Hardware Testbericht Multimedia Monitore News Hardware Testbericht

AOC Q3279VWF Gaming Monitor im Test

Große Monitore liegen ebenso im Trend wie hohe Auflösungen. Dabei setzen noch nicht alle Hersteller oder Anwender auf den 4K-Standard. Der darunter platzierte QHD Standard erfreut sich ebenfalls großer Beliebtheit. Wir haben den 31,5 Zoll großen QHD Monitor Q3279VWF von AOC mit VA-Panel getestet, der auch Adaptive Sync/​AMD FreeSync mit 48-75 Hz unterstützt.

AOC Q3279VWF Beim AOC Q3279VWF handelt es sich um einen preiswerten 31,5 Zoll großen Monitor mit MVA-Panel. Im Lieferumfang des Monitors befinden sich zusätzlich zum Monitor und dem Fuß, den der User selbst verschrauben muss, ein Stromkabel, ein HDMI-Kabel, ein Display-Port-Kabel und eine Treiber-CD. Die mitgelieferten Kabel sind alle gut verarbeitet und ausreichend lang, für den Einsatz am Schreibtisch. Wer größere Strecken zwischen Signalquelle und Monitor überbrücken will, der benötigt jedoch unter Umständen eigene längere Kabel.

Technische Eigenschaften und Verarbeitung

Bevor wir in den eigentlichen Test einsteigen, möchten wir uns bei AOC für die problemlose Bereitstellung eines Testmusters bedanken.

Äußerlich weiß der Monitor durchaus zu gefallen. Er ist im Wesentlichen dunkel gehalten, verfügt auf der Rückseite über quer laufende Rillen und kontrastiert dies mit einem silberfarbenen Fuß. Die Verarbeitung aller Gehäuseteile ist dabei vorbildlich, das Material fühlt sich ebenso gut an wie es aussieht. Die Buttons zur Konfiguration des Monitors befinden sich an der rechten Unterseite des Bildschirms und lassen sich gut betätigen und geben ein angenehmes haptisches Feedback wenn sie gedrückt sind. Nachfolgend zunächst die technischen Daten des Monitors:

AOC Q3279VWF
Hersteller
AOC
Modellname
Q3279VWF
Website
http://eu.aoc.com/de/products/q3279vwf
Bildschirmgröße
31,5 Zoll (16:9)
(Sichtbare Fläche 698,88 x 393,12mm)
Bildschirmauflösung
2560 x 1440 (QHD)
Bildwiederholrate
75Hz (FreeSync wird unterstützt)
Panel-Typ
MVA
Helligkeit
250cm / m²
Reaktionszeit
5ms
Blickwinkel
178° / 178°
Kontrast
3000 : 1
Anschlüsse
Je 1x HDMI 1.4, VGA, DVI, DisplayPort 1.2, Kopfhörer-Ausgang
Ergonomie
Neigungswinkel -2° bis 21,5°

Bei maximaler Beleuchtung verbraucht der Monitor in unserem Test bis zu 65 Watt und ist wirklich sehr hell. Bei komplett herunter geregelter Beleuchtung lässt sich der Energieverbrauch des Monitors auf 26 Watt reduzieren, wobei das Bild schon unangenehm dunkel wird. Das Idealmaß bewegt sich in unserem Test etwa zwischen 50% und 80% der maximalen Helligkeit.

Bildqualität

AOC Q3279VWF Wer einen handelsüblichen 24 oder 26 Zoll Monitor gewohnt ist, auf den wirkt ein Monitor jenseits der 30 Zoll zunächst sehr erschlagend, jedoch gewöhnt man sich bereits in wenigen Tagen an die deutlich größere Bildfläche. Das erhöhte Platzangebot erleichtert unterschiedliche Arbeitsabläufe und fällt auch bei Spielen oder für Filme & Serien durchaus positiv auf.

Das Bild des Monitors ist durch die Bank weg als gut zu bezeichnen. Schön ist auch, dass dieser 98% des sRGB-Farbraums abdeckt. Unser Testgerät zeigt keinerlei Pixelfehler. Bewegte Objekte die man in erster Linie beim Gaming oder in Filmen sieht, sind auch in schneller Bewegung gut dargestellt, wir konnten selbst bei den schnellen Bewegungen in einer Sportübertragung keine Schlierenbildung feststellen. Auch die Helligkeit und der Kontrast sind gut, sodass man den Monitor angenehm vielseitig einsetzen kann. In der Werkskonfiguration sind auch die Farben gut eingestellt und Kontraste kommen gut raus. Auch der Blickwinkel aus dem das Bild noch gut bleibt ist recht groß.

Die verschiedenen Bildeigenschaften wie Helligkeit, Kontrast oder Farbwerte sowie eine Reduktion für das emittierte blaue Licht lassen sich an den individuellen Geschmack anpassen und in mehreren Profilen auch speichern, sodass man in Sekunden zwischen verschiedenen Konfigurationen für die Arbeit, fürs Gaming oder für einen Film umschalten kann. Betreibt man den Monitor statt der werksmäßigen Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln mit einer reduzierten Auflösung merkt man jedoch das unvermeidliche Upscaling deutlich.

Ein wichtiges Feature beim Gaming ist die eingebaute Unterstützung für FreeSync. Wer eine kompatible Grafikkarte verwendet kann beobachten, dass die Framerate an die Wiederholungsrate des Monitors angeglichen wird. So werden Bildfehler und Ruckler, die auf unterschiedliche Aktualisierungsraten zwischen Bildschirm und PC zurückgehen, vermieden.

Im Gegensatz zu vielen anderen Monitoren ist der AOC Q3279VWF in der Lage, eingeschaltet zu bleiben wenn die Signalquelle abgeschaltet wird. Schaltet man die Signalquelle wieder ein, springt auch der Monitor eigenständig mit an. Derartige Details machen den Arbeitsalltag etwas komfortabler und verleihen dem Monitor einen luxuriösen Touch.

Dass der Monitor zwischen zwei Grad nach vorne und 21,5 Grad nach hinten geneigt werden kann sorgt für eine gute Ergonomie, obwohl dem Monitor eine Höhenverstellung definitiv gut getan hätte.

AOC Q3279VWF

Fazit

AOC Q3279VWF AwardUnter dem Strich bietet AOC mit dem Q3279VWF einen gut verarbeiteten, mit knapp 200€ durchaus preiswerten Monitor in der 31,5 Zoll Kategorie. Der Q3279VWF zeigt ein gutes Bild, bietet ordentliche jedoch noch ausbaufähige ergonomische Eigenschaften und begnügt sich mit einer angemessenen Menge Energie. Einen wirklichen als Deal-Breaker anzusehenden Kritikpunkt sucht man am AOC Q3279VWF vergebens. Wer auf der Suche nach einem Monitor in dieser Größenordnung ist, der sollte den AOC Q3279VWF auf jeden Fall in die engere Auswahl nehmen und sich das gebotene Bild am besten mit eigenen Augen anschauen.

Wir sprechen dem AOC Q3279VWF eine Empfehlung als Preis-/ Leistungs-Tipp aus.


Welovetech