Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: DDR3 1333er vs 1600er @2700K

  1. #1
    R.4.z.E.r Schaut sich um
    Registriert seit
    01.02.2012
    Beiträge
    70
    Danksagungen
    0

    Standard DDR3 1333er vs 1600er @2700K


    Hi pcm,

    Habe einen i7-2700K der unterstützt ja Ram bis 1333Mhz, jetzt meine Frage bringt das was wenn ich anstatt Riegel mit 1333 welche mit 1600 verbaue?
    Ist die Geschwindigkeit dann besser?

    Corsair DIMM 8 GB DDR3-1333 Kit - (CMX8GX3M2A1333C9)
    ADATA DIMM 8 GB DDR3-1600 Kit - (AX3U1600GC4G9-2G, Game-Serie)

    Das sind die Riegel wo ich verbauen wollte.
    Wenn ich die 1600er nehmen würde werden die ja automatisch auf 1333 runtergedreht oder?
    Dann könnte ich ja eig. die Corsair nehmen.

  2. #2
    marv101 Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    579
    Danksagungen
    94

    Standard

    Leistungsmäßig ist da kein Unterschied! Höchstens in Benchmarks kannst du vielleicht ein paar punkte mehr rausholen das ist alles.

  3. #3
    PeZoR Regelmäßiger Besucher
    Registriert seit
    05.11.2011
    Beiträge
    106
    Danksagungen
    31

    Standard

    Wie du selbst ja herausgefunden hast, wird nur Ram bis 1333 Mhz unterstützt, also ziehst du aus nem teuereren 1600er keinen Vorteil in Sachen Geschwindigkeit

  4. #4
    Avatar von Horst58
    Horst58 Super-Moderator
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Skive (Midtjylland)
    Beiträge
    17.044
    Danksagungen
    2.723

    Standard

    Der Vorteil ist sehr, sehr gering bis nicht vorhanden, wodurch 1600'er an sich ziemlich sinnlos bleibt.

    Das er zunächst mal vom UEFI auf die langsamere Gangart, also auf 1333 MHz effektiven Takt eingestellt wird, ist Tatsache.
    Das muß der Beseitzer aber nicht immer unbedingt hinnehmen.
    Die Option einen anderen Ramteiler zu wählen um den Speichercontroller zur Arbeit oberhalb seiner eigentlichen Spezifikation zu zwingen, steht ja in aller Regel offen.
    (OK. vieleicht auch nicht. Man kann ja nicht alle Mainboards mit allen UEFI-Revisionen kennen.)
    Meist, eigentlich kann man sagen; immer, arbeitet der auch mit 1600 MHz ausdauernd stabil.

    Ansonsten ists eine Sache des Preises und ggf der Kosmetik, also dessen, was man als optisch passend zum System empfindet.
    Wenn die schwarzen Heatspreader des ADATA-Rams den kleinen Aufpreis rechtfertigen, warum nicht den kaufen?
    Etwa fünf Euro.
    Manche geben, trotz des Wissens um die Sinnlosigkeit, viel größere Summen für den vierten, fünften und sechsten Lüfter oder andere Pimpereien aus.
    Geändert von Horst58 (07.04.2012 um 15:47 Uhr)

  5. #5
    R.4.z.E.r Schaut sich um
    Registriert seit
    01.02.2012
    Beiträge
    70
    Danksagungen
    0

    Standard

    Okay, Frage geklärt. Danke

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:

Ähnliche Themen

  1. [V] 4GB DDR3 Kit OCZ 1600er
    Von Urkman im Forum Angebote
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.12.2010, 12:39
  2. i5-750 vs. 1600er RAM
    Von Lasercode im Forum Hardware Allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.09.2009, 10:06
  3. DDr3/ Patroit Viper vs. OCZ,wer besser?
    Von amiLli im Forum Speicher
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.04.2009, 09:25
  4. i7 RAMteiler - Timing vs. Taktung
    Von Zhokar im Forum Prozessoren
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.12.2008, 11:30
  5. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.11.2008, 20:26
  6. takeMS DDR3 1066F 2x1 GB Speicherkit
    Von Hardware-Mods im Forum Webweites
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.09.2008, 15:28
  7. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.08.2008, 21:32
  8. Sansa e250: kein Albumgrafiken im display
    Von Wespe im Forum Multimedia
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.02.2007, 12:15

Stichworte