Grafikkarten News Hardware
GA104-200 Chip mit 4.864 CUDA-Kernen

GeForce RTX 3060 Ti Spezifikationen geleakt

Noch bevor die Radeon RX 6000 Serie von AMD an den Start gehen kann, gibt es bereits neue Leaks, die mögliche Spezifikationen einer GeForce RTX 3060 Ti Grafikkarte offenbaren. Die RTX 3070 zählt zu noch immer zu den High-End Modellen und nach unten hin muss Nvidia die Serie ebenfalls abdecken, weil ein großes Loch im Portfolio klafft. Neben der RTX 2060 soll es demnach eine stärkere RTX 2060 Ti geben. Diese Karten konkurrieren direkt mit der RX 5700XT Karten von AMD, die im 28. Oktober ein Update bekommen.

GeForce RTX 3060 Ti Spezifikationen geleakt

NVIDIA GeForce RTX 3060 Ti mit GA104 GPU

Die nun geleakten Informationen sagen voraus, dass die RTX 3060 Ti mit 4.864 CUDA-Kernen und 8 GB GDDR6 Speicher kombiniert wird. Dabei soll die Markteinführung noch Ende Oktober sein. Das würde zu AMDs angekündigten Launch Event der Radeon RX 6000 Serie passen und so scheint Nvidia hier direkt kontern zu wollen.

Außer der Anzahl der Cuda-Kerne, ist auch bekannt geworden, dass der GA104-200 Chip verbaut wird, der als abgespeckte Variante des Chip der RTX 3070 gilt. Andere Gerüchte legen nahe, dass der Vollausbau des GA104 Chips bei der GeForce RTX 3070 Ti bzw. SUPER Grafikkarte zu erwarten ist. Der Chip der RTX 3060 Ti soll über 38 RayTracing-Kerne und 152 Tensor-Kerne Verfügen.

Beim Grafikspeicher wird Nvidia auf insgesamt 8 GB des GDDR6 Speichers zurückgreifen. Die Transferrate pro Chip liegt hier wie gewohnt bei 14 Gbit/s. Die Anbindung geschieht über einen 256-Bit breiten Bus. Somit kommt man rechnerisch auf 448 GB/s Datentransfer beim Speicher. Dies entspricht so ziemlich den Spezifikationen des Speicher der GeForce RTX 2060 SUPER.

In Sachen TDP geht man davon aus, dass diese bei etwa 180 Watt landen wird. Das wäre ein minimaler Anstieg in Vergleich zu der 175 Watt TDP der GeForce RTX 2060 SUPER. Custom Modelle von Bord-Partnern könnten dann bei 200 Watt landen, um mehr aus den Karten heraus zu kitzeln. Gespeist werden diese wohl alle mittels eines 8-Pol PCIe Stromsteckers.

Der Oktober wird in Sachen Grafikkarten auf jeden Fall sehr spannend.

Quelle: Videocardz

Welovetech