Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: neuen computer aufrüsten

  1. #1
    pfitze56 Foren-Neuling
    Registriert seit
    26.03.2012
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Unglücklich neuen computer aufrüsten


    Ich habe einen neuen comupter zusammen gebaut,was ich noch nie gemacht habe.Nach mermaligen ein und einschalten lief er.also netzteil?das ist ein Sl 500 a.aber dann immer dieses piepsen drei mal lang.Rammpropleme?2mal samsung 4gb 1333hz ddr3 pc3-10600.kein bild kein bios. Grafikkarte ist nv gf 9500 16b ddr2.nach mehraligen ein und ausbauen ,sitz der arbeitsspeicher usw keine änderung.dann ist noch eine digitale anzeige,sie zeigt mir die 54 mit ramm,und 19 ohne ramm.ich weis nicht mehr was ich machen soll.vieleicht kann mir einer helfen!

  2. #2
    Avatar von xXxJulianxXx
    xXxJulianxXx Fortgeschrittener Benutzer
    Registriert seit
    18.10.2008
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    1.075
    Danksagungen
    63

    Standard

    Kannst du deinen Satz bitte noch mal ordentlich formulieren ?
    So kann ich leider nicht lesen, was du genau für Probleme hast.

  3. #3
    Avatar von Gargl
    Gargl Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    14.09.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    755
    Danksagungen
    84

    Standard

    @Pfitze56,
    bring Deinen Post bitte mal in eine verständliche Form.
    Groß-Kleinschreibung und eine Gliederung währen hilfreich um Dein Problem zu verstehen und Dir helfen zu können.

    Außerdem bitte genaue Angaben zu Deiner Hardware.

  4. #4
    pfitze56 Foren-Neuling
    Registriert seit
    26.03.2012
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard

    Entschuldigung.Meine Hardware.Mainbord:As rock 870 extrem3 R 2,0.Arbeitsspeicher:2mal 4GB Samsung 1333MHZ DDr3 PC3-10600.Netzteil: SL-500A.Grafikkarte:Nvidia GF 9500 GT16B DDR2.Prozessor:Athlon Zwei mal drei. Nach mehrmaligen Ein und Auschalten,fing die Hardware an zu arbeiten.der Lautsprecher gab drei Pieptöne von sich und die Dicital -anzeige Fehlercode 54 mit Arbeitsspeicher,und ohne Arbeitspeicher die Zahl 19 an.Bild schirm bleibt dunkel.Kein Bios auf dem Bildschirm.

  5. #5
    DieDa Schaut sich um
    Registriert seit
    01.09.2011
    Beiträge
    88
    Danksagungen
    2

    Standard

    Kann dir bei deinem PC Problem leider nicht helfen.

    Für dein anderes Problem hätt ich den Tipp, dass Blocksatz keine Gliederung ist!

    Inhaltlich haste ja alles drin, bring einen schön anzusehenden Post zu Stande und die Spezis werden dir antworten.

    Freundliche Grüße

  6. #6
    QuixX Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    21.12.2011
    Ort
    Millionen-Dorf
    Beiträge
    1.788
    Danksagungen
    205

    Standard

    Zitat Zitat von pfitze56 Beitrag anzeigen
    vieleicht kann mir einer helfen!

    Ähm? Dein Deutschlehrer?

    Wenn der keinen Zugriff mehr auf Deine "brain.exe" hat, sieh Dir mal eine Weile Auflistungen und Schreibweisen von Kundigen an.

    Dann kommst Du vielleicht selbst darauf, wie am besten so "Text zum Lesen" formatiert sei.

  7. #7
    bisy V.I.PCMaster
    Registriert seit
    02.01.2010
    Ort
    01127 Dresden
    Beiträge
    8.855
    Danksagungen
    1.414

    Standard

    hi und willkommen hier im forum.

    welche cpu hast du denn genau?

    die fehler codes 19 und 54 gibt es laut handbuch nicht, steht da nicht zufällig was anderes.

    ansonsten, da du ja dein pc selbst zusammen gebaut hast,
    -das board benötigt einen 24poligen board stromstecker und einen 8poligen (oder 4+4poliger) cpu stromstecker vom netzteil, stecken die auch drinn?
    -hast du auch abstandshalter zwischen board und gehäuse an den verschraubungslöschern berbaut? http://h-2.abload.de/img/abstandshalter2znx.jpg
    - stecken die beiden ram riegel auch im blauen oder im weißen slot?
    -grafikkarte auch im oberen pcie slot?

    du könntetst auch mal nur mit einem ramriegel testen, vieleicht ist einer defekt.

    oder auch mal nur board, ram, cpu und netzteil anstecken und gucken ob es da geht.

    auserdem ist dein netzteil totaler billig müll, gute 500W netzteile gehen ab 50€ los.

  8. #8
    sigi_der_erste Fortgeschrittener Benutzer
    Registriert seit
    07.02.2011
    Ort
    Schwarzenberg
    Beiträge
    1.360
    Danksagungen
    189

    Standard

    Zum Netzteil: Ist es etwa dieses?
    http://dstatic.computeruniverse.net/...3B81055D75.jpg
    http://dstatic.computeruniverse.net/...90AD4D6999.jpg
    Dann empfehle ich, mit deinem Versicherungsmenschen über mögliche Brandschadensregulierung und ähnliches zu sprechen. Ich habe hier andere Netzteile von der Firma liegen, die haben "Super Schutzschaltung" - eine Schmelzsicherung ! ! ! Alles andere ist weggespart. Und wenn man statt der bei mir angegebenen 420W mal 250W Stromaufnahme abfordert, wird der Dienst mit Rauchzeichen für immer beendet. Daher auch die Bezeichnung "Chinaböller" dafür.

    Zu den Fehlersignalen:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_d...ignalt%C3%B6ne
    Wahrscheinlich 3x kurzer Ton - Speicherfehler
    http://europe.asrock.com/downloadsit...me3%20R2.0.pdf
    auf Seite 30 - 33 stehen die Codes, das 0x wird von der Anzeige nicht mit angezeigt. - Ohne RAM kann dieser nicht angesprochen werden, der Startvorgang bleibt dort stehen. Mit RAM unspezifizierter Speicherfehler.

    Die Stomversorgung sollte eigentlich ausreichen für Normalbetrieb eines AthlonII x3 (95W) und eine 9500 GT. Ich habe mein 420er Netzteil mit einem Pentium 805D 2,66@3,2GHz (~120W) und einer GT240 zum Rauchen gebracht. Du kannst ja mal ohne Grafikkarte starten, das sollte entsprechendes Piepsen und die zugehörige Fehleranzeige erbringen. Wenn der RAM dann funktioniert, mit Grafikkarte aber nicht, würde ich dem Netzteil die Schuld geben.

  9. #9
    pfitze56 Foren-Neuling
    Registriert seit
    26.03.2012
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard

    Ich glaube auch es liegt am Netzteil,werde mir ein neues Markennetzteil besorgen.Was Ist mit dem Ram,dreimal lang piepsen Ramspeicher fehler oder was?Danke.

  10. #10
    sigi_der_erste Fortgeschrittener Benutzer
    Registriert seit
    07.02.2011
    Ort
    Schwarzenberg
    Beiträge
    1.360
    Danksagungen
    189

    Standard

    Wie gesagt, das Netzteil sollte eigentlich geradeso ausreichend sein, aber als Dauerlösung???

    Die Töne sind wahrscheinlich kurze, etwas weniger als 1sek. lang. 3xlang soll mit der Tastatur was sein, da paßt die angezeigte "54" nicht dazu.
    Zum RAM testen: jeden Riegel einzeln in jedem Steckplatz probieren und hören, was das Board dazu meint. Und alles Entbehrliche, wie Festplatte, CD, USB-Geräte ... nicht anschließen.
    Beim Start ohne Grafikkarte muß eine andere Tonfolge zu hören sein, ich glaube lang + 2x kurz, wenn der RAM läuft.

    Kannst du den RAM in einem anderen Rechner testen?


    EDIT (autom. Beitragszusammenführung):


    Habe gerade noch eine Idee:
    Den Rechner beim Piepsen am Netzteil ausschalten und nach 10sek. wieder neu starten. Meist beim 3. Mal, je nach BIOS-Einstellung, könnte das Teil mit sehr moderaten Einstellungen starten, noch mehr gebremst wie nach einem BIOS-Reset. Du könntest da ins BIOS gelangen an den Werten drehen. Beim nächsten Start sind dann die gespeicherten BIOS-Werte wieder aktuell.

    Ich hatte nach einem RAM-Wechsel vor ein paar Tagen das Problem, daß der RAM die Rechnereinstellungen im BIOS total durcheinandergebracht hat wegen der Aktivierung des XMP-Profils. Da wurde mein E8500 von 430x9,5 auf 400x8 umgestellt und das Board wollte mit dem 1600er RAM einfach nicht zusammenarbeiten. Da hab ich dann auch den Schalter am Netzteil benutzt.
    Geändert von sigi_der_erste (28.03.2012 um 00:14 Uhr) Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

  11. #11
    pfitze56 Foren-Neuling
    Registriert seit
    26.03.2012
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard

    Ich glaube das ist keine gute Idee den Ram an meinen alten Rechner DDR2 Ram zu testen oder? Ich habe mir ein Netzteil rausgesucht: 850 Watt Gamer ATX PC Netzteil Sata SLI PFC 14cm Silent Kostet 41,50€.Ist auch für doppelte Grafikkarte gedacht und hat einen 8poligen Stecker für Mainbort.

  12. #12
    Avatar von Buffbanane
    Buffbanane Fortgeschrittener Benutzer
    Registriert seit
    07.10.2008
    Ort
    01809 Heidenau
    Beiträge
    1.271
    Danksagungen
    81

    Standard

    Hi,

    also 850W sind absolut überdimensioniert für die von dir gewählte Hardware. Und außerdem klingt das wieder nach so einem Billig-Ding.

    Schau lieber mal nach einem 450-500W Netzteil von Corsair, Cougar, Bequiet, Tagan, Coolermaster. Bei deiner Hardware sollte auch ein 350-400W reichen, wenn du in naher Zukunft nicht auf eine Gamer-Grafikkarte wechseln willst.

  13. #13
    pfitze56 Foren-Neuling
    Registriert seit
    26.03.2012
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard

    Fals Ich mal aufrüste.Könnte eins 650 watt günstig von Cougar bekommen.Zieht das Netzteil immer soviel Strom also 650 watt.

  14. #14
    nhojman Findet sich zurecht
    Registriert seit
    01.09.2011
    Ort
    Kappeln
    Beiträge
    347
    Danksagungen
    34

    Standard

    Cougar ist ne gute wahl.

    Nein, es wird nur der Strom umgewandelt der auch gerade gebraucht wird.
    Zumindest bei guten Netzteilen^^

  15. #15
    sigi_der_erste Fortgeschrittener Benutzer
    Registriert seit
    07.02.2011
    Ort
    Schwarzenberg
    Beiträge
    1.360
    Danksagungen
    189

    Standard

    Je nach Wirkungsgrad wird ein Teil der aus dem Netz aufgenommenen Energie in Wärme umgesetzt und der Rest von den Komponenten im Rechner verbraten. Das Siegel mit der "80+" besagt, daß das Netzteil mindestens 80% Wirkungsgrad hat, bei höheren Zahlen entsprechend besser. Chinaböller bringen manchmal auch ~60% bei geringer Belasatung zustande. Als Beispiel ein 800W-Billig-Netzteil in einem Rechner mit onboard-Grafik, wo ein 350W-Netzteil ausreicht und einen besseren Wirkungsgrad bringt. Deshalb dann der Hinweis auf Überdimensionierung .

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:

Ähnliche Themen

  1. Computer aufrüsten, neues Netzteil notwendig?
    Von kawasaki161 im Forum Hardware Allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.07.2011, 19:22
  2. [Review] Aqua Computer Kryos XT / Delrin
    Von invalid im Forum Wasserkühlung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.11.2010, 15:39
  3. Neuen PC gekauft, jetzt aufrüsten...
    Von Major_MuMu im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.08.2009, 17:50
  4. Computer aufrüsten, was für neue Teile?
    Von BadBird im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 17:36
  5. PC aufrüsten oder neuen kaufen??
    Von benzfahrer im Forum Hardware Allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.02.2008, 20:15
  6. Brauche neuen Computer, nur was muss rein?
    Von X_Slave_X im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.08.2007, 12:28
  7. Computer aufrüsten
    Von Carmen im Forum Hardware Allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 19.05.2007, 12:17
  8. - Review - 2 GB Corsair XMS DDR2-667 CL4 RAM Kit
    Von Compiler im Forum PCMasters.de - Artikel und Testberichte
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.04.2006, 12:54

Stichworte