Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Welche stromsparende CPU zum zocken?

  1. #1
    BastiFantasti Regelmäßiger Besucher
    Registriert seit
    22.09.2011
    Ort
    Harz
    Beiträge
    221
    Danksagungen
    50

    Standard Welche stromsparende CPU zum zocken?


    Hallo Forum,

    ich suche nun schön länger nach dem idealen PC und kann mich nicht entscheiden. Am Anfang sollte die CPU möglichst stark sein, dann kommt man mit der Zeit aber an den Punkt wo die Leistung nicht mehr alles ist. Nun tendiere ich eigentlich eher zu einer stromsparenden CPU, da der Rechner vorrausichtlich viel laufen wird.
    Besonders wichtig dabei ist aber, dass der Prozessor auch noch in 3 Jahren aktuelle spiele schaffen sollte. Ich habe mal geschaut und zähle hier ein paar Modelle auf. Ich würde gerne wissen was Ihr davon haltet oder ob ihr andere/bessere Vorschläge hättet.

    Natürlich spielt der Preis auch eine Rolle, je weniger ich Ausgeben muss, desto besser. Es sollte aber nicht am falschen Ende gespart werden, deshalb bitte keine AMD 2 Kerner.

    1. http://www.mindfactory.de/product_in...o-AM3-BOX.html+
    2. http://www.mindfactory.de/product_in...o-AM3-BOX.html
    3. http://www.mindfactory.de/product_in...o-AM3-BOX.html
    4. http://www.mindfactory.de/product_in...o-AM3-BOX.html

    Der Phenom ist natürlich nicht ganz so sparsam wie die anderen, die Leistung sollte aber durch den L3 cache gut sein. Die anderen AMD CPUs, also alle ohne das "e" sind stromfresser.
    Bei Intel sieht die sieht die Sache schon wieder anders aus, da muss es bei den kleinern CPU keine besonders stromsparende sein. Die i3 rechner sind ja schon relativ stark und mit 65w TDP ganz gut.

    Da steht zur auswahl

    1. http://www.mindfactory.de/product_in...-1155-BOX.html
    2. http://www.mindfactory.de/product_in...-1155-BOX.html (wobei die Leistung hier für Spiele wohl nicht lange ausreicht)
    3. http://www.mindfactory.de/product_in...-1155-BOX.html (ich nehme mal an das ist der Leistungssieger aber natürlich auch mit abstand der teuerste, es sind immerhin 40€ gegenüber dem Phenom, bei nominell gleichem Verbrauch)

    Also was sagt ihr? Welcher lohnt sich am meisten, welcher ist der beste? Und vorallem, mit welchem habe ich trotz geringen Verbrauchs auch in 3 Jahren noch einigermaßen freude beim zocken?

    Vielen Dank
    Geändert von BastiFantasti (31.10.2011 um 13:23 Uhr)

  2. #2
    Trynda Findet sich zurecht
    Registriert seit
    23.08.2011
    Beiträge
    259
    Danksagungen
    45

    Standard

    Der Intel Core i5 2500k ist zwar mit 95Watt nicht grader der beste aller Stromsparer allerdings auch nicht so schlecht. Außerdem reicht er für die aktuellen Games locker aus und wird in 2-3 Jahren schätzungsweise wohl auch noch einigermaßen mithalten können, da er auch durch den Multiplikator übertaktet werden kann.
    Ich weiß jetzt nicht ob der CPU bei den von dir genannten dabei war aber ich hoffe ich habe dir geholfen

  3. #3
    Avatar von MilkaKuhRulz
    MilkaKuhRulz Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    23.10.2011
    Ort
    Dingholz
    Beiträge
    1.641
    Danksagungen
    141

    Standard

    du solltest dir ein Phenom II X4 955 kaufen gut zum Zoqqen & braucht untervoll last auch nur 95 watt.

    LG M!lka Kuh

  4. #4
    Avatar von ClisClis
    ClisClis Stammbesatzung
    Registriert seit
    06.05.2010
    Beiträge
    4.923
    Danksagungen
    850

    Standard

    TDP ist ja nicht = Stromverbrauch, sondern die Wärmeverlustleistung.

    Aber ich denke, am besten wäre für dich ein i5. Entweder der 2500k, wenn du auch übertakten möchtest, oder auch ein i5 2300 oder 2400. Ich meine, die paar Watt die du mehr an Strom brauchst, sparst du da wieder ein, wo du dir keinen neuen Prozessor kaufen musst, weil der alte nicht ausreicht. Weil so würde dich das alles teurer kommen. Wenn es dir natürlich ums "grüne" geht, ist das wieder was anderes.

    Ausserdem könntest du natürlich auch noch versuchen die CPU zu untervolten. Also dann die Spannung von nem 2300er runterzudrehen. Damit kannst du auch noch etwas herausholen.

    Ein Phenomx4 wäre durchaus auch zu empfehlen. Allerdings ist der etwas schwächer (ziemlich deutlich eigentlich), als der i5. Reicht aber aktuell auch für alles. Aber in 3 Jahren können die paar Prozent mehr an Leistung schon über einen Neukauf entscheiden.

  5. #5
    BastiFantasti Regelmäßiger Besucher
    Registriert seit
    22.09.2011
    Ort
    Harz
    Beiträge
    221
    Danksagungen
    50

    Standard

    Ja, wahrscheinlich habt ihr da recht. Wenn ich in zwei Jahren keine freude mehr dran habe, weil er nicht mehr mithalten kann, dann waren die paar watt weniger ein schlechtes Geschäft.
    Ich bin nicht so der Freund von Übertaktung, bzw habe es bis jetzt noch nicht gemacht und werde wahrscheinlich auch dabei bleiben. Der i5 2400 macht da mit rund 150€ (heute sind die preise dummerweise wieder etwas gestiege) der besten eindruck. Wobei die 20€ mehr für den 2500k wahrscheinlich auch gut investiert sind (und wenn ich später doch noch mehr leistung brauche ich auch immer noch übertakten kann).

    Alles in allem sehr komplziert. Wenn die neuen FX Prozessoren von AMD nicht so schwachbrüstig wären, dann würde ich da zuschlagen. Der FX 6100 soll ja gar nicht so viel mehr Strom verbrauchen als ein 4 Kerner. Aber die Leistung ist echt dürftig.

  6. #6
    BF-Bill Regelmäßiger Besucher
    Registriert seit
    01.07.2011
    Beiträge
    157
    Danksagungen
    12

    Standard

    Wenn Du doch damit liebäugelst, später mal zu übertakten, solltest Du aber zu der K-Version des 2500 greifen, da diese einen offenen Multiplikator hat, heißt, es wird sehr leicht sein ihn zu übertakten (weil Du gesagt hast, Du hast damit noch keine Erfahrung)

    Jetzt nochmal zum Topic:

    Ich habe den I5-2500K, habe ihn sogar noch (kinderleicht) auf 4,0GHz übertaktet (ist ja mit einer guten Luftkühlung gar kein Problem) und der Verbrauch ist gering!

    Wie ja schon gesagt wurde TDP ist nicht die Leistung, die der CPU zieht.

    Tatsächlich verbraucht mein übertakteter 2500K bei 100% Last (unter prime) maximal 76 Watt!

    Und der ist Leistungsmäßig sehr zukunftorientiert

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:
Bitte wählen Sie eine Kategorie:
Mailadresse:
Ihre Frage:

Hinweis: Ihre Frage wird als Gast gespeichert. Sollte eine Antwort im Forum erfolgen, bekommen Sie diese per Email zugeschickt.


Antispam, bitte die folgende Aufgabe lösen:

 
 

Ähnliche Themen

  1. CPU Lapping (Core 2 Quad Q6600)
    Von bolef2k im Forum Overclocking
    Antworten: 141
    Letzter Beitrag: 20.12.2011, 18:33
  2. 100% CPU Belastung
    Von the3nd im Forum Prozessoren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.08.2010, 21:22
  3. Garantiefall für CPU?
    Von A.Stark im Forum Prozessoren
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.10.2009, 06:17
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.09.2009, 16:32
  5. Kühlerproblem Noctua NH-U9B, CPU viel zu heiß
    Von Patrick Hügel im Forum Luft- und Passivkühlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.08.2009, 01:26
  6. PWM Störung? Mainboard spinnt? CPU Probleme!
    Von ellipse im Forum Mainboards
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.07.2009, 15:54
  7. CPU steigt auf über 70°C, PC schaltet ab!
    Von Firewall im Forum Prozessoren
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.08.2008, 19:16
  8. Scythe Quiet Drive im Test
    Von coolanter im Forum PCMasters.de - Artikel und Testberichte
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.05.2007, 19:46

Stichworte