Ergebnis 1 bis 23 von 23

Thema: Abgewandelte Zusammenstellung so bestellbar?

  1. #1
    Karambulis Foren-Neuling
    Registriert seit
    25.01.2012
    Beiträge
    17
    Danksagungen
    1

    Standard Abgewandelte Zusammenstellung so bestellbar?


    Hallo,

    ich werde mir wohl den im Kaufberatungs-Guide von Phenom konfigurierten PC für 950 bei Mindfactory bestellen.
    http://www.pcmasters.de/forum/kaufbe...ming-htpc.html
    Zusätzlich will ich noch eine 128 SSD von Crucial verbauen.

    Kann ich das dort empfohlene Netzteil bedenkenlos bestellen (allein Grafikkarte und Proz verbrauchen bis 350), oder sollte ich lieber das alternativ empfohlene 550W Rasurbo REAL&POWER RAPM550 80+ nehmen, gerade auch in Hinblick auf einen möglichen Grafikkartenneukauf in 2 Jahren oder so?

    Wenn ihr meint, dass 450 locker ausreicht, würde ich eher das vermeintlich (?) hochwertigere mit 100W Leistung weniger nehmen.

    Danke

    Edit: Als Mainboard habe ich mich für das des 900€ teuren PC's entschieden, da Mindfactory das MSI nicht hat. Hier noch iwelche wirtschaftlich vernünftigen Verbesserungsvorschläge?
    Geändert von Karambulis (23.04.2012 um 17:34 Uhr)

  2. #2
    Avatar von Phenom.
    Phenom. Moderator
    Registriert seit
    26.11.2009
    Ort
    Ruhrgebietsvorland
    Beiträge
    13.708
    Danksagungen
    3.459

    Standard

    Das E9 450 ist deutlich effizienter, leiser und hochwertiger als das Rasurbo und reicht mit dicken Reserven aus.
    Ich würde es nicht austauschen.

    Übrigens müsstest Du noch zwei SATA-Kabel mitbestellen, damit sich die SSD/HDD auch anschließen lässt.

    Hier noch iwelche wirtschaftlich vernünftigen Verbesserungsvorschläge?
    1.) Bestellung auf zwei Händler splitten (z.B. Hardwareversand und Mindfactory).
    2.) Bei Mindfactory zwischen 0 und 6 Uhr bestellen, das spart Versandkosten.
    3.) Eine HD7870 als Grafikkarte verbauen - wesentlich besseres P/L!
    Geändert von Phenom. (23.04.2012 um 17:37 Uhr)

  3. #3
    Karambulis Foren-Neuling
    Registriert seit
    25.01.2012
    Beiträge
    17
    Danksagungen
    1

    Standard

    ähem... so etwas in der Art?
    http://www.mindfactory.de/product_in...kabel-rot.html

    Noch 2 Sachen: Ich weiß, Gehäuse ist Geschmackssache. Fractal define R3 hattest du mal empfohlen, wollte ich eher nehmen. Oder ist das BitFenix die bessere Entscheidung?

    Und Mainboard: Mindfactory hat das MSI net, wollte daher das AsRock des 900€ PC's nehmen. Verbesserungsvorschläge?


    Edit: Zusammenbauen trau ich mich net. Wird mit Aufbauservice bei Mindfactory bestellt

  4. #4
    Avatar von Phenom.
    Phenom. Moderator
    Registriert seit
    26.11.2009
    Ort
    Ruhrgebietsvorland
    Beiträge
    13.708
    Danksagungen
    3.459

    Standard

    Wenn mit Zusammenbau, dann unbedingt bei Hardwareversand!
    Dort kostet der nämlich nur 20 €, während es bei Mindfactory gute 90 € sind...

    Zum Beispiel so:

    1 x Samsung Spinpoint F3 500GB, SATA II (HD502HJ)
    1 x Crucial m4 SSD 128GB, 2.5", SATA 6Gb/s (CT128M4SSD2)
    1 x Intel Core i5-2320, 4x 3.00GHz, boxed (BX80623I52320)
    1 x G.Skill DIMM Kit 8GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (DDR3-1333) (F3-10600CL9D-8GBNT)
    1 x Sapphire Radeon HD 7870, 2GB GDDR5, DVI, HDMI, 2x mini DisplayPort, lite retail (11199-00-20G)
    1 x ASRock H77 Pro4/MVP, H77 (dual PC3-12800U DDR3)
    1 x LG Electronics GH24NS schwarz, SATA, bulk
    1 x Scythe Katana 3 Intel (Sockel 478/775/1155/1156/1366) (SCKTN-3000I)
    1 x Fractal Design Define R3 USB 2.0 schwarz, schallgedämmt (FD-CA-DEF-R3-BL)
    1 x be quiet! Straight Power E9 450W ATX 2.3 (E9-450W/BN191)
    1 x Rechner-Zusammenbau
    1 x SATA-Kabel

    Summe: 959,86€ € bei Hardwareversand.de (inkl. Zusammenbau/Versand).

    Das Define R3 kannst Du natürlich auch nehmen, aber nur wenn es dir optisch besser gefällt. Die Ausstattung ist im Vergleich zum Raider nämlich eher schlechter (kein Front-USB3 (bei HWV), höhere Temperaturen durch Dämmung. Relativ leise Lüfter und eine Lüftersteuerung besitzen beide).

    Aber: Die Sorge vorm wirklich kinderleichten Zusammenbau ist unbegründet:
    Zitat Zitat von Hardcore-Gouda
    Deine Zweifel über den Eigenbau kann ich zwar einigermaßen verstehen, begründet sind sie allerdings nicht...
    Ich habe vor nem Monat "mit meinem Vater" seinen neuen Rechner zusammengebaut. Der Gute ist 62 und versucht seit 10 Jahren verzweifelt eine CD zu brennen - nach gefühlten 100000000 Erklärungen und Vorführungen - ohne Erfolg. Der Rechnerzusammenbau dagegen lief wie geschmiert, ich musste NICHTS tun. Er hat alles selbst installiert und noch nicht mal nen Blick in die Anleitungen gebraucht...
    Dementsprechend wirst du wahrscheinlich keinerlei Probleme haben.
    Keine Angst - es geht ohne Gewalt nichts kaputt und es gibt für jede Sache nur einen Platz/Stecker/Slot.
    Anleitungen gibt's en masse(mein Paps wird dich auslachen ) und Hilfe im Notfall hier im Forum...
    Selber bauen -> optimale Komponenten auswählen können -> Geld sparen.

  5. #5
    Karambulis Foren-Neuling
    Registriert seit
    25.01.2012
    Beiträge
    17
    Danksagungen
    1

    Standard

    Ja sauber. Dann werde ich heute bestellen. Wenn das mit dem Zusammenbauen sogar für einen 62-jährigen unproblematisch ist, habe ich ja noch die ein oder andere Dekade Zeit. Man muss sich ja schließlich auch noch ein paar zu verwirklichende Ziele für die Zukunft belassen .

    Dir sei auf jeden Fall tausendfach gedankt für die schnelle und kompetente Hilfe.


    EDIT (autom. Beitragszusammenführung):


    ...bump...

    bevor ich dann endgültig bestelle, müsste ich noch wissen, wv SATA-Kabel ich bestellen muss (HDD,SSD,CD-Laufwerk), denn ich habe bei den Artikeln nicht sehen können, ob ein Kabel dabei ist oder nicht. Ist schon mal jmd auf das Problem gestoßen, dass er ohne verwinkelte Kabeln partout nicht weiter kam? Werde mir sonst nur gerade Stecker bestellen.

    Phenom meinte, die Lüfter des BitFenix seien leise, die Temperaturentwicklung nicht hoch. Bringt der Ausbau gegen Scythe Slip Stream etwas, oder reichen die serienmäßig ausgestatteten Lüfter vollkommen aus?

    Werde doch versuchen, den Rechner selbst zusammen zu bauen. So weiß ich zumindest, dass ich fabrikneue Komponenten verbaut habe. Bin dann für Hilfestellung aus dem Forum bei Problemen äußerst dankbar. Tschö
    Geändert von Karambulis (23.04.2012 um 20:17 Uhr) Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

  6. #6
    z0Ink Super-Moderator
    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    8.286
    Danksagungen
    309

    Standard

    Ein verspätetes Willkommen an Board.

    Ich hoffe du bist mir nicht böse wenn ich deinen Ursprünglichen Titel der Übersicht halber ein wenig abändere? So besteht leider die Gefahr, das User sich verirren und mehr oder weniger verwirrt sind.

    Bezüglich deines Kabel-Anliegens verweise ich mit bestem Wissen und Gewissen an Phenom.

  7. #7
    Avatar von Phenom.
    Phenom. Moderator
    Registriert seit
    26.11.2009
    Ort
    Ruhrgebietsvorland
    Beiträge
    13.708
    Danksagungen
    3.459

    Standard

    - Wenn Du das ASRock H77 Pro4/MVP nimmst, solltest Du ein zusätzliches SATA-Kabel mitbestellen.
    - Der Austausch der Standardlüfter lohnt sich imho nicht.

  8. #8
    Karambulis Foren-Neuling
    Registriert seit
    25.01.2012
    Beiträge
    17
    Danksagungen
    1

    Standard

    Weil ich jetzt splitte und selber baue, bestelle ich bei Mindfactory (midnight) und Hardwareversand. Deshalb wollte ich das von dir empfohlene MSI Z77A-G43, Intel Z77, ATX, DDR3 bestellen. Reicht da auch ein Kabel?

    @z0Ink: ist absolut i.O so. Bei dem tollen Support bin ich mit allem einverstanden.

  9. #9
    Avatar von Phenom.
    Phenom. Moderator
    Registriert seit
    26.11.2009
    Ort
    Ruhrgebietsvorland
    Beiträge
    13.708
    Danksagungen
    3.459

    Standard

    Dem MSI liegt laut Online-Handbuch nur ein einziges SATA-Kabel bei.
    Bisschen wenig, aber was soll man machen ... Du müsstest jedenfalls zwei weitere SATA-Kabel ordern.

    Beachte aber, dass sich das Z77-Board nur in Verbindung mit einer 'k'-CPU und gutem Kühler lohnt.
    Also entweder so...

    1 x MSI Z77A-G43 / ASRock Z77 Pro4
    1 x Intel Core i5-2500K, 4x 3.30GHz, boxed (BX80623I52500K)
    1 x Scythe Mugen 3 Rev.B. / EKL Alpenföhn Triglav

    ...oder so:

    1 x Scythe Katana 3 (Sockel 478/775/1155/1156/1366/754/939/940/AM2/AM2+/AM3/AM3+/FM1)
    1 x ASRock H77 Pro4/MVP, H77 (dual PC3-12800U DDR3)
    1 x Intel Core i5-2320, 4x 3.00GHz, boxed (BX80623I52320)

    Wenn Du aufs Übertakten verzichten kannst, nimm die zweite Variante.

  10. #10
    Karambulis Foren-Neuling
    Registriert seit
    25.01.2012
    Beiträge
    17
    Danksagungen
    1

    Standard

    Variante 1 nach deinem Motto bezügl. RAM aus dem Kaufempfehlungs-Guide
    "Was man hat, hat man". Kostet jetzt 50 mehr als die 2. Variante, und erhält mir die Option, das System im Laufe der Zeit mit Übertakten und evtl neuer Grafikkarte nochmal zumindest kurzfristig wiederzubeleben.

    Ich bin auf den Zusammenbau gespannt, hab den Thread hier schon angelesen. Basteln is halt nicht so mein Ding. Aber mit 2 linken Händen und n paar Bier wird das schon

    Edit: Welcher Lüfter lässt sich leichter montieren?
    Geändert von Karambulis (23.04.2012 um 21:22 Uhr)

  11. #11
    Avatar von Phenom.
    Phenom. Moderator
    Registriert seit
    26.11.2009
    Ort
    Ruhrgebietsvorland
    Beiträge
    13.708
    Danksagungen
    3.459

    Standard

    Imho der Triglav...
    Mit etwas Ruhe und Konzentration lassen sich aber beide Kühler problemlos einbauen.

  12. #12
    Karambulis Foren-Neuling
    Registriert seit
    25.01.2012
    Beiträge
    17
    Danksagungen
    1

    Standard

    Challenge accepted. Ich bau da jetzt nen Lüfter ran. Spart halt auch Geld. Erfahrungsbericht folgt. Komponenten werden bestellt, im Notfall gehts zum PC-Laden um die Ecke.

  13. #13
    Avatar von Phenom.
    Phenom. Moderator
    Registriert seit
    26.11.2009
    Ort
    Ruhrgebietsvorland
    Beiträge
    13.708
    Danksagungen
    3.459

    Standard

    ...im 'Notfall' wendest Du dich bitte erst mal an uns.
    Viel Spaß beim Zusammenbau und mit dem neuen Rechner!

  14. #14
    Karambulis Foren-Neuling
    Registriert seit
    25.01.2012
    Beiträge
    17
    Danksagungen
    1

    Standard

    Hallo,

    nachdem ich nun alle Teile des Pcs zusammen habe, habe ich mit dem Zusammenbau begonnen. Das meiste ist geschafft, nur bekomme ich ums Verrecken die Grafikkarte nicht richtig montiert.

    Wenn ich das DVI-Kabel ans Mainboard anschließe, bekomme ich Bild, über den Ausgang der Grafikkarte nicht.. Sie sitzt im PCIe 3 Slot, ist am Releasehebel eingerastet. Nur schaffe ich es nicht auch , dass die Aussparungen der Rückblende über den Schraublöchern des Gehäuses liegen. Diese sind um weniger als 1mm verschoben. Dadurch weiß ich nicht, ob die Grafikkarte zum Hinterteil des Gehäuses vollständig im Slot sitzt. Einrasten tut sie gut.

    Ich habe versucht, die Grafikkarte erst nur halb reinzustecken, dann am Gehäusehinterteil zu verschrauben und dann vorne einzurasten. Auch kein Erfolg. PCIe 3 ist im Bios aktiviert.

    Jemand eine Idee ?
    Geändert von Karambulis (28.04.2012 um 11:51 Uhr)

  15. #15
    Avatar von Phenom.
    Phenom. Moderator
    Registriert seit
    26.11.2009
    Ort
    Ruhrgebietsvorland
    Beiträge
    13.708
    Danksagungen
    3.459

    Standard

    PCIe 3 kannst Du wieder deaktivieren, das ist mit einer Sandy Bridge-CPU nicht nutzbar.

    Schau mal unter 'Advanced' -> 'Integrated Graphics Configuration' -> 'Initiate Graphic Adapter' -> 'PEG' und schließ den Monitor dann nochmal an der Grafikkarte an.

  16. #16
    Karambulis Foren-Neuling
    Registriert seit
    25.01.2012
    Beiträge
    17
    Danksagungen
    1

    Standard

    Hi, danke für die Antwort.
    Habs geschafft, indem ich beide Stromkabel vom NT, also VGA1 und VGA2 (beide 6polig) an die Graka angeschlossen habe. Kann das das gewesen sein? Hätte gedacht 1 müsste reichen, und das 2. wär für SLI oder so....

    Wenn das Prob behoben wurde, wär noch eine Kleinigkeit. Hinter dem Mainboard-Schlitten lagen 3 offene Steckverbindungen. Eine weiblich von der Größe eines 4poligen Molex (Hoffe, so heißt das Ding), denke, es ist die Lüftersteuerung. Habs mit nem HDD Stecker verbunden. Und dann sind da noch 2 kleine Stecker von der Größe eines 4pin-Steckers. Gehören iwie zu den Lüftern, denke ich. Sind bislang unverbunden. Lüfter laufen alle.

    Oder anders gefragt: Wie verbinde ich beim Bitfenix Raider Lüfter und Lüftersteuerung korrekt?

  17. #17
    Avatar von Phenom.
    Phenom. Moderator
    Registriert seit
    26.11.2009
    Ort
    Ruhrgebietsvorland
    Beiträge
    13.708
    Danksagungen
    3.459

    Standard

    Kann das das gewesen sein?
    Natürlich war es das!
    Die Stromanschlüsse von aktuellen Grafikkarten müssen immer vollständig belegt werden.

    Die zwei kleinen Stecker (3-Pin, nicht?) sind in der Tat übrig und erlauben den Anschluss von zwei weiteren Lüftern an die Lüftersteuerung. Der große 4-Pin Molex muss an eines der entsprechenden Gegenstücke vom Netzteil. Wenn alle Lüfter laufen und sich regeln lassen, wird schon alles richtig sein...

    Viel Spaß mit deinem neuen System! Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase wäre eine knappe Rückmeldung mit eventuellen Verbesserungsvorschlägen übrigens sehr nett.

  18. #18
    Karambulis Foren-Neuling
    Registriert seit
    25.01.2012
    Beiträge
    17
    Danksagungen
    1

    Standard

    Mache ich dann gerne noch einmal etwas ausführlicher. Jetzt nur ganz kurz: Für mich war der Zusammenbau mehr Qual als Freude, und bedingt durch ungünstige Körperhaltung habe ich heute Rückenschmerzen. Was mich schon gewundert hat, dass die Bedienungsanleitungen nicht sehr ausführlich waren. Bsp. Gehäuse: Handvoll Schrauben und kp ob für Befestigung Mainboard, Laufwerke, etc. Mainboard-Anleitung hätte auch etwas detaillierter ausfallen können. Letzten Endes alles mit ein wenig Verstand ausführbar, aber dadurch auch schon zeitaufwändiger.
    Beratung und Hilfe aus diesem Forum hier ist aber top. Großes Lob, gerade an Phenom.

    Die SSD fällt mir sofort positiv auf, macht schon mehr Freude, gerade wenn man häufig Programme öffnet und schließt.

    Leistungsindex bei Windows 7 war 7,5 (Prozi 7,5, RAM 7,6. Grafik, Spiele und FP 7,9). Ich habe keine Benchmarktools. Vllt werde ich später mal welche durchführen.

    Alles weitere nach etwas Eingewöhnungszeit.

  19. #19
    Karambulis Foren-Neuling
    Registriert seit
    25.01.2012
    Beiträge
    17
    Danksagungen
    1

    Standard

    So. nun noch mal ein etwas detaillierterer Nachtrag.

    Mit der Zusammenstellung bin ich top zufrieden, Phenoms Empfehlungen kann man wirklich blind trauen.

    Gehäuse: Frontplatte mit Plastikstiften verankert, könnte bei unsachgemäßer Nutzung schon mal abbrechen. Bei einer Plastikblende sind mir dann tatsächlich die Hebel zum Herauslösen gebrochen...damit steckt mein Laufwerk jetzt in dem Schacht. War vllt eher etwas grob von mir, aber mal sicher auch nicht die allerbeste Qualität. Gehäuselüfter sind gut, Steuerung hätt ich nicht gebraucht, da der Prozessorkühler(lüfter) lauter ist als die Gehäuselüfter. USB 3.0 vorne is top, wenn man allerdings alle 4 als 3.0 betreiben will, braucht man nen anderes Mainboard (meins kann nur 2 davon als 3.0 betreiben....richtig?)

    Zu den Systemkomponenten kann ich nur sagen, dass sie meinen aktuellen Bedarf mehr als decken. Ich denke, damit habe ich noch einiges an Reserve (auch Prozi-OC wär durchaus noch drin). Mein alter PC war 7,5 Jahre alt, und der ging halt schon gut in die Knie, wenn man mehrere Programme gleichzeitig öffnen wollte. Hier gibts keine Probleme.

    Ab jetzt wird es immer eine SSD im PC geben. Auch wenn der Systemstart vllt nur um wenige Sekunden schneller ist, ist er es einfach. Und bei meiner 128gb SSD sind mittlerweile alle notwendigen Progs drauf und noch 80gb frei. Die zusätzliche HDD (die ich unbedingt wollte) ist vollkommen überflüssig, aber natürlich auch nur, weil ich noch 2tb extern habe.

    Temperaturentwicklung (nach Everest) sind gut, Prozi nie über 45°C, auch unter Volllast (Risen2 höchste Einstellungen). Das ist bislang auch das einzige Spiel, das ich versucht habe.

    Die Grafikkarte ist natürlich top, keine Ruckler, läuft superflüssig. Leider kann ich den Grafikkarte-Sensor bei Everest nicht auslesen.

    Im Office-Betrieb wahrscheinlich hemmungslos überpowered, aber ich wollte ja im Falle eines Spieleabends halt dann auch Topqualität haben.

    Beim Mainboard waren übrigens 2 Sata-Kabel dabei, damit habe ich eins übrig...

    Im Bios werden mir die Gehäuselüfter als 0rpm angezeigt. Sie drehen sich aber definitiv. Wenn man die Lüftersteuerung herunterdreht, hört man auch den leichten Abfall (wird natürlich vom Prozikühler übertönt). Warum ist das so?

    Naja, zum Thema Zusammenbau habe ich mich ja schon in der vorhergehenden Antwort geäußert. Zumindest weiß ich, dass ich fabrikneue Komponenten verbaut habe. Wahrscheinlich würde ich es wieder tun, wahrscheinlich es währenddessen aber auch verfluchen.

    Fazit:
    1. Superguter Rechner, der mir noch einiges an Spielraum gewährt.
    2. Noch besseres Forum. Denn ohne dieses Forum hätt ich wohl für das gleiche Geld einen eventuell ähnlich leistungsstarken, aber weniger gut ausbalancierten und von den Komponenten (NT, Mainboard, Kühler, RAM) minderwertigeren Rechner gekauft.
    3. Besonderer Dank an Phenom

    Edit: Falls jmd eine ähnliche Konfiguration bestellen möchte, wäre ich auch bereit, das System mit kostenlosen Programmen zu benchmarken. Bei Interesse melden.

    Edi2: Die Kühlermontage war übrigens per se nicht wirklich kompliziert, nur wusste (weiß ich immer noch nicht) ich nicht, ob das korrekt ist, wenn der Metallrahmen nicht auf den Zwischenlegscheiben auf dem Mainboard aufliegt. Bei mir sind da wohl so 2-3mm Luft. Aber nach Temperaturentwicklung kann das nicht komplett falsch sein
    Geändert von Karambulis (08.05.2012 um 15:14 Uhr)

  20. #20
    Avatar von Phenom.
    Phenom. Moderator
    Registriert seit
    26.11.2009
    Ort
    Ruhrgebietsvorland
    Beiträge
    13.708
    Danksagungen
    3.459

    Standard

    Danke fürs Danke, die Rückmeldung und die Infos. Sehr nett und aufschlussreich...

    Es klingt ein bisschen so, als sei dir der Lüfter des CPU-Kühlers noch etwas zu laut - ist das so? Auch dieser lässt sich im UEFI nämlich auf ein ziemlich unhörbares Niveau runterregeln (700-900rpm dürften dauerhaft ausreichen).

    Dass die Drehzahl der Lüfter im UEFI nicht angezeigt wird, dürfte daran liegen, dass diese mit der Lüftersteuerung (welche ihrerseits am Netzteil angeschlossen ist) verbunden sind und somit keinen Kontakt zum Mainboard haben. Dann müsste es aber Einbildung sein, dass die durch die Mainboard-Regelung leiser werden...

    (meins kann nur 2 davon als 3.0 betreiben....richtig?)
    Richtig.
    Z77-Boards mit zwei internen USB3-Headern gibts so ab 170€ aufwärts, vondaher wirds zu verschmerzen sein.

  21. #21
    Karambulis Foren-Neuling
    Registriert seit
    25.01.2012
    Beiträge
    17
    Danksagungen
    1

    Standard

    Hab im UEFI die Temp auf max. 45C und Lüfterauslastung auf min. 25% gestellt. Jetzt ist er flüsterleise. Werde mal zwischendurch die Temperaturentwicklung verfolgen.

    Die Lüftersteuerung funktioniert auf jeden Fall, jetzt noch deutlicher hörbar, da die Gehäuselüfter jetzt lauter sind. Ich bin ja froh, weil es bedeutet, dass ich alles richtig angeschlossen habe. Nur werden die Umdrehungen pro Minute nicht im BIOS angezeigt...und bei meinem Everest anscheinend auch nicht (aktuell 6618rpm, genauso wie vorher, doch deutlich leiser)

    Allerdings zeigt mir Everest auch keine veränderten Werte bei dem Prozessorkühler an. Sind weiterhin 6650rpm. Die einzig fluktuierenden Werte sind die Temperaturen der Prozessorkerne und der FP.

    Der Tipp mit UEFI hat schon mal funktioniert. Jetzt ist der Rechner wirklich flüsterleise. Wenn ich ggf. in ~2 Jahren mal übertakte, werde ich das wieder ändern, bzw. wenn Everest unter Volllast hohe CPU-Temperaturen anzeigt...
    Was ist eig zu hoch?

  22. #22
    Avatar von Phenom.
    Phenom. Moderator
    Registriert seit
    26.11.2009
    Ort
    Ruhrgebietsvorland
    Beiträge
    13.708
    Danksagungen
    3.459

    Standard

    Everest halt - Auslesefehler.
    Der Lüfter des Mugen 3 dreht mit maximal 1600 Umdrehungen, 6650 schafft der gar nicht.

    Die maximale Temperatur (TCASE, also am Heatpsreader) darf laut Intel maximal 72,6°C betragen, die Kerne dürfen also noch etwas wärmer werden. Deshalb würde ich auch die Zieltemperatur im UEFI nicht auf 45, sondern etwa 60°C einstellen, da der Lüfter sonst zu schnell wieder hochdreht und lauter wird.

  23. #23
    Avatar von Markus1990
    Markus1990 Findet sich zurecht
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    330
    Danksagungen
    35

    Standard

    Du hast doch deine Gehäuselüfter an der Lüftersteuereung angeschlossen, welche direkt vom Netzteil gespeist wird, oder?
    In diesem Fall kannst du diese Lüfter nicht über Uefi (Bios) steuern und siehst dort auch keine Drehzahlen/Minute.
    Um das zu ermöglichen müsstest du die Lüfter direkt am Mainboard anschließen.

    Aber eigentlich braucht man das eh nicht. Wenn die Lüfter einmal richtig eingestellt sind (vernünftige Temperaturen und möglichst leise) dann verändert man an der Drehzahl ja eh nichts mehr. Und wenn die Temperaturen und die Lautstärke passen, ist es doch völlig egal, ob die nun mit 500 oder 1000 U/min laufen!

    Bezüglich Everest: Versuche mal die Werte mit "HW Monitor" auszulesen. Das klappt bei meinem Asrock-Board und meinem i5 wunderbar.

    lg

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:

Ähnliche Themen

  1. Verbesserungsvorschläge für Zusammenstellung?
    Von Sunkiller im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.03.2012, 12:01
  2. Zusammenstellung eines Gaming Pcs
    Von Siegbaert im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.11.2010, 20:03
  3. PC Zusammenstellung + andere Fragen
    Von trs_46 im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.03.2010, 01:33
  4. PC Zusammenstellung
    Von Slider09 im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.03.2009, 15:44
  5. Quelle von Hardwareeinkauf und Test der Zusammenstellung
    Von sven-oli im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.08.2008, 13:05

Stichworte