Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Hilfestellung Prudukte; Hausnetzwerk

  1. #1
    Avatar von FreakyFriday
    FreakyFriday Ehemals BuntiOnline
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    Raum Osnabrück
    Beiträge
    700
    Danksagungen
    25

    Standard Hilfestellung Prudukte; Hausnetzwerk


    Hallo Leute,

    ich wollte euch mal fragen ob es schon schnellere
    Hausnetzwerke gibt als über Lan oder ist Lan schon
    schneller geworden? Habe mal vor längerem mich
    ein wenig durchgelesen und dort wurde gesagt das
    Lan nur einen durchsatz von um die 20MB hat

    Haben 2 PC im Haus (einer 1,3TB, einer 200GB)
    1 Laptop (500GB), 1 Tablet (64GB) & ein neueres Handy (32GB)
    Diese geräte sollen regelmäßig gesichert werden.

    Habe geplant gehabt ein Case zu holen mit 4 Festplatten
    und den im Keller beim Router hinzustellen und anzuschließen.
    (habe oben nocheinen Router um besseres W-Lan zu haben)

    Was sind da momentan die besten Anschlussmöglichkeiten
    die auch ein schnelles Backup erlauben bzw eine 1:1 Sicherung
    meiner Festplatten?

    Gibt es noch keine Cases mit SATA3 und einer
    gewährleisteten schnellen Netzwerkverbindung für das Hausnetzwerk?
    Vielleicht Router wo ich mit USB 3.0 einen Festplattenspeicher anschließen kann?

    Gruß
    Christian

  2. #2
    QuixX Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    21.12.2011
    Ort
    Millionen-Dorf
    Beiträge
    1.788
    Danksagungen
    205

    Standard

    Meine Geräte sind per Kabel als Gigabit/Ethernet vernetzt und da gehen je nach PC-Leistung bis zu 80 MByte/s. Das sind also effektiv 640 MBit/s.

    WLAN geht immer so schnell, wie Deine Nachbarn Dich lassen, auf gar keinen Fall schneller als Nominalrate/2. Also ein 300MBit WLan wird wohl ohne Nachbarn 150MBit/s bringen, also knapp 20MByte/s. Etwas langsamer wie eine 2,5er Platte am USB2.0.

    Ich habe ein NAS mit einer 1600MHz-CPU. Wenn Dein Router so etwas nicht hat, rechne mit 2MByte/s.

    Schau Dir mal die QNAP und synergie -Teile an, alles andere ist mMn langsam.
    2. Vergiss WLan.
    Geändert von QuixX (09.04.2012 um 17:56 Uhr)

  3. #3
    Avatar von FreakyFriday
    FreakyFriday Ehemals BuntiOnline
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    Raum Osnabrück
    Beiträge
    700
    Danksagungen
    25

    Standard

    Zitat Zitat von QuixX Beitrag anzeigen
    WLAN geht immer so schnell, wie Deine Nachbarn Dich
    lassen, auf gar keinen Fall schneller als Nominalrate
    Was hat die W-Lan-Geschwindigkeit mit Nachbarn zu tun ?
    .... kleines Missverständis: Will nicht über W-Lan Backups machen.
    Zitat Zitat von QuixX Beitrag anzeigen
    Ich habe ein NAS mit einer 1600MHz-CPU.
    Wenn Dein Router so etwas nicht hat, rechne mit 2MByte/s.
    Du meinst "wenn dein NAS so etwas nicht hat" oder ??
    Sprich du hast ein PC System mit Platten bei dir stehen ?!
    Ich habe mir bis jetzt immer die normalen angeschaut mit Platten & NT
    Zitat Zitat von QuixX Beitrag anzeigen
    Schau Dir mal die QNAP und synergie -Teile an, alles andere ist mMn langsam.
    QNAP ... OK das konnt ich mir nachschauen und habe festgestellt
    die Teile sind ja doch schon ein wenig teuer bei 4 Platten
    Aber was meinst du mit "synergie -Teile"
    Geändert von FreakyFriday (09.04.2012 um 19:15 Uhr)

  4. #4
    QuixX Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    21.12.2011
    Ort
    Millionen-Dorf
    Beiträge
    1.788
    Danksagungen
    205

    Standard

    Zitat Zitat von buntionline Beitrag anzeigen
    Was hat die W-Lan-Geschwindigkeit mit Nachbarn zu tun ?
    Äther, wie bei Highländer. Es kann nur einen geben. Das wird zwar von der gewinnsüchtigen Industrie unterdrückt, aber wenn Deine Nachbarn ordentlich senden, hast Du Pause.

    Zitat Zitat von buntionline Beitrag anzeigen
    .... kleines Missverständis: Will nicht über W-Lan Backups machen.
    Gute Entscheidung
    Zitat Zitat von buntionline Beitrag anzeigen
    NAS mit CPU ?? .... Meinst also einen eigenständigen PC ??
    Ist ein NAS immer. Ein Linux-Server stellt Freigaben über Windows-Netzwerkroutinen (SMB, Server Message Blocks, Samba)
    Zitat Zitat von buntionline Beitrag anzeigen
    QNAP ... OK das konnt ich mir nachschauen und habe festgestellt
    die Teile sind ja doch schon ein wenig teuer bei 4 Platten
    Aber was meinst du mit "synergie -Teile"
    Oops, Synologie mein ich.

    Mein QNAP hat ohne Platte knapp über 200.- gekostet. Eine Platte reicht, Backup kommt auf die zweite.

    Bei mir stellt das NAS die Arbeitsumgebung. Das Backup sichert auf einen normalen PC. Zweimal reicht mir um mich sicher zu fühlen. Fotos und "Eigene Dateien" ziehe ich noch sehr gelegentlich auf BluRay.

    Für Musik und Filme habe ich dezentrale Sicherungskopien bei Freunden. Und die bei mir.

  5. #5
    Avatar von FreakyFriday
    FreakyFriday Ehemals BuntiOnline
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    Raum Osnabrück
    Beiträge
    700
    Danksagungen
    25

    Standard

    Zitat Zitat von QuixX Beitrag anzeigen
    Eine Platte reicht, Backup kommt auf die zweite.

    Bei mir stellt das NAS die Arbeitsumgebung. Das Backup sichert auf einen normalen PC. Zweimal reicht mir um mich sicher zu fühlen. Fotos und "Eigene Dateien" ziehe ich noch sehr gelegentlich auf BluRay.

    Für Musik und Filme habe ich dezentrale Sicherungskopien bei Freunden. Und die bei mir.
    Eine Platte ??

    Meine vorhabung war alles abzusichern was ich halt habe.
    250GB Platte vom System (250GB / Platte 1 auf NAS)
    1TB Platte vom Privatkram (1TB / Platte 2 auf NAS)
    94GB Handy & Tablet (120GB / Platte 3 auf NAS)
    1TB PCs & Laptop von Eltern (1TB / Platte 4 auf NAS)

    habe vor langen mal eine Platte verlohren und das UNWIEDERBRINGLICH.
    Seid dem kann ich kaum abwarten ein vernünftiges Hausnetzwerk zu
    haben so das wirklich alle Daten sicher sind.
    Momentan rette ich meine Daten einmal im Momat über eine
    1:1 kopie auf eine zweite interne Platte die bald weichen muss
    weil das nächste Gehäuse nur 2 Platten aufnehmen kann.

    Edit: Habe mir mal ein paar Produkte angeschaut:
    patriot javelin s4 .... nix über schreib/lese Geschwindigkeit gelesen
    QNAP TS-412 um 280 Euro // wieso nur 40MB/s schreiben/lesen ?!?
    Geändert von FreakyFriday (09.04.2012 um 20:04 Uhr)

  6. #6
    QuixX Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    21.12.2011
    Ort
    Millionen-Dorf
    Beiträge
    1.788
    Danksagungen
    205

    Standard

    Zitat Zitat von buntionline Beitrag anzeigen
    Eine Platte ??
    Ein Fragezeichen hätte bei mir schon gereicht.

    Zitat Zitat von buntionline Beitrag anzeigen
    Meine vorhabung war alles abzusichern was ich halt habe.
    250GB Platte vom System (250GB / Platte 1 auf NAS)
    1TB Platte vom Privatkram (1TB / Platte 2 auf NAS)
    94GB Handy & Tablet (120GB / Platte 3 auf NAS)
    1TB PCs & Laptop von Eltern (1TB / Platte 4 auf NAS)
    Ich kann Dir da nicht helfen, da ich schon immer Server betreut habe und daher auch mit meinem NAS eine Client-Server-Umgebung einrichte.

    Systemplatten sichere ich von Zeit zu Zeit mit Acronis auf eine 2,5" USB-Platte. Nutzdaten sind, wie es sein sollte auf dem NAS.

    Zitat Zitat von buntionline Beitrag anzeigen
    habe vor langen mal eine Platte verlohren und das UNWIEDERBRINGLICH.
    Das ist nicht wahr. Wenn Deine Familie all ihr Geld flüssig gemacht hätte, dann hätte es mehrere Firmen gegeben, die Daten Deiner Platte wieder verfügbar gemacht hätten. Mit Geld geht viel.


    Zitat Zitat von buntionline Beitrag anzeigen
    Seid dem kann ich kaum abwarten ein vernünftiges Hausnetzwerk zu
    haben so das wirklich alle Daten sicher sind.
    Momentan rette ich meine Daten einmal im Momat über eine
    1:1 kopie auf eine zweite interne Platte die bald weichen muss
    weil das nächste Gehäuse nur 2 Platten aufnehmen kann.

    Edit: Habe mir mal ein paar Produkte angeschaut:
    patriot javelin s4 .... nix über schreib/lese Geschwindigkeit gelesen
    QNAP TS-412 um 280 Euro // wieso nur 40MB/s schreiben/lesen ?!?
    Überlege an einem Client-Server-System. Dann fährst Du auf der Schiene, auf der alle Ökonomen fahren. Alles, das Du Dir ausdenkst ist teurer weil umständlicher.

    Ja, 40MByte war für mein QNAP angesagt. Mein AMD 4-Core lässt aber oft 78MByte/s auf dem Tacho dauerhaft sehen. Der i5 ist komischerweise langsamer.

    Lies mal in den Umgangsformen für zivilisierte Nutzer des Internets. Mehrere Satzzeichen sind unhöflich.

  7. #7
    BitGNU Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    09.11.2010
    Beiträge
    525
    Danksagungen
    129

    Standard

    @buntionline

    In meinen Augen ist deine ganze Backuplösung nicht gut durchdacht, bzw. einfach nur zu teuer

    1. Wenn du nicht vor hast den NAS Server mindestens im RAID 1 zu betreiben kannst du dir eigentlich die 200€ sparen und dir stattdessen besser 2.5" Zoll Memory Disk Stations von Intensio kaufen. Die gibt es dann auch in verschiedenen Größen von 320 GB - 1 TB je nach Bedarf.

    2. Jedes mal ein 1:1 Backup zu machen ist ineffizient und langsam. Gute Backup Programme legen eine Signatur an und überprüfen nur welche Dateien neu hinzugekommen sind und speichern diese auf der Platte. Das hat auch den Vorteil, das dir diverse Backups von verschiedenen Tagen/Monaten/Jahren - in einer Timeline - zur Verfügung stehen ohne das dich das zusätzlichen Speicher kostet.

    3. In Anbetracht von Punkt 2 reichen dann auch Datendurchsätze von 20-40 Mb/s, weil du nur einmalig alles abspeichern musst und die zusätzlichen Dateien die hinzukommen können auch Problemlos im laufenden Betrieb gespeichert werden.

  8. #8
    Avatar von FreakyFriday
    FreakyFriday Ehemals BuntiOnline
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    Raum Osnabrück
    Beiträge
    700
    Danksagungen
    25

    Standard

    Hallo BitGNU

    zu 1: aber ich brauche es ja nicht 3 mal
    ich habe es auf meinem PC und möchte nur eine Abschicherung
    fals meine Platte im PC mal den Geist aufgibt.

    zu 2: ich wollte immer 1:1 machen damit ich direkt
    die Bilder und Dukumente sichere und nicht irgendeine
    Datei die ich nachher mit dem BESTIMMTEN Programm
    wiederherstellen muss oder so.
    Würd mich auch gern auf ein Backup einlassen was
    mit einmal alle Dateien sichert und danach nur die neuen.

    Glaube das von WD-Digital kann sowas

    zu 3: wenn mein Punkt 2 funktionert "könntest" du recht haben
    dann brauch ich wirklich weniger Bandbreite

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:

Ähnliche Themen

  1. Hilfestellung bei BlueRay Combo Laufwerk
    Von FreakyFriday im Forum Festplatten und optische Laufwerke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.12.2011, 16:41
  2. 1500€ PC Bitte um Hilfestellung bei Komponentenauswahl!
    Von ==ROCCO== im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.10.2011, 22:42
  3. Bitte um Hilfestellung bei Hardwareauswahl
    Von JackBlack im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.11.2010, 12:06
  4. Möchte auf schneller PC umrüsten ..... Hilfestellung bitte
    Von FreakyFriday im Forum Prozessoren
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.09.2010, 17:23
  5. Benötige rasche Hilfestellung!
    Von schumi im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.06.2008, 14:28
  6. Hilfestellung beim Aufbau eines Micro-ATX-PC
    Von Windschief im Forum Hardware Allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.01.2008, 20:33

Stichworte