Hardware Testbericht Testbericht Hardware

Sharkoon Skiller SGS4 Gaming Seat im Test

Gaming Stühle gehören in den letzten Jahren wohl zu einem der größten Trends unter leidenschaftlichen Zockern. Immer mehr Hersteller steigen in diesen wachsenden Markt ein und bringen Gaming Chairs mit ganz unterschiedlichen Funktionen und Eigenschaften. Auch der im Hessischen Linden ansässige Hersteller Sharkoon hat inzwischen einige Stühle veröffentlicht. Wir haben mit dem Sharkoon SKILLER SGS4 einen dieser Stühle getestet.

Artikel Video

Überblick, technische Daten und Aufbau

Der Sharkoon Skiller SGS4 ist ein Gaming Chairs, der gehobenen Preisklasse. Er wird in fünf verschiedenen Farbvarianten angeboten. Neben einem komplett schwarzen Stuhl gibt es Ausführungen mit Akzenten in Schwarz, Rot, Blau und Grün. Damit ist ein edler Look in der passenden Wunschfarbe gewährleistet. Unser Testexemplar ist in den Farben Schwarz und Weiß gehalten.

Sharkoon SKILLER SGS4

Bevor wir in den eigentlichen Test einsteigen, möchten wir uns bei Sharkoon für die unkomplizierte Bereitstellung eines Testexemplars bedanken. Die unverbindliche Preisempfehlung für den Sharkoon Skiller SGS4 liegt bei 329€, zu diesem Preis kann man den Sharkoon Skiller SGS4 auf Amazon kaufen, der günstigste verfügbare Preis liegt derzeit nur wenige Cent darunter.

Im Lieferumfang des Sharkoon Skiller SGS4, der wie für Gaming Stühle üblich, als Bausatz geliefert wird, befinden sich neben den verschiedenen Bauteilen und Schrauben auch die beiden Innenschkantschlüssel (M6 und M8), die Optionalen Kissen für Kopf und Lende sowie ein paar weißer Stoffhandschuhe. Letztere sorgen dafür, dass man nicht schon bei der Montage des Seats lästige Fingerabdrücke auf den Aluminium-Bauteilen hinterlässt.

Alle Bauteile machen einen guten und wertigen Eindruck, alles ist sicher verpackt und lässt sich leicht aus dem Karton entnehmen. Die Aufbauanleitung ist gut gestaltet und so kann der Stuhl auch von handwerklich eher unbegabten Nutzern problemlos aufgebaut werden. Die Anordnung der Bauteile im Karton ist leider nicht optimal, die Teile drücken teilweise aufeinander und so hat die Rückenlehne bereits vor dem Aufbau zwei Druckstellen, die den sonst sehr guten ersten Eindruck leicht mindern.

Sharkoon SKILLER SGS4

Dies sind die technischen Daten des Sharkoon Skiller SGS4:

  • Stahlrahmen (22mm Durchmesser) mit PVC Bezugsmaterial
  • Armlehnen (27x10 cm groß) einzeln verstellbar in Höhe (zwischen 28,5 und 37,5cm über der Sitzfläche), Drehwinkel und Position
  • Multifunktionale Wippmechanik und eine von 90° bis zu 160° verstellbare Rückenlehne
  • Kopf und Lendenkissen mit Stoffbezug
  • Fünf 75mm große Rollen mit Bremsfunktion (Montage am Aluminium-Fuß des Seats)
  • 42x49cm (BxT) große Sitzfläche
  • Sitzhöhe zwischen 51,5 und 58 cm verstellbar
  • Rückenlehne im Schulterbereich 60,5cm hoch (Gesamthöhe 87cm)
  • Maximale empfohlene Größe des Nutzers: 200cm
  • Maximal zulässiges Gewicht des Nutzers: 150kg
  • Eigengewicht des Seats: 28,9kg

Nach etwa 15 - 30 Minuten (wir empfehlen beim Aufbau sorgfältig in Ruhe vorzugehen) ist der Stuhl aufgebaut und einsatzbereit. Wir empfehlen die Montage in dem Raum, in dem er verwendet werden soll, vorzunehmen.

Sharkoon SKILLER SGS4 in der Praxis

In der Praxis macht der Sharkoon Skiller SGS4 zunächst einen sehr guten Eindruck. Die Armlehnen lassen sich gut verstellen, der Sitz ist sehr bequem und die Verarbeitung ist im Allgemeinen sehr gut, lediglich die Armlehnen haben ein wenig Spiel und klappern etwas.

Die vom Hersteller vorgesehene Montage des Kopfkissens ist nur für Nutzer bis zu einer Körpergröße von etwa 1,75m geeignet, wer größer ist, sollte das Kopfkissen lieber etwas höher montieren, dafür muss dessen Haltegurt nicht durch die Ausschnitte in der Rückenlehne geführt werden, sondern verläuft außen um die Kopfstütze herum.

Sharkoon SKILLER SGS4

Das Lendenkissen unterstützt eine gesunde und schmerzfreie Rückenhaltung auch bei längeren Aufenthalten am Schreibtisch. Jedoch sollte dessen Position, wie auch bei allen anderen Arten von Schreibtischstühlen oder bei entsprechend ausgerüsteten Autositzen, in Ruhe an die Körpergröße des Benutzers angepasst werden, bei einem falsch platzierten Lendenkissen drohen Rückenschmerzen oder eine ungesunde Haltung.

Auch nach einigen Tagen bleibt der sehr gute erste Eindruck weitestgehend bestehen. Allerdings ist das Oberfächenmaterial von Kopf- und Lendenkissen anfällig für Tierhaare. Während sich die mit Kunstleder überzogenen oder aus festen Materialien gefertigten Bauteile leicht durch abwischen mit einem feuchten Lappen reinigen lassen, müssen die Kissen unter Umständen mit dem Staubsauger gereinigt werden.

Sharkoon SKILLER SGS4 Die Wippfunktion des Stuhls lässt sich über einen Kipphebel rechts unterhalb der Sitzfläche aktivieren bzw. blockieren, an der entsprechenden Position auf der rechten Seite unterhalb der Sitzfläche befindet sich der Hebel zur Höhenverstellung. An der rechten Seite in der Ecke zwischen Sitzfläche und Rückenlehne befindet sich der Hebel mit dem sich die Neigung der Rückenlehne verstellen lässt. All diese Funktionen sind gut erreichbar und leicht zu benutzen. Die Materialien sind gut gewählt und Verarbeitet und die Hebel geben durch den entsprechenden Widerstand auch angenehmes haptisches Feedback.

Die Armlehnen lassen sich durch jeweils einen von drei Druckknöpfen bzw. Hebeln in Höhe, Drehwinkel, seitlichem Abstand und ihrem Abstand zur Rückenlehne verstellen.

Sharkoon SKILLER SGS4

Die Wippfunktion ist gleichzeitig angenehm leichtgängig und gut beherrschbar. Durch ein Drehrad an der Unterseite der Sitzfläche lässt sich der Widerstand entsprechend nachjustieren. Eine kurze (oder auch längere) Pause in einer Liegeposition ist somit - wenn man dies wünscht - möglich ohne dass man den Platz am heimischen Rechner räumen muss.

So findet jeder Nutzer für jede Situation, vom Tippen an der Tastatur bis zum zurückgelehnten Zocken mit einem Controller, die richtige Position.

Jedoch zeigt sich nach einigen Tagen bereits eine erste unbestreitbare Gebrauchsspur: Wie auch viele andere Sitze und Sitzmöbel entwickelt auch der Sharkoon Skiller SGS4 einen individuellen Hinternabdruck des Nutzers. Dies stört allerdings in der Praxis nicht und ist auch ästhetisch zu verschmerzen.

Fazit

Mit dem Skiller SGS4 hat Sharkoon einen wirklich tollen Gaming Stuhl im Programm, der sich durch die verschiedenen angebotenen Farbvarianten sowohl im Gaming-Zimmer, als auch im Büro sehen lassen kann.

Sharkoon SKILLER SGS4

Sharkoon SKILLER SGS4 AwardMit dem recht schnell sichtbaren Hinternabdruck in der Sitzfläche, den leicht wackelnden Armlehnen und den Druckstellen an der Rückenlehne hat der Sharkoon Skiller SGS4 allerdings auch seine Schwächen.

Dass Tierhaare an Kopf- und Lendenkissen besonders schnell hängen bleiben, ist dem gewählten Obermaterial geschuldet und betrifft ohnehin nur diejenigen Nutzer, in deren Haushalt überhaupt ein Tier lebt. Da die Kissen jedoch sehr bequem sind und sich im Zweifelsfall auch komplett abbauen lassen, ist dies durchaus zu verkraften.

Der entscheidende Punkt an einem Gaming Chair, insbesondere in dieser Preisklasse, sind Sitzkomfort und Langlebigkeit des Stuhls.

Der Sitzkomfort ist erstklassig und auch an der Haltbarkeit dieses Stuhls haben wir durch die verwendeten Materialien und die hohe mechanische Belastbarkeit keine Zweifel. Von uns erhält der Sharkoon Skiller SGS4 abschließend mit 89% eine wirklich gute Bewertung, jedoch bleibt noch etwas Luft nach oben. Wer auf der Suche nach einem bequemen, schick anzuschauenden und leicht zu montierenden Gaming Seat ist, der sollte auf jeden Fall über den Sharkoon SKILLER SGS4 nachdenken.


Welovetech