Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Leistungsstarken PC zusammenstellen [Brauche Hilfe]

  1. #1
    SoP1 Foren-Neuling
    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Frage Leistungsstarken PC zusammenstellen [Brauche Hilfe]


    Hallöchen,

    da meine alte Schraddelkiste mittlerweile in die Tage gekommen ist, würde ich mir gerne einen nagelneuen PC zusammenstellen. Dieser sollte durchaus zu den Leistungsstärkeren gehören, da ich sehr viel mit Hobbymäßiger Videobearbeitung für Youtube zu tun habe (Let's Plays) und in Videospielen mit Programmen diese aufnehme. Dabei reduzieren sich unter anderem die FPS von 200 normal auf knappe 30 bei der Aufnahme.
    Ich bin auf der Suche nach einer Kiste, die richtig Leistung hat, damit sämtliche Framedrops Geschichte sind und mit der man auch mal auf der Überholspur fahren kann.

    Preisklasse bis 2.000 Euro.
    Sollte einfach alles kompatibel gut miteinander funktionieren und einwandfrei laufen.

    Ich habe soweit mal auf alternate.de auf Empfehlung eines Freundes im PC- Konfigurator etwas zusammengestellt und er meinte das wäre so okay. Allerdings macht er das nicht beruflich und hat auch wohl nicht zu 100% die Ahnung davon.
    Falls jemand sich unter anderem auch beruflich damit auskennt und derjenige Spaß daran hätte mir ein System zusammenzustellen, würde ich mich über Hilfe freuen. Entweder wäre es nett, wenn das System hier modifiziert werden würde - sodass es besser ist, evtl. auch von Preis/Leistungsverhältnis her oder, wenn ein komplett neues System empfohlen wird.
    Leistung steht jedoch bei mir doch im Vordergrund...

    Das jetzige mir vorgeschlagene System:

    Prozessor: 1 x Intel® Core™ i7-3930K
    Mainboard: 1 x MSI X79A-GD65 (8D)
    Arbeitsspeicher: 1 x G.Skill DIMM 16 GB DDR3-1600 Quad-Kit
    Grafikkarte: 1 x SAPPHIRE Radeon HD 7870 OC GHZ Edition
    Netzteil: 1 x Corsair CMPSU-750HX
    Festplatte 1: 1 x Western Digital WD5000AAKX 500 GB
    Festplatte 2: 1 x Western Digital WD1502FAEX 1,5 TB
    Prozessorlüfter: 1 x Scythe Mugen 3 Rev.B PCGH-Edition
    Gehäuse: 1 x Zalman Z11 Plus
    DVD Brenner: 1 x LG GH22NS90

    Über Hilfe, Änderungsvorschläge, Ergänzungen oder komplett neue Systemvorschläge würde ich mich freuen.

    SoP

  2. #2
    Avatar von Arachnid
    Arachnid Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    12.10.2009
    Ort
    Südniedersachsen/Harz
    Beiträge
    675
    Danksagungen
    275

    Standard

    Erstmal herzlich willkommen hier

    Direkt zum Thema:
    Grundsätzlich würde ich nicht bei Alternate bestellen, die sind sehr teuer und in keiner Hinsicht besser als andere Shops.
    Prozessor und MB sind ohne Frage sehr gut, aber hier dennoch nicht angebracht, es ist einfach zu teuer, da ein i5-2500k was Gaming angeht nur unwesentlich schlechter ist. Da du anscheinend auch einiges mit Videobearbeitung zu tun hast, wäre auch ein i7-2600k eine Alternative, aber auch der leistet jetzt nicht so viel mehr als der i5. Auch die Ivy-Bridges sind aktuell noch zu große Wundertüten, so dass ich die (noch) nicht empfehlen möchte.

    Arbeitsspeicher würde sich hier einer mit 1333MHz Takt empfehlen, da der Speichercontroller ohnehin nicht mehr nutzt, zumindest bei den Sandys.
    16GB kann man nehmen, wenn man wirklich viel mit HD-Clips in professionellen Programmen arbeitet, ansonsten reichen auch 8GB locker aus.

    Grafikkarte ist ohne Frage für alle aktuellen Games gut ausreichend, allerdings könnte man bei deinem Budget auch noch etwas nach oben gehen auf eine 7950.

    Netzteil ist völlig überdimensioniert, damit könntest du bald 3 7870 betreiben. Ein gutes NT im Bereich von 450W wäre hier angemessen.

    Festplatte würde ich eine 128GB-SSD am besten die m4 von Crucial empfehlen und dazu eine 5400rpm-HDD als Datenplatte, Größe nach Bedarf.
    Der Mugen3 ist ein guter Kühler, alternativ würde ich den macho empfehlen, oder wenn es wirklich starkes oC sein soll, einen Silver-Arrow.
    Wenn einem das Z11 gefällt kann man es nehmen, es ist kein schlechtes Gehäuse.


    Ich würde folgendes System vorschlagen:

    1 x Samsung EcoGreen F3 1000GB, SATA II (HD105SI)
    1 x Crucial m4 SSD 128GB, 2.5", SATA 6Gb/s (CT128M4SSD2)
    1 x Intel Core i5-2500K, 4x 3.30GHz, boxed (BX80623I52500K)
    1 x TeamGroup Elite DIMM Kit 8GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (DDR3-1333) (TED38192M1333HC9DC)
    1 x ASUS HD7950-DC2-3GD5, Radeon HD 7950, 3GB GDDR5, DVI, HDMI, 2x mini DisplayPort (90-C1CRN0-U0YAY0BZ)
    1 x ASRock Z77 Pro3, Z77 (dual PC3-12800U DDR3)
    1 x LG Electronics GH22NS90, SATA, bulk
    1 x Thermalright HR-02 Macho (Sockel 775/1155/1156/1366/AM2/AM3/AM3+/FM1)
    1 x BitFenix Raider (BFC-RDR-300-KKN1-RP)
    1 x be quiet! Straight Power E9 CM 480W ATX 2.3 (E9-CM-480W/BN197)
    => 1031,66€ bei Mindfactory ohne Versand, welcher entfällt wenn man zwischen 00:00 und 06:00 bestellt.

    Das ganze würde aber vorraussetzen, dass du deinen PC selbst zusammenbaust, was ohnehin zu empfehlen wäre. Das ist kein schwieriges unterfangen, jeder der noch beide Hände hat ist dazu in der Lage, da es letztlich ein Stecksystem ist, wo alles nur dahin passt, wo es hingehört.
    Das hauptsächliche Problem bei remdzusammenbau, wäre die Tatsache, dass man keinen vernünftigen CPU-Kühler nehmen kann, da die auf Grund ihrer Größe und ihres Gewichtes beim Versand ein zu hohes Risiko darstellen.

    Wie bereits weiter oben erwähnt, könnte man auch zu 16GB RAM und einen i7-2600k greifen, was aber P/L-mäßig nicht sinnvoll wäre, da du die Mehrleistung wohl kaum merken würdest. Die Grafikkarte könnte man auch downgraden mit einr 7870 oder 7850, wodurch dir prinzipiell auch kein Nachteil enstünde, da auch diese für alle aktuellen Games gut reichen.
    Festplatte ließe sich natürlich euch eine größere oder noch eine zusätzliche nehmen, falls dir 1TB zu wenig ist.
    Man könnte auch auf die SSD verzichten da sie beim gamen keinen Vorteil bringt, lediglich bei Videoediting könnte sie einen kleinen Vorsprung rausholen, aber besonders hoch, wäre der wohl auch nicht. Eine SSD ist ganz angenehmer Luxus, da sie sämtliche Ladezeiten verkürzt (speziell den Bootvorgang).

    MfG
    Arachnid

  3. #3
    SoP1 Foren-Neuling
    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard

    Sicherlich ein sehr gutes System, ich würde mir aber weiterhin gerne noch mehrere Meinungen und Vorschläge einholen. Die Videobearbeitung findet schon auf einer professionelleren Ebene statt und es ist nicht nötig preislich tief zu bleiben. Es kann ruhig auch ein PC sein, der durchaus auf der Überholspur fährt und ordentlich Saft hat. Mir ist es sogar lieber, wenn es etwas mehr Leistung ist, als man wirklich braucht und auch Prozessoren der neueren Generation sind okay. Es kann auch ruhig etwas teurer als 1000€ sein.

    Ruhig ordentlich Power rein, sodass es auch noch die nächsten Jahre hält.

    SoP

  4. #4
    marv101 Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    579
    Danksagungen
    94

    Standard

    Ich stimme hier Arachnid zu und seine Zusammenstellung ist auch sehr gut und würde ich so auch unterstützen! Vielleicht könnte man wie gesagt bei dem Budget auch den i7-2600K nehmen der noch etwas schneller wäre. Vom P/L her aber ganz klar den i5-2500K, in PC Games wird man auch keinen Unterschied spüren zum i7.

    Vielleicht wäre auch noch der Intel Core i5-3570K aus der Ivy Serie ne Option er liegt Preislich zwischen dem 2500K und dem 2600K und bietet aktuell auch ein gutes P/L!


    All diese CPUs reichen von der Leistung her auf jeden Fall aus und werden auch noch ne ganze Weile halten!

  5. #5
    Avatar von Arachnid
    Arachnid Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    12.10.2009
    Ort
    Südniedersachsen/Harz
    Beiträge
    675
    Danksagungen
    275

    Standard

    Ruhig ordentlich Power rein, sodass es auch noch die nächsten Jahre hält.
    Da die Gamingleistung eines PC's maßgeblich von der Grafikkarte abhängt, würde hier ein stärkerer Prozessor de facto nichts bringen. Bemerkbar machen würde es sich nur in Anwendungen, die vor allem die CPU belasten, wobei man hier schon beinahe grundsätzlich festhalten kann, dass selbst eine Mehrleistung von 20% kaum spürbare Vorteile bringt, denn ob man 5 oder 6 Sekunden wartet merkt man eh kaum und am anderen Extrem genauso, ob es 30 Minuten oder 35 Minuten sind, macht dann subjektiv auch keinen Unterschied mehr.

    Wenn pberhaupt eine stärkere CPU her soll, dann nur eine mit SMT, da dies zukünftig Vorteile bringen könnte, da immer mehr Software für Multi-Core optimiert seihn wird. Also wäre hier der Griff zum i7-2600k oder dem i7-3770k angebracht. Der 3770k hat zwar nur 4 Kerne und somit 8 Threads hängt aber den über 100€ teureren 6-Kernern kaum hinterher, welche sich mMn auch nicht empfehlen, da ihre marginale Mehrleistung in keinem Verhältnis zu ihrem Mehrpreis stehen. Selbst wenn einem das ausgegebene Geld egal ist, würde ich hier davon abraten zumal noch die hoffnugslos überteuerten 2011er Mainboards dazukommen, da bezahlt man dann für CPU und Mainboard schon mehr, als manch einer für den gesamten PC...

  6. #6
    SoP1 Foren-Neuling
    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Frage Aktueller Stand

    Bin im Moment soweit, dass ich das ganze etwas modifiziert habe.

    1x 16GB G.Skill RipJawsZ DDR3-1600 DIMM CL9 Quad Kit
    2x 1000GB Western Digital Caviar Black
    1x 128GB Crucial m4 SSD CT128M4SSD2 2.5"
    1x Intel Core i7 3820 4x 3.60GHz So.2011 WOF
    1x 3072MB Sapphire Radeon HD 7950 OC Aktiv
    1x Scythe Mugen 3 Rev.B SCMG-3100
    1x Asus P9X79 PRO Intel X79 So.2011 Quad
    1x 750W Corsair HX750 Modular 80+
    1x Zalman Z9 Plus Midi Tower ohne Netzteil
    1x LG Electronics GH22NS90 SATA DVD+-R/RW
    1x Microsoft Windows 7 Home Premium SP1 64bit Deutsch SB/OEM


    SSD ist drin, 2x 1 TB interne, Grafikkarte bin ich eine Serie hoch auf 7950 und Prozessor eine Stufe runter auf 3820. Mainboard habe ich auch geändert, da ich jetzt beim wesentlich günstigeren Mindfactory bestelle als bei Alternate und die haben das nicht im Angebot. (Von zu vielen Richtungen wollte ich auch nicht bestellen und das ist in etwa gleich gut). Sockel 2011 würde ich schon gerne beibehalten. Irgendwelche weiteren Meinungen dazu?

    Frage 2: Home Premium, Professionell oder Ultimate?
    Geändert von SoP1 (29.04.2012 um 15:03 Uhr)

  7. #7
    marv101 Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    579
    Danksagungen
    94

    Standard

    Warum willst du den Sockel 2011 behalten?? Vom P/L her sind die am schlechtesten und bringen dir hier auch keine Vorteile zu z.b. dem i7-3770K mit Sockel 1155. Die Z77 Boards sind hier ganz klar die bessere Wahl.

    Und dann noch das überflüssige 750W Netzteil. Wofür? Da gibts viel bessere!

  8. #8
    SoP1 Foren-Neuling
    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard

    Die Meinungen gehen sowas von auseinander - einige sagen soweit, dass ein 750 Netzteil knapp werden könnte und ich sollte lieber 1000 Watt holen. Andere sagen Sockel 2011 sollte schon sein, wenn man zukunftsorientiert kaufen will usw...

  9. #9
    Avatar von Arachnid
    Arachnid Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    12.10.2009
    Ort
    Südniedersachsen/Harz
    Beiträge
    675
    Danksagungen
    275

    Standard

    einige sagen soweit, dass ein 750 Netzteil knapp werden könnte
    Schwachsinn. Das wird erst dann knapp wenn du da 3x 7950 reinsetzt. Ein gutes NT im Bereich von 450W reicht locker.

    Andere sagen Sockel 2011 sollte schon sein, wenn man zukunftsorientiert kaufen will
    Der Sockel liefert dir nichts, was du zukünftig brauchen wirst. Du kannst da einen 6-Kerner drauf laufen lassen mit 12 Threads, nützt bloß nichts, da der auch nicht wahrnehmbar schneller ist, dafür aber wahrnehmbar teurer. Diese CPU's lohnen sich für "Normalverbraucher" einfach nicht. Wie gesagt, wenn überhaupt eine stärkere CPU, dann entweder den i7-2600k oder den i7-3770k, alles andere wäre Geldverschwendung.
    Auch die 16GB RipJaws würde ich ganz dringend rausschmeißen. Erstens machen 1600er-Riegel erst Sinn, wenn du einen Ivy nimmst und zweitens können die mit ihren völlig nutzlosen Heatspreadern (die bringen wirklich exakt 0) noch mit dem CPU-Kühler kollidieren.

    Betriebssystem eindeutig Home Premium, die anderen haben nur Features, die du eh nicht brauchst.

    MfG
    Arachnid

  10. #10
    SoP1 Foren-Neuling
    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Arachnid Beitrag anzeigen
    Auch die 16GB RipJaws würde ich ganz dringend rausschmeißen. Erstens machen 1600er-Riegel erst Sinn, wenn du einen Ivy nimmst und zweitens können die mit ihren völlig nutzlosen Heatspreadern (die bringen wirklich exakt 0) noch mit dem CPU-Kühler kollidieren.
    Was für ein Speicher wäre denn passender?

  11. #11
    Avatar von Arachnid
    Arachnid Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    12.10.2009
    Ort
    Südniedersachsen/Harz
    Beiträge
    675
    Danksagungen
    275

    Standard

    Wenn du bei Mindfactory bestellst den hier.

    MfG
    Arachnid

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:

Ähnliche Themen

  1. brauche beratung gaming PC zusammenstellen
    Von PCLukas im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.12.2011, 16:59
  2. Neuen PC Zusammenstellen
    Von Cross66 im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.09.2010, 15:46
  3. Komplettsystem oder PC zusammenstellen?
    Von Lanew im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.04.2010, 11:48
  4. PC zusammenstellen - Hilfe
    Von Ally1993 im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.04.2010, 10:39
  5. PC Zusammenstellen (1000 euro)
    Von Nachtaktiv im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 30.11.2009, 23:15

Stichworte