Grafikkarten News Hardware
Erwartungen und Einschätzungen

Ryzen 4000 Prozessoren und Radeon RX 6000 Grafikkarten im Oktober

Wie erwartet, lässt AMD noch dieses Jahr seine neuen Produkte auf den Markt los. Dabei kämpft AMD an zwei Fronten, zum einen bei den Prozessoren gegen Intel, wo sie mit dem Ryzen 3000 bereits viel erreicht haben und zum anderen gegen Nvidia (und vielleicht auch bald Intel), die mit der GeForce RTX 3070, RTX 3080 und RTX 3090 die Messlatte extrem hoch gesetzt haben!

Ryzen 4000 Prozessoren und Radeon RX 6000 Launch, Release

## Ryzen 4000 mit Zen 3 am 8. Oktober Die Prozessoren mit der neuen Zen 3 Architektur werden nicht nur von AMD Fans sehnsüchtig erwartet. Auch Käufer, die bisher Intel primär gekauft haben, liebäugeln mit der neuen Generation. Die Zeiten, in denen AMD nur schwache und heiße Prozessoren geliefert hat, scheinen vorbei zu sein. Wie in unserem Ryzen 9 3900XT, Ryzen 7 3800XT & Ryzen 5 3600XT Test gezeigt hat, liefern die Prozessoren enorme Leistung. Mit Zen 3 soll noch viel mehr gehen. Nicht zuletzt die bereits umgesetzte PCIe 4.0 Integration lockt interessierte Kunden, die von Nvidias RTX IO und schnellen NVMe M.2 SSDs profitieren möchten. Beides geht bei der aktuellen Intel Core 10.000 Serie nicht!

Der 8. Oktober ist dem Launch der neuen Ryzen 4000 Prozessoren vorbehalten und es wird in Oktober noch weiter spannend!

Ryzen 4000 Prozessoren und Radeon RX 6000 Launch, Release

Radeon RX 6000 mit RDNA2 am 28. Oktober

Nachdem Nvidia nun sehr beeindruckende Daten vorgelegt hat, aber noch keine der neuen GeForce RTX 3070, RTX 3080 und RTX 3090 Grafikkarten liefern konnte, muss man sich hier noch etwas gedulden, bis es kommende Woche langsam los geht. AMDs Launch Event findet am 28. Oktober statt und es scheint so, als hätte Nvidia bei der Planung seiner Events hier genau gewusst, dass es so kommen wird. Wie beim Launch der RTX 2000 Serie, hat Nvidia ums Biegen und Brechen sein Launch Termin zu einem Paper Launch gemacht – wie dieses Mal auch! Man wollte als erstes beeindrucken.

Doch AMD hat bisher eher auf die Preisleistungsschiene gesetzt, wie man an der Radeon RX 5600XT und Radeon RX 5700 XT aus unserem Grafikkartenvergleich gut erkennen kann. Gegen die High-End RTX 2070 Super oder RTX 2080 Super kamen sie nicht ansatzweise heran. So stellt sich nun die Frage: Wird AMD mit der Radeon RX 6000 Serie endlich mithalten können? RDNA2 schien bisher sehr vielversprechend zu klingen, doch echte Fakten hat man bisher keine bekommen.

Anderseits wird es für AMD extrem schwer haben, wenn allein schon die RTX 3070 tatsächlich so viel Leistung liefert wie eine RTX 2080 Ti. Hier braucht es einen Multiplikator in Sachen Leistung von 4 bis 5 und das klingt eher unrealistisch oder andernfalls sehr teuer. Der Grafikkarten-Markt ist belebt und in Aufruh und es wäre wünschenswert, dass AMD nun endlich auch bei Grafikkarten Gas gibt und Nvidia Paroli bietet.

Quelle: AMD

Welovetech