ist das normal? Ich glaub nicht. Zumal sogar schon ein neues Mainboard drin ist.

    Darauf hin hab ich den kleinen Powerswitch überprüft ob der evtl ne Macke hat. Aber der ist vollkommen in Ordnung. 0 Ohm Durchgang und funktioniert astrein. Auch wenn der garnicht angeschlossen ist, springt der PC sofort an wenn das Netzteil Strom bekommt.

    Zum Test hab ich den Powerswitch dann mal an Reset angeschlossen, da das Gehäuse keinen Resetswitch hat. PC gestartet (durch Stromkabel einstecken)... nix... dann Reset gedrückt und voila, er lebt. Auf einmal kommt Bild und alles funktioniert reibungslos. Die Grafikkarte ist ok, Ram ist ok, und die CPU ist folglicherweise auch ok. Inzwischen ist sogar schon WinXP drauf und alles läuft soweit.
    Nach der erkenntnis mit dem Resetschalter hab ich das alte Board nochmal eingebaut aber das tut es wirklich nicht mehr. Da brachte auch reset nix mehr.

    Warum springt der an, sobald das Stromkabel angeschlossen wird, startet aber erst nachdem man einmal Reset gedrückt hat? Wie gesagt hab ich die ganze Hardware (ausser CPU) schon einmal getauscht bzw es ohne probiert.

    Was auch auffällig ist: Wenn ich windows herrunterfahre, geht er anschließend nicht aus. Der Monitor geht aus, aber sonst läuft alles noch. Ich muss den PC vom Netz trennen. Anders geht es nicht.

    Inzwischen hab ich dem PC einen Resetschalter spendiert damit der Powerswitch weiter als solcher dienen kann. Allerdings hat er keine wirkliche Funktion. Als ich den PC heute das erste mal ans Stromnetz gestöpselt hab, ist er mal nicht sofort angesprungen. Erwartungsvoll hab ich den Powerswitch gedrückt, aber nix passierte. Strom noch mal ab, wieder ran und einmal Reset und er lief. Naja. Dann hab ich mal probiert ob "Soft-Off" möglich ist (Powerswitch 5 Sekunden gedrückt halten)... Nix. Auch das geht nicht.

    Wenn ich in Windows allerdings kurz den Powerswitch drücke, fährt das System wie zu erwarten ist, ganz normal runter. Also geht der Schalter 100%ig.

    Was ist das für ein Phänomen das er anspringt wenn ich den Netzstecker einstecke. Warum geht der Powerswitch nicht? Und warum muss ich erst einmal Reset drücken damit der loslegt?

    Wäre super wenn ihr ein paar Ideen habt.
    MfG Monty
    Geändert von monty (04.05.2008 um 19:47 Uhr)

  2. #2
    Avatar von Horst58
    Horst58 Super-Moderator
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Skive (Midtjylland)
    Beiträge
    17.030
    Danksagungen
    2.721

    Standard

    Hallo Monty,
    sei uns hier im Forum herzlich willkommen und zudem von mir herzlich begrüsst.

    Das die 4polige Zusatzstromversorgung nur für Intel-Systeme unverzichtbar ist, kann man wegen des oft gebrauchten Namens für diesen Stecker, heisst ja auch "P4-Stecker", vermuten.
    Gleichwohl ist das überhaupt nicht so.
    Auch inzwischen nicht mehr ganz so taufrische So. 939-AMD's, ihre Nachfolger sowieso, können auf diese zusätzliche Versorgung nicht gut verzichten.
    Die Symptome sind anderenfalls wie von Dir geschildert.
    NT läuft an ... und nichts geht. Ja auch der POST wird von den Boards verweigert.

    Das sofortige "Anspringen" nach dem 230V~ anstehen, kann eine im BIOS ausgewählte Funktion sein. Warum dann sowas aber auch mit einem anderen Board, hier müsste ja auch ein anders eingestelltes BIOS aktiv werden, passiert, kann ich um's Verrecken nicht vernünftig erklären.

    Um das eigenartige Verhalten des Powerswitchs zu ergründen, schaust Du bitte mal in der Systemsteuerung bei der Energieverwaltung die eingestellten Funktionen der Energieschemas und unter Erweitert, mit welchen Funktionen Power- und Sleeptaste belegt sind.
    Im Bios wäre dabei gleich noch zu überprüfen, ob einer der Sleepmodi S3 oder S4 aktiviert ist.
    (Kann natürlich auch "suspend to ram" oder "suspend to disk" heissen.)
    Anderenfalls wird der altbekannte S1 ausgeführt, bei dem halt die gesamte Hardware mit ihren Versorgungsspannungen beliefert wird, was Du am Weiterlaufen der Lüfter unschwer erkennst.
    Geändert von Horst58 (04.05.2008 um 20:23 Uhr)

  3. #3
    monty Schaut sich um
    Registriert seit
    04.05.2008
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard

    Hallo,

    danke für deine schnelle Antwort.

    zu dem P4 Stecker... Das Mainboard hat auch keinen Anschluss dafür. 2 der 4 probierten Netzteile haben auch keinen P4 stecker gehabt. Sind trotzdem sofort angesprungen.

    zu dem Powerswitch: im Energieschema ist eingestellt, das der PC herunterfahren soll wenn power gedrückt wird. das funktioniert ja auch, was beweist das der schalter an sich ok ist. Eine Sleeptaste hat der PC nicht. Auch auf dem Board ist kein Anschluss für eine Sleeptaste soweit ich das erkennen konnte.

    bevor winxp drauf war, hab ich ja auch schon probiert aber selbst das 5sek drücken hat keinen Effekt. Normalerweise müsste er ja aus gehen.

    Mir ist aufgefallen das es kein normales Powermanagment (APM) mehr gibt. Liegt halt daran, das das Board anstelle dessen ACPI unterstützt.

    Hab auch nochmal ins Bios geschaut. Leider hat es nur wenig Einstellmöglichkeiten. Unter Powermanagement kann ich lediglich Suspend to Ram auf DISABLE oder AUTO stellen. Ansonsten kann ich nurnoch einstellen:

    Repost Video on STR Resume (enable/disable)
    Restore on AC / Power Loss (on/off)
    Ring-In Power On (enable/disable)
    PCI Devices Power On (enable/disable)
    PS / 2 Keyboard Power On (enable/disable)
    RTC Alarm Power On

    Das man erst nochmal Reset drücken muss, damit der POST anfängt ist aber auch noch unerklärlich.

    EDIT: Hab mal nach nem Bios Update gesucht. Die aktuellste Version (2.80) ist schon drauf. Auch taucht in den Beschreibungen der Bios Versionen nix vergleichbares auf.

    Infos zum Board:
    http://www.asrock.com/mb/overview.asp?Model=K7S41GX&s=
    Downloadpage zum Board: (mit Bios-Infos)
    http://www.asrock.com/mb/download.asp?Model=K7S41GX&s=
    Geändert von monty (04.05.2008 um 21:35 Uhr)

  4. #4
    Avatar von Horst58
    Horst58 Super-Moderator
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Skive (Midtjylland)
    Beiträge
    17.030
    Danksagungen
    2.721

    Standard

    Hmm, da dachte ich, ich würde irgendwie helfen können.
    Inzwischen muss ich wohl einsehen, dass ich mit meinem Latein ganz schön alt aussehe.

    Nur damit wir nicht etwa aneinander vorbei reden.
    Ich meinte den vierpoligen Stecker , der zumeist in der Nähe der Spannungsreglersektion auf dem Board connected wird.
    In normaler Einbaulage also recht weit oben irgendwie im Bereich zwischen ATX-Blende und Prozessorsockel.
    Die vier Pole, die man durch Auseinanderschieben des 24pol. Hauptconnectors abtrennt, sind freilich entbehrlich, wenn das Board sowieso nur 20 Pole verlangt.
    Bei vielen Netzteilen sind diese im Auslieferungszustand extra, zuweilen, je nach dem welchem ATX-Standard das NT angehört, auch gar nicht vorhanden.

    Egal, Du hast den Rechner ja irgendwie doch immer zum Laufen überreden können, was bei Fehlen des P4-Steckers an sich unmöglich sein soll.
    Demnach steckt das Teil ja eben doch, weshalb ich meine im vorigen Post gemachte Anmerkung dazu, mal zurück nehmen will.
    (Ob da tatsächlich nichts geht, hab' ich um mal grundehrlich zu sein noch nie probiert.)

    Das Einschalten bei Anliegen der Netzspannung könnte im BIOS unter "Restore on AC / Power Loss (on/off)" versteckt sein.
    Die Sleeptaste sitzt auf dem Keyboard. Sie ist allgemein durch einen Halbmond kenntlich.
    Aber nicht alle Tastaturen müssen diese Taste auch tatsächlich haben.

    So, mehr will mir nun tatsächlich zum Thema nicht mehr einfallen.

  5. #5
    monty Schaut sich um
    Registriert seit
    04.05.2008
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard

    Also einen weiteren Stromstecker verlangt das Board echt nicht. Weder den abtrennbaren von 24 auf 20 noch den P4 stecker (2 gelb/2 schwarz (2x12Volt))

    hier ist ein recht gutes Bild:
    http://www.asrock.com/mb/photo/K7S41GX(Enlarge).jpg

    Eine Sleeptaste hat die verwendete Tastatur nicht. Hab da grad ne sehr alte dran mit dem großen 5poligen DIN stecker und nem Adapter auf PS2... die Tastatur hat noch nichtmal Windows Tasten

    Hab das mit Restore on AC / Power Loss (on/off) auch mal durchgetestet... ohne Erfolg...

    Komischer PC... Netzteil ist ausgeschlossen (4 probiert), Mainboard ist neu und trotzdem diese Macken. Alle anderen Bauteile laufen...

    Hab glaub ich vergessen das der PC mit dem alten Mainboard auch schon immer sofort angesprungen ist, wenn Strom anlag. Hilft aber auch nicht viel weiter.

    Ich bin echt verzweifelt. So einen PC hat ich noch nie und dabei hab ich schon so einige Krücken gerichtet. Ich danke dir auf jeden Fall das du es versucht hast.

    Hoffe natürlich weiter auf Tips und Ideen, wenn noch jemandem was einfällt.

  6. #6
    Avatar von Horst58
    Horst58 Super-Moderator
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Skive (Midtjylland)
    Beiträge
    17.030
    Danksagungen
    2.721

    Standard

    Mann, welch Patzer meinerseits. *grummel*
    Klar doch! Bei Sockel A war sowas noch gar nicht angesagt.
    Warum bin ich eigentlich nicht schon eher über die Mainboardbezeichnung gestolpert?

    In Deinem Sinne will ich mal hoffen, dass hier noch jmd konstruktive Gedanken postet.

    //edit
    Halt! Einen Gedanken hab' ich doch noch.
    Wenn Du nun schon mehrere Netzteile, und zwei völlig verschiedene Boards durchprobiert hast, muss man ja mit Sicherheit davon ausgehen, dass der Bug wo anders versteckt ist.
    Was bleibt da noch, an weiteren grösseren und kleineren Teilen, die irgendwie Einfluss auf den Startvorgang haben?
    Nur der Powerswitch selbst.
    Ob der eventuell mackig ist, etwa weil er nach dem Herunterfahren des Systems einrastet, was er ja eigentlich nicht darf, bekommst Du heraus, indem Du das Teil mal auf dem Board absteckst.
    Benutze mal zum Start und zum Herunterfahren (jeweils kurzzeitig) ne kleine Drahtbrücke, Nagelschere etc, um den vermeintlichen Fehler auszuschliessen (oder dingfest zu machen).
    Geändert von Horst58 (04.05.2008 um 22:42 Uhr)

  7. #7
    monty Schaut sich um
    Registriert seit
    04.05.2008
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard

    Hab ich auch schon

    hab den sogar durchgemessen ob der evtl einen gewissen widerstand hat. Sollte schließlich 0 Ohm sein bei so einem kurzen Kabel. Aber der ist technisch astrein. Klemmt auch nicht...

    Dieser PC wiederspricht jeglicher Logik

  8. #8
    Avatar von LordOfThePings
    LordOfThePings Fortgeschrittener Benutzer
    Registriert seit
    04.04.2008
    Ort
    Franken
    Beiträge
    1.294
    Danksagungen
    77

    Standard

    Ist da eine Graka mit extra Stromanschluss verbaut? Ich hatte mit einer Radeon 9800 mal das Problem, das beim Einschalten die Grafikkarte nicht schnell genug initialisiert wurde, und das Board dann erstmal gemeckert hat, es wäre keine drin. Dann ein Reset, und der PC lief normal hoch...
    Ich vermute, dass beim Reset die Stromversorgung der Graka an bleibt, womit dann das Board sie auch finden kann.

  9. #9
    PC-Freak-Nasty Banned
    Registriert seit
    16.06.2007
    Ort
    Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    4.022
    Danksagungen
    95

    Standard

    Könnte auch das Gehäuse sein. Schonmal ohne Gehäuse versucht?

  10. #10
    monty Schaut sich um
    Registriert seit
    04.05.2008
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard

    Die Graka ist nur eine GF4MX 440 ohne Stromanschluss. Habs auch schon ohne probiert und die onboard-Graka vom neuen Board benutzt. Hat nix gebracht.

    Das Gehäuse? Hmmm. Kann mir eigentlich nicht vorstellen wie das solche Probleme machen könnte. Werds die Tage aber mal testen, da ich eigentlich keine weitere Erklärung für die Probleme habe. Das Gehäuse ist eigentlich ganz gut verarbeitet, wenn man mal davon absieht das es nichtmal einen Resetschalter hat(te). Der PC ist ein Fujitsu Siemens Scaleo 600.

    Ich denke eher ein Bios-Update könnte helfen, da es gewisse Optionen im Powermanagement nicht gibt bzw nur wenig einstellbar ist. Leider gibt es kein neueres...

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:

Ähnliche Themen

  1. Pc fährt nicht hoch, startet immer wieder von neuem
    Von Haderlomp im Forum Hardware Allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.12.2011, 16:55
  2. Pc Startet nicht mehr WinXP sollte auf Win7
    Von Bruennis27 im Forum Windows Programme und Apps
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 16:23
  3. PC startet nicht mehr seit Installation zweiter SATA Festplatte
    Von alexey90 im Forum Festplatten und optische Laufwerke
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.11.2009, 16:31
  4. PC fährt nicht runder, sondern startet neu! HARDEWARE defekt?
    Von genki11 im Forum Hardware Allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.11.2009, 16:00
  5. Motherboard kaputt? PC startet GAR NICHT mehr!
    Von niGGo123 im Forum Mainboards
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.09.2009, 13:07
  6. pc startet einfach neu
    Von marceleckhardt im Forum Hardware Allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.05.2008, 10:11
  7. PC startet nicht mehr
    Von oarms im Forum Prozessoren
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.10.2007, 23:58
  8. Braucht man Sex für Kinder ?
    Von s4nt4-c4p im Forum Off-Topic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.02.2006, 08:20

Stichworte