Ergebnis 1 bis 17 von 17

Thema: Media Wohnzimmer PC

  1. #1
    Awaria1974 Foren-Neuling
    Registriert seit
    30.03.2012
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard Media Wohnzimmer PC


    Halli hallo!

    Ich wende mich hier an die Profis da ich total unbefangen bin was dieses Thema angeht!

    Ich suche einen Media PC fuers Wohnzimmer den ich ueber einen A/V Receiver anschliessen kann.

    Ich moechte den PC nutzen fuer:

    -Internet ueber A/V Receiver auf TV (WLAN im Media PC)
    -Musik abspielen ueber A/V Receiver
    -Filme von Festplatte ueber A/V Receiver auf TV
    -BlueRay Filme ueber A/V Receiver auf TV

    Den A/V Receiver moechte ich ueber HDMI an den TV anschliessen. An den A/V Receiver soll ein Teufel 5.1 System angeschlossen werden. Den Media PC moechte ich ueber HDMI der Grafikkarte an den A/V Receiver anschliessen.

    1. Welchen Media PC koennt ihr mir empfehlen?
    2. Funktioniert das so wie ich es mir vorstelle (Bild und Ton, etc.)?
    3. Wenn jemand eine Idee fuer eine PC-Konfiguartion hat bitte melden.
    4. Brauche ich eine Soundkarte im System oder reicht eine on-board auf dem Motherboard?

    Vielen Dank im Voraus!

  2. #2
    Avatar von Horst58
    Horst58 Super-Moderator
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Skive (Midtjylland)
    Beiträge
    16.976
    Danksagungen
    2.715

    Standard

    Zu #1: Empfehlenswert ist eigentlich, zumindest aus Sicht des Preises, nur der Rechner, den Du Dir, nach einer hier noch auszuknobelnden Zusammenstellung, selber zusammensteckst.

    #2: Ja, das funktioniert.
    Die Einschränkung ist eher darin zu sehen, daß viele Receiver das Audiosignal, wenn es per HDMI angeliefert wird, nur durchschleifen. Selbst an ihre Lautsprecher ausgeben geht manchmal, je nach Gerät (und Preisklasse) nicht. Das ist aber kein Grund zu verzweifeln. Eine optische Toslink-Strippe ist nicht teuer und umgeht dies Problem in jedem Falle.

    #3: Mit einer Beispielkonfiguration, für Die Du mal bitte einen ungefähren Preisrahmen vorgibst, melde ich mich hier zu gegebener Zeit.

    #4. Der Onboardsound ist ausreichend.
    Weil hier die digitalen Audiostreams nicht von der Soundlösung generiert/errechnet werden müssen, hast du mit einer Soundkarte, und sei es das Bestteuerste, was es gibt, keinerlei Vorteil.
    Die Streams durchreichen kann so ein Soundbolide auch nicht besser.
    Prinzipbedingt reicht die Onboardgrafik auch vollkommen aus.

  3. #3
    QuixX Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    21.12.2011
    Ort
    Millionen-Dorf
    Beiträge
    1.788
    Danksagungen
    205

    Standard

    Zitat Zitat von Awaria1974 Beitrag anzeigen

    -Internet ueber A/V Receiver auf TV (WLAN im Media PC)
    Das kann jeder PC mit HDMI-OUT spätestens, wenn er einen USB-Wlan-Stick eingesteckt hat.


    Zitat Zitat von Awaria1974 Beitrag anzeigen
    -Musik abspielen ueber A/V Receiver
    HDMI überträgt auch Multi-Channel-Aufio.

    Zitat Zitat von Awaria1974 Beitrag anzeigen
    -Filme von Festplatte ueber A/V Receiver auf TV
    Wenn ein PC den Film abspielen kann, dann auch dieser.
    Eventuell muss man einen anderen Player als Windows-Media installieren, zum Beispiel den kostenlosen VLC

    Zitat Zitat von Awaria1974 Beitrag anzeigen

    -BlueRay Filme ueber A/V Receiver auf TV
    Hier hakt's vielleicht, mein HTPC muss von XP auf W7 aufgerüstet werden, da Intel einen zulässigen Treiber unter XP verweigert. Auch muss man ein spezielles Programm benutzen, das den Kopierschutz gewährleistet.

    Zitat Zitat von Awaria1974 Beitrag anzeigen

    Den A/V Receiver moechte ich ueber HDMI an den TV anschliessen. An den A/V Receiver soll ein Teufel 5.1 System angeschlossen werden. Den Media PC moechte ich ueber HDMI der Grafikkarte an den A/V Receiver anschliessen.

    1. Welchen Media PC koennt ihr mir empfehlen?
    Ich habe ein ASUS P8H67M-Pro mit Intel i5 2600k

    Zitat Zitat von Awaria1974 Beitrag anzeigen
    2. Funktioniert das so wie ich es mir vorstelle (Bild und Ton, etc.)?
    Ja.

    Zitat Zitat von Awaria1974 Beitrag anzeigen

    3. Wenn jemand eine Idee fuer eine PC-Konfiguartion hat bitte melden.
    Schon geschehen.

    Zitat Zitat von Awaria1974 Beitrag anzeigen

    4. Brauche ich eine Soundkarte im System oder reicht eine on-board auf dem Motherboard?
    Der Sound kommt durch das HDMI-Kabel

    Zitat Zitat von Awaria1974 Beitrag anzeigen
    Vielen Dank im Voraus!
    edit
    @Horst58: Mein Denon gibt das Audio per HDMI wieder.
    Geändert von QuixX (30.03.2012 um 11:08 Uhr)

  4. #4
    Awaria1974 Foren-Neuling
    Registriert seit
    30.03.2012
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard

    @ Horst

    Ich dachte auch an ein selbst zusammen gestelltes System. Max. Preis 800,- Euro + -.

    Als A/V Receiver wollte ich diesen hier nehmen.

    http://www.amazon.de/dp/B004W1LWLY/r...SIN=B004W1LWLY

    Von Wo nach wo benutze ich einen Toslink?

    @ Quixx

    Wollte nach Moeglichkeit einen internen WLAN-Adapter. Nur wegen der Optik.

    Ich wollte W7 Home Premium 64Bit als Betriebssystem.

    Danke!

  5. #5
    QuixX Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    21.12.2011
    Ort
    Millionen-Dorf
    Beiträge
    1.788
    Danksagungen
    205

    Standard

    Zitat Zitat von Awaria1974 Beitrag anzeigen
    @ Horst

    Ich dachte auch an ein selbst zusammen gestelltes System. Max. Preis 800,- Euro + -.
    Das dürfte reichen, meiner liegt mit Funktastatur (incl. Touchpad) und LG BluRay BH10 (incl. Software) unter 600.-
    Zitat Zitat von Awaria1974 Beitrag anzeigen
    Als A/V Receiver wollte ich diesen hier nehmen.

    http://www.amazon.de/dp/B004W1LWLY/r...SIN=B004W1LWLY
    Ich glaube nicht, dass Denon das Audio des HDMI nicht abfängt, mit Denon kann man nichts falsch machen. HDMI ohne Audio in den AVR wäre sinnbefreit. Man muss es aber konfigurieren.
    Zitat Zitat von Awaria1974 Beitrag anzeigen

    Von Wo nach wo benutze ich einen Toslink?
    Toslink ist das Format optischer Audio-Signale. Brauchst Du nicht.
    Zitat Zitat von Awaria1974 Beitrag anzeigen
    @ Quixx

    Wollte nach Moeglichkeit einen internen WLAN-Adapter. Nur wegen der Optik.
    Lölchen, Du hast noch keine Vorstellung, was kabelmäßig hinter dem AVR und dem HTPC abgeht. Da kann es schwer werden, den Stick zu finden, wenn er an einem Kabel dranhängt.

    Im Übrigen geht es beim HTPC oft um große Datenmengen, da wäre mir WLAN einfach zu langsam. Falls Du wie ich in einem hippen Mietshaus des höheren Mietniveaus wohnst, teilst Du Deine Bandbreite mit all Deinen Nachbarn. Ich habe den HTPC am Gigabit-Switch.

    Zitat Zitat von Awaria1974 Beitrag anzeigen
    Ich wollte W7 Home Premium 64Bit als Betriebssystem.

    Danke!
    Passt. 50€ in der Bucht.

  6. #6
    Avatar von IndianSpirit
    IndianSpirit V.I.PCMaster
    Registriert seit
    07.12.2007
    Ort
    Am Arsch der Welt :D
    Beiträge
    8.287
    Danksagungen
    874

    Standard

    sowas hier sollte allen deinen ansprüchen genügen

    http://www.alternate.de/html/product..._Plus/978075/?

  7. #7
    QuixX Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    21.12.2011
    Ort
    Millionen-Dorf
    Beiträge
    1.788
    Danksagungen
    205

    Standard

    Zitat Zitat von IndianSpirit Beitrag anzeigen
    sowas hier sollte allen deinen ansprüchen genügen

    http://www.alternate.de/html/product..._Plus/978075/?
    Wie war das mit dem nicht so trivialem BluRay?

  8. #8
    Avatar von Horst58
    Horst58 Super-Moderator
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Skive (Midtjylland)
    Beiträge
    16.976
    Danksagungen
    2.715

    Standard

    Die Verbindung über Das optische Kabel wird nicht nötig werden.
    Zumindest habe ich in den mal kurz ergoogelten Tests zum Denon AVR 1612 die magischen Worte "Pass Thru" nicht finden können, weshalb ich denke, daß das Dingelchen durchaus bereit sein wird, Die Audiosignale auch von HDMI zu Gehör zu bringen.
    Sollte es doch nicht gehen, muß das Toslink-Kabel (auch optische S/PDIF genannt) zwischen der passenden Buchse am Mainboard und der einen davon vorhandenen an der Rückseite des Receivers verlegt werden.
    Diesen optischen Eingang dann einem per Wahlschalter auswählbaren Eingang zuordnen ist bei der Erstinstallation (oder auch später) kein Problem.
    Dies wird aber, wie schon gesagt, ziemlich sicher nicht nötig sein.

    Eine Antenne, auch wenn der WLAN-Adapter innerhalb des Cases vom HTPC sitzt, ist unerläßlich.
    Aber keine Angst! Die stört, weil man sie ggf. auch umklappen kann, nicht wirklich.

    Windows 7 ist genau das richtige Betriebssystem für Deine Aufgaben.
    Prinzipiell, außer es geht um die Wiedergabe von BDs (Bluray-Disks) verwaltest und steuerst Du damit einen HTPC sehr komfortabel.
    Die dazu notwendige Mediacente-Software ist integraler Bestandteil der Home-Premium-Version.
    Höhere Windows-Versionen bleiben damit sinnfrei.
    Obwohl das Mediacenter (fast) alles kann, schlage ich vor eine Kaufsoftware auf dem HTPC laufen zu lassen.
    Das kostet zwar einmalig einiges Geld, vereint dann aber alle Funktionen schön einheitlich unter einer Oberfläche.
    Und eben, daß Codec und Player für BDs damit auf das System kommen!

    Für etwa 800,- EUR Budget, einen im wahrsten Sinne des Wortes ansehnlichen und vornehm leise agierenden, fürs Wohnzimmer geeigneten, mit WLAN daher kommenden PC auf die Beine zu stellen, sollte mir gelingen.
    Ich fange einfach mal an.

    Als Händler, den, bei dem man alles bekommt und trotzdem preiswert kauft.
    Du kannst dort, für angenehm wenig Geld, den Zusammenbau-Service zu Deiner Hardware in den Warenkorb legen.
    Können heißt aber ganz bestimmt nicht müssen!

    Entgegen dem allgemeinen Trend wähle ich diesmal nichts aus Intels Arsenal.
    Nicht weil AMD irgendwie so sehr viel besser wäre. Auch nicht um eventuell zwei oder gar drei Euro zu sparen.
    Der Grund ist, daß es eine sehr gute Fertiglösung (ein Mainboard , welches alles hat), die nur noch um Festplatte, Laufwerk, Ram und ein passendes Gehäuse ergänzt werden muß, für diese Aufgaben gibt.
    Und die ist voll passiv gekühlt, was große Schallemissionen schon mal verhindert.
    Richtig gut, daß die passive Kühllösung so gut ist, daß sie auch in recht kleinen und weniger gut durchlüfteten Gehäusen eine gute Figur macht.
    (Ein Bisschen Luft muß allerdings doch noch zwangsbewegt werden.)

    Mein Vorschlag:

    Mainboard mit allen notwendigen Onboardlösungen samt APU: [ASUS E35M1-I Deluxe]
    Ram: [4GB-Kit Corsair Value 1333 CL9] - Mehr bringt nicht mehr!
    Festplatte: [Samsung Spinpoint M8 1000GB] - Leise, groß genug und für einen HTPC mehr als schnell genug. Derzeitig als preiswert zu betrachten.
    BD-Laufwerk: [Samsung SN-506AB/BEBE Slim] - Schreibt und liest CD/DVD, kann BD lesen. BD-Abspielsoftware und ein passender, unabdingbar gebrauchter Codec sind leider nicht mit im Lieferumfang!
    Case samt abgesetztem lüfterlosen Netzteil: [Lian Li PC-Q09A (silber)] oder [Lian Li PC-Q09W (weiß)] oder ggf. [auch in Rot] Eine mainstream-schwarze Variante müßte derzeitig im Ausland bestellt werden. [Link]
    optionaler Lüfter: [Enermax T.B.SILENCE UCTB8] - Ist kein absolutes Muß, sollte aber, um des weitestgehenden Silentlaufs Willen, den im Case vorinstallierten Lüfter ersetzen.

    Als Software: [Windows7 64Bit Home Premium (Systenbuilder)] und [Cyberlink Power DVD 11 Standard].

  9. #9
    QuixX Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    21.12.2011
    Ort
    Millionen-Dorf
    Beiträge
    1.788
    Danksagungen
    205

    Standard

    Statt des Sony BD schlage ich nochmal den LG BD10 vor, da die nicht ganz kostenlose Software zum Abspielen von BDs schon dabei ist.

    Auch beim Gehäuse habe ich weitaus weniger investiert, da bei diesem sogar schon ein Netzteil dabei ist, das ein ITX mit Intel-CPU sicher schafft.
    Der Brenner war bei mir defekt, wäre auch nur DVD gewesen. Die Fernbedienung wäre anstrengend, wenn ich mich nicht für diese Tastatur entschieden hätte. Ein (langsamer) Cardreader ist auch dabei.

    Mein oben erwähntes ASUS passt auch rein und wird mit 4x3GHz Intel-CPU ausreichend versorgt. Aus dem Netz werden im Betrieb 70W mit SSD, 2x400GB IDE und Brenner gezogen. Beim Boot 120W. Leise ist es.
    Geändert von QuixX (30.03.2012 um 13:36 Uhr)

  10. #10
    Avatar von Horst58
    Horst58 Super-Moderator
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Skive (Midtjylland)
    Beiträge
    16.976
    Danksagungen
    2.715

    Standard

    Aufpassen!
    Eine Kombination eines, der von mir empfohlenen, Lian Li Cases mit einem Vollformat-BD-Laufwerk ist vollkommen unmöglich.

  11. #11
    Avatar von IndianSpirit
    IndianSpirit V.I.PCMaster
    Registriert seit
    07.12.2007
    Ort
    Am Arsch der Welt :D
    Beiträge
    8.287
    Danksagungen
    874

    Standard

    Zitat Zitat von QuixX Beitrag anzeigen
    Wie war das mit dem nicht so trivialem BluRay?
    hab ich überlesen, gibt es aber auch!

    http://www.alternate.de/html/product...-PLUS/807962/?

  12. #12
    Awaria1974 Foren-Neuling
    Registriert seit
    30.03.2012
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard

    Erstmal Danke fuer eure Vorschlaege!

    Also, der Denon A/V Receiver ist damit beschlossen.

    W7 Premium Home 64Bit auch.

    Ich wollte eigentlich eine 300er WLAN Karte dazu. Das sollte doch fuer ein bisschen Internet und evtl. mal einen Film aus dem Netz locker reichen oder Taeusche ich mich da so sehr?

    An eine Karte mit Antennen fuers WLAN hatte ich auch gedacht. Das finde ich auch noch i.O..

    Es wird jetzt definitiv eine Selbst zusammen gestellte Loesung. Da ich aber keine Ahnung von Hardwarezusammenbau habe werde ich dies machen lassen.

    Horst und Quixx,

    das Motherboard hat aber kein USB 3.0. Brauch ich das um zukuenftig geruestet zu sein?

    Als Speicher hatte ich an 8GB gedacht. Sind vier auch ausreichend?

    Als HD wollte ich zwei verschiedene. Einmal SSD fuers Betriebssystem fuer schnelles Booten und aus dem Stand-By. Welche Groesse empfehlt ihr? Als zweite eine SATA mit 1000-2000GB fuer Musik und Filme.

    Quixx warum dein BR Laufwerk und nicht das was Horst empfohlen hat? Nur wegen der Software?

    Das Gehaeuse sieht ganz schoen und schlicht aus. So etwas hatte ich mir auch vorgestellt.

    Der Luefter sollte hauptsaechlich sehr leise sein und lueften natuerlich.

    Wo sind die Vorzuege von Power DVD?

    MfG


    EDIT (autom. Beitragszusammenführung):


    Ich habe auch mal, inspiriert von euch, etwas recherchiert. Was haltet ihr denn von so etwas hier?

    http://www.tecstore.net/Produkt/4547...System-MC-380-[AMD-E-350]

    mit folgenden Komponenten:


    - MS-Tech MC-380 oN (schwarz)
    - 430W Corsair CX430 V2
    - ASRock E350M1/USB3 AMD E-350 (mini ITX)
    - 8192MB (2x4096MB) Corsair XMS3 DDR3 CL9 1600
    - 2000 GB SATA Marken-Festplatte / 7200 u/min
    - LiteOn IHOS104-37 Blu-Ray
    - OCZ Octane S2 64GB 2.5"(6,4cm) SATA (SSD)
    - TP-Link TL-WN951N Range-Booster 300MBit PCI
    - MS-Tech LT-500
    - MS Windows 7 Home Premium (inkl. Installation)

    Spricht etwas gegen so eine Konfiguration oder einzelne Komponenten?

    Bin fuer alles offen.

    Vielen Dank!
    Geändert von Awaria1974 (30.03.2012 um 18:30 Uhr) Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

  13. #13
    QuixX Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    21.12.2011
    Ort
    Millionen-Dorf
    Beiträge
    1.788
    Danksagungen
    205

    Standard

    Zitat Zitat von Awaria1974 Beitrag anzeigen
    das Motherboard hat aber kein USB 3.0. Brauch ich das um zukuenftig geruestet zu sein?
    Mein P8H67 hat das. Aber wenn Dir Wlan reicht, reicht Dir vielleicht USB2 auch.
    Zitat Zitat von Awaria1974 Beitrag anzeigen

    Als Speicher hatte ich an 8GB gedacht. Sind vier auch ausreichend?
    Für 64Bit eher 8
    Zitat Zitat von Awaria1974 Beitrag anzeigen
    Als HD wollte ich zwei verschiedene. Einmal SSD fuers Betriebssystem fuer schnelles Booten und aus dem Stand-By. Welche Groesse empfehlt ihr? Als zweite eine SATA mit 1000-2000GB fuer Musik und Filme.
    ich habe für XP und W7 jeweils eine 60er. Beider Rechner haben ein konventinelle Disk für Bulk-Data.
    Zitat Zitat von Awaria1974 Beitrag anzeigen
    Quixx warum dein BR Laufwerk und nicht das was Horst empfohlen hat? Nur wegen der Software?
    Ja. Das von mir ins Rennen geworfene Gehäuse verträgt das.

    Zitat Zitat von Awaria1974 Beitrag anzeigen
    Das Gehaeuse sieht ganz schoen und schlicht aus. So etwas hatte ich mir auch vorgestellt.

    Der Luefter sollte hauptsaechlich sehr leise sein und lueften natuerlich.

    http://www.tecstore.net/Produkt/4547...System-MC-380-[AMD-E-350]
    Kein Bluray. 500W Netzteil im günstigen Angebot verspricht Stromkosten, auch wenn der Rechner keine 300 braucht.

  14. #14
    Avatar von Horst58
    Horst58 Super-Moderator
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Skive (Midtjylland)
    Beiträge
    16.976
    Danksagungen
    2.715

    Standard

    Eigentlich sind schon vier GB Ram für Deine Aufgaben zu viel.
    Na ja ... zu viel geht prinzipbedingt eigentlich nicht.
    Aber hier so etwa um die 10,- EUR zu sparen, wenn Du nur ein 2GB-Kit nimmst, ist wiederum auch wenig sinnvoll.
    Deshalb solltest Du schon bei 4GB in einem Zweierkit bleiben.
    Acht GB wären zum Videoschnitt, was mit so einem System aber mal schlichtweg unmöglich ist, angesagt.

    Die WLAN-"Karte" hat das Mainboard, welches ich empfohlen habe, schon huckepack.
    Zwei Antennen werden auch mitgeliefert.
    Neben vier normalen USB 2.0 Anschlüssen hält es auch zwei USB 3.0 Anschlüsse für Dich bereit. Das sollte reichen.
    Man braucht, wenns ums Archivieren oder ums Abspielen von Mediendateien geht, USB 3.0 zwar nicht zwingend, gleichwohl kanns nicht schaden wenn der Datentransfer, eine dazu geeignete externe Platte vorausgesetzt, etwas schneller läuft.
    Das ASRock-Board hat im Übrigen auch USB 3.0 im Angebot.

    Deine Zusammenstellung würde vom Grundastz her (fast) funktionieren.
    Leisebetrieb ist damit aber ausdrücklich nicht machbar.
    Das der Lüfter auf dem Prozessor bei diesem Board oftmals, dazu brauchts nicht mal der volle Load-Lauf sein, sehr geräuschvoll arbeitet, ist bekannt.
    Und ein Netzteil, wie Du es als Dreingabe beim Kauf einer Tüte Kaffe bekpommst, solltest Du Dir nicht antun.
    Mal ganz abgesehen davon, daß das Teil für den Systemverbrauch, der in jedem Falle unter 30 Watt bleibt, mit seinen angeblichen 500 Watt ein kleines Bisschen überdimensioniert ist.
    Fast und nur vom Grundsatz her, weil Du die WLAN-Karte, die zwingend einen PCI-Slot vorauissetzt, nicht aufs Mainboard gesteckt bekommst.
    Mit einer PCIe-Variante würds aber gehen.
    Ansonsten müßte nach meiner unmaßgeblichen Meinung nichts unbedingt geändert werden.

    Die Vorzüge von Power-DVD, (gehen tut das aber schon seit Version 9), liegen darin begründet, daß damit Bluray-Disks abspielbar sind.
    Geändert von Horst58 (30.03.2012 um 19:42 Uhr)

  15. #15
    Awaria1974 Foren-Neuling
    Registriert seit
    30.03.2012
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard

    @ Quixx

    Bitte guck dir meinen Link noch einmal genauer an. Unten kann man die Komponenten aendern. Das komplette System hab ich unter meinem Link aufgefuehrt. Wuerde gerne deine Meinung dazu hoeren.

    Danke!


    EDIT (autom. Beitragszusammenführung):


    @ Horst

    Bitte guck dir meinen Link noch einmal genauer an. Unten kann man die Komponenten aendern. Das komplette System hab ich unter meinem Link aufgefuehrt. Wuerde gerne deine Meinung dazu hoeren.

    Danke!
    Geändert von Awaria1974 (30.03.2012 um 20:36 Uhr) Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

  16. #16
    Avatar von Horst58
    Horst58 Super-Moderator
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Skive (Midtjylland)
    Beiträge
    16.976
    Danksagungen
    2.715

    Standard

    OK.
    Eigentlich bin ich auf Deine Zusammenstellung, die Du aus dem Grundsystem gemacht hast, ja schon einmal eingegangen.
    Ich kann das aber gern noch einmal im Einzelnen machen.

    Gegen das Case ist nichts einzuwenden.
    Außer vieleicht, daß interne, normale ATX-Netzteile sinnlos viel Platz beanspruchen.

    Das Netzteil ist Schrott und erheblich überdimensioniert. Sowieso schon tüchtig ineffizient und dann noch weit unterbelastet, schnellt Deine Stromrechnung unnötig stark in die Höhe.
    Ein Netzteil von etwa 60 bis 120 Watt würde weitaus besser passen.
    HTPC-Cases, die sowas mitbringen sind aber nicht so fürchterlich dicht gesät.
    Wenn Du sowas suchst, bist Du mit meinem Vorschlag nicht wirklich schlecht beraten.

    Das Mainboard ist meinem Vorschlag vergleichbar.
    Nur die Kühllösung lärmt etwas und zudem fehlt die WLAN-Lösung.

    Die von Dir ausgesuchte WLAN-Karte ist eine PCI-Karte.
    Dumm nur, daß das Mainboard keinen passenden Slot dafür hat.
    Also vollkommen sinnfrei.
    Ich wüßte doch zu gern, was sich die Macher der Seite dabei gedacht haben, sowas mit in die Auswahl zu stecken.

    Eine SSD in einem HTPC?
    Ja gehts noch?
    Wofür soll denn das gut sein?
    Wegen der fünf bis sechs Kaltstarts jährlich, die Du nach manchen Windows-Patches machen mußt? Bei denen Du dann mal ein paar Sekunden sparst?
    Groß wird die Ersparnis, wegen der absoluten Langsamkeit dieses Modells, sowieso nicht. Ne SSD, die (bis zu!) 180 MB/s liest, ist ja kaum wirklich schneller als ne konventionelle Festplatte.
    Ob mit oder ohne SSD und selbst mit einer wahnsinnig schnellen SSD, wacht der Rechner in etwa 1 Sekunde aus dem S3 auf.
    Dies Gimmik kostet nicht mehr Strom als ein heruntergefahrener, aber nicht vom Netz getrennter Rechner braucht. Ähmm ... verbraucht.

    Zu der kabellosen Tastatur kann ich nichts sagen.

    8GB Ram ist wie mit einem LKW Brötchen kaufen fahren.
    Es geht. Mit weniger gehts aber auch.

    Eine mit 7200 rpm rotierende Festplatte hat in einem HTPC nicht zu suchen.
    Deine Filme oder Deine Musik braucht die damit möglichen Datenraten nicht mal ansatzweise. Macht nur sinnlos Krach.
    Wenn Du was Leises haben willst, nimmst Du erstens eine Notebook-Festplatte und zweitens ein Modell, das seine Platter nur mit 5400 rpm rotieren läßt.
    Und wozu meinst Du 2 TB Speicherkapazität zu brauchen?
    Backups auf ein und demselben physischen Laufwerk sind sinnfrei.

  17. #17
    Awaria1974 Foren-Neuling
    Registriert seit
    30.03.2012
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard

    @ Horst

    Vielen Dank fuer deine Muehen und die sehr verstaendliche Erklaerung. So hab ich auch wirklich alles verstanden. Ich stecke halt nicht so in diesem Thema.

    Dann werde ich wohl deiner Empfehlung folgen und den Rechner so nehmen wie du ihn konfiguriert hast. Liegt ja auch deutlich unter meinem max. Preis. Was ja nicht das Schlechteste ist.

    Also vielen Dank nochmal!

    Gruss

    Ralf

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:

Ähnliche Themen

  1. Wohnzimmer PC
    Von LeahCim im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 29.01.2013, 15:44
  2. Kaufberatung Wohnzimmer PC (htpc)
    Von Ralf 76 im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.09.2011, 12:41
  3. Pc geht einfach aus beim Instalieren und spielen!
    Von Blackhero8713 im Forum Hardware Allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.05.2011, 16:19
  4. [V] Lian-Li Media PC39 Media PC
    Von Unreal im Forum Angebote
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.03.2011, 12:28
  5. PC springt nicht mehr an!! Hilfe!!
    Von Jenkins999 im Forum Hardware Allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.03.2009, 11:05
  6. Was ist euer Lieblingstier?
    Von s4nt4-c4p im Forum Off-Topic
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 24.10.2008, 23:10

Stichworte