Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Neuer Gamer-PC

  1. #1
    desaster137 Regelmäßiger Besucher
    Registriert seit
    14.04.2011
    Beiträge
    175
    Danksagungen
    2

    Standard Neuer Gamer-PC


    Guten Abend liebes Forum.

    Ich habe vor, mir in der nächsten Zeit einen PC zusammenzubauen und ich wollte euch mal fragen, ob ihr mir ein bisschen helfen könnt.

    Mein Budget liegt bei ca. € 1000,00 und ich hätte eine Bitte: Ich würde liebend gerne ein ASRock x79 Extreme Mainboard haben. Würde es irgendwie gehen, dass das Mainboard beim PC dabei ist?

    Mit freundlichen Grüßen,

    desaster137

  2. #2
    Avatar von Arachnid
    Arachnid Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    12.10.2009
    Ort
    Südniedersachsen/Harz
    Beiträge
    675
    Danksagungen
    275

    Standard

    Würde es irgendwie gehen, dass das Mainboard beim PC dabei ist?
    Gehen würde es schon, aber sinnvoll wäre es nicht wirklich. Das wären dann 170€ fürs Mainboard und nochmal 260€ für die zugehörige CPU, die nichtmal besonders gut wäre, was Gaming angeht. Macht zusammen 430€. Mit 600€ für den Rest kann man schon was auf die Beine stellen, aber es wäre für einen Gamer-PC keine gute Zusammenstellung, was P/L angeht. Wieso möchtest du denn unbedingt dieses X79-Board? Vielleicht lässt sich da ja was anderes finden, dass die Wünsche genauso erfüllen würde.
    Wie siehts denn aus mit Betreibssystem und Peripherie (Monitor, Tastatur, ...) da alles vorhanden?
    Wie siehts mit Übertakten aus, gewünscht oder eher nicht geplant?
    Brauchst du nen FireWire-Anschluss? (Wenn du nicht weißt, was es ist, brauchst du es nicht)
    Wünsche beim Gehäuse (Farbe, Beleuchtung, Fenster, sonstiges Design) oder egal?

    Mit obigen Informationen, können wir dir dann gerne was vernünftiges zusammenstellen

    MfG
    Arachnid

  3. #3
    desaster137 Regelmäßiger Besucher
    Registriert seit
    14.04.2011
    Beiträge
    175
    Danksagungen
    2

    Standard

    Wir in nächster Zeit, wenn das Release für die Ivy-Bridge ist, eine CPU rauskommen, die billiger wäre und auch auf das X79 Mainboard mit Sockel 2011 drauf passt?

    Naja dass Mainboard will ich einfach haben, da es einfach schick aussieht und auch noch gut ist.

    Pc-Peripherie habe ich alles zu Hause. Sowohl Monitor, als auch Betriebssystem, Maus und Tastatur.

    Naja mit meinem ersten Selbstbau PC würde ich es schon gerne probieren das Übertakten.

    Ich glaube nicht, dass ich einen FireWire-Anschluss brauche, und wie das Gehäuse aussieht ist mir auch egal. Solange es leise ist, ist alles OK:


    EDIT (autom. Beitragszusammenführung):


    Ich habe mir schon einmal eine Zusammenstellung gemacht. Eventuell kommt der Monitor raus, weil ich schon einen habe. Würde das so gehen?

    Geizhals-Wunschliste
    Geändert von desaster137 (09.04.2012 um 11:06 Uhr) Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

  4. #4
    Avatar von Arachnid
    Arachnid Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    12.10.2009
    Ort
    Südniedersachsen/Harz
    Beiträge
    675
    Danksagungen
    275

    Standard

    Prinzipiell ginge das schon, aber sinnvoll wäre es nicht. Außerdem ist der 3820 nicht so wirklich übertaktbar.

    Wir in nächster Zeit, wenn das Release für die Ivy-Bridge ist, eine CPU rauskommen, die billiger wäre und auch auf das X79 Mainboard mit Sockel 2011 drauf passt?
    Denkbar, aber ich gehe nicht davon aus. Die 2011-CPU's sind allesamt eher für Videoschnitt-PC's und co gedacht und nicht für das Gamingsegment. Da wäre ein i5-2500k deutlich sinnvoller, einfach übertaktbar und vom P/L her für Gaming optimal. Ein i7-3820 ist zwar nicht schlechter, aber fürs Gaming auch nicht besser, dabei aber fast 100€ teurer.
    Zu einem 2500k würde dann (z.B.) ein Z77-Board passen. Davon gibt es auch gute, die optisch ähnlich wie das X79 sind.

    Ich hätte damit für dich mal folgendes zusammengestellt:
    1 x Samsung Spinpoint F3 500GB, SATA II (HD502HJ)
    1 x Intel Core i5-2500K, 4x 3.30GHz, boxed (BX80623I52500K)
    1 x TeamGroup Elite DIMM Kit 8GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (DDR3-1333) (TED38192M1333HC9DC)
    1 x Gigabyte Radeon HD 7950 WindForce 3X, 3GB GDDR5, DVI, HDMI, 2x mini DisplayPort (GV-R795WF3-3GD)
    1 x ASRock Z77 Pro3, Z77 (dual PC3-12800U DDR3)
    1 x LG Electronics GH24NS schwarz, SATA, bulk
    1 x Thermalright HR-02 Macho (Sockel 775/1155/1156/1366/AM2/AM3/AM3+/FM1)
    1 x Fractal Design Define R3 USB 3.0 titan, schallgedämmt (FD-CA-DEF-R3-USB3-TI)
    1 x be quiet! Straight Power E9 450W ATX 2.3 (E9-450W/BN191)

    Das sollte im Endeffekt auf ca. 960-970€ kommen, sobald das Netzteil und die CPU bei Mindfactory wieder lieferbar sind, was noch im Laufe dieser Woche der fall sein sollte. Wenn du dort zwischen 00:00 und 06:00 bestellst, sparst du die Versandkosten.

    MfG
    Arachnid

  5. #5
    desaster137 Regelmäßiger Besucher
    Registriert seit
    14.04.2011
    Beiträge
    175
    Danksagungen
    2

    Standard

    Ok. Danke für deine Antwort. Aber ich werde dann noch ein bisschen warten. Ich warte mal das Release von den neuen CPUs von Intel ab, dann schaue ich, was ich machen werde.

  6. #6
    bf3_3amer Banned
    Registriert seit
    25.11.2011
    Beiträge
    2.186
    Danksagungen
    109

    Standard

    am 23 april kommen doch die neuen? warum kaufst du dir nicht einen von denen?

  7. #7
    desaster137 Regelmäßiger Besucher
    Registriert seit
    14.04.2011
    Beiträge
    175
    Danksagungen
    2

    Standard

    Ich habe ja gesagt dass ich mal das Release von den neuen CPUs abwarte und schaue, welche gut wäre für das ASRock X79 Extreme Motherboard.

  8. #8
    Avatar von Arachnid
    Arachnid Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    12.10.2009
    Ort
    Südniedersachsen/Harz
    Beiträge
    675
    Danksagungen
    275

    Standard

    Stell dich aber darauf ein, dass die für Gamer nach wie vor Geldverschwendug sein werden. Der Leistungsvorteil wird marginal sein, der Aufpreis aber hoch. der 2011er-Sockel ist eben für professionelle Anwender konzipiert und nicht für Gamer. Und das X79 bietet dir außer vlt. dem optischen, das man in einem geschlossenen Gehäuse eh nicht sieht, keinen Vorteil ggü. einem entsprechenden Z68/Z77-Board. Dafür musst du an anderen Ecken sparen wie z.B. der Grafikkarte, womit dir echte Gamingleistung verloren geht. Außerdem musst du auf so einige Annehmlichkeiten verzichten, wie äußerst leises Gehäuse, modulares NT, ...
    Du gibst einfach ne Menge Geld aus für das du rational betrachtest nichts bekommst. Das wird auch mit den Ivys nicht anders werden.

  9. #9
    Avatar von Phenom.
    Phenom. Moderator
    Registriert seit
    26.11.2009
    Ort
    Ruhrgebietsvorland
    Beiträge
    13.708
    Danksagungen
    3.460

    Standard

    Kleine Ergänzung, da es vielleicht nicht ganz klar ist:
    Am Ende des Monats kommen einige Ivy Bridge-Prozessoren für den 1155'er-Sockel.
    Ivy Bridge-E (-> Sockel 2011) kommt dagegen erst Ende des Jahres.

    Ich kann mich @Arachnid nur anschließen.
    Kosten und Nutzen eines LGA2011-Systems stehen für Gamer in keinem Verhältnis zueinander.
    Ein i5 mit H/Z77-Board wäre fast 200€ günstiger, aber nicht wirklich schwächer...
    (bzw. ein Ivy Bridge-i5 schon gar nicht. Sehr gut möglich, dass so einer in Games schon stärker als die SB-E-Stromschleudern ist. Es kommt schließlich auf starke Kerne, nicht auf möglichst viele Kerne, an)

  10. #10
    desaster137 Regelmäßiger Besucher
    Registriert seit
    14.04.2011
    Beiträge
    175
    Danksagungen
    2

    Standard

    Aber dieses Motherboard mit dieser CPU würde gehen oder? Weil ich würde gerne mal übertakten und ich glaube dazu ist die K-Version am besten.

  11. #11
    Avatar von Arachnid
    Arachnid Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    12.10.2009
    Ort
    Südniedersachsen/Harz
    Beiträge
    675
    Danksagungen
    275

    Standard

    Ja, gehen würde das so. Aber 160€ für ein Mainboard ist schon ziemlich krass. Das einzige an dem Teil, was es etwas "besser" macht ist der zweite PCIe3.0-Anschluss, aber den braucht sowieso keiner. Wäre ja maximal für CF/SLI interessant, dabei dürfte der Vorteil eines zweiten 3.0-Anschlusses aber ziemlich marginal ausfallen, also der Preis ist nicht wirklich gerechtfertigt.
    Für fast die Hälfte findet man bereits Mainboards, die kaum schlechter sind. Es fehlen lediglich 2 SATAIII-Anschlüsse, aber da immer noch 2 vorhanden sind, wird das kaum stören und es hat kein FireWire, worauf man aber auch ohne weiteres verzichten kann, solange man ihn nicht speziell braucht.

    MfG
    Arachnid

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:

Ähnliche Themen

  1. Neuer Gamer PC
    Von k1llshooter im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.12.2011, 13:10
  2. Neuer PC Gamer
    Von DanielSiebert im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 23.06.2011, 22:28
  3. Neuer Gamer PC um die ~1900 SFr.
    Von aLessandrOs im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.03.2011, 23:38
  4. Neuer High end gamer pc max 2000 €
    Von Sky1993 im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.10.2010, 08:59
  5. Neuer Gamer Pc zum selber bauen!
    Von Meine-geile-cpu im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.10.2010, 19:53
  6. Neuer Gamer PC
    Von Ennosigaeon im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.07.2010, 09:36
  7. Neuer Monitor für neuen Gamer PC
    Von Nemesis208 im Forum Monitore und PC-Peripherie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.01.2010, 21:21
  8. Neuer Gamer PC für 600-750€
    Von Chorty im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 14.12.2009, 22:36

Stichworte