Grafikkarten News Hardware

AMD Radeon R7 250X: Umbenannte Radeon HD 7770 GHz Edition ab heute erhältlich

Hersteller AMD macht Nägel mit Köpfen und präsentiert, ganz still und leise, seinen neuesten Sprössling aus der "Volcanic Islands"-Serie. Die günstige Einsteigerkarte Radeon R7 250X, die AMD gegen die Nvidia GeForce GTX 650 positioniert, besitzt 640 Shadereinheiten sowie 40 Textureinheiten. Der 1.024 MB GDDR5-Speicher ist per 128 Bit Interface an den "Cape Verde XT"-Chip angebunden, damit entspricht die "neue" Karte exakt der Radeon HD 7770 in der GHz Edition.

Sapphire Radeon R7 250X

Über die neue AMD-Karte wurde bereits im Vorfeld viel spekuliert, denn eigentlich sind alle Quellen davon ausgegangen, dass die neue Grafikkarte erst am 18. Februar das Licht der Welt erblickt; zusammen mit der neuen GPU-Generation von Nvidia.

Da aber bereits am Wochenende erste Karten bei diversen Preisvergleichsportalen aufgetaucht sind, hat AMD nun die "neuen" Beschleuniger ohne viel Tamtam gelauncht. Die Radeon R7 250X bietet genau das, was auch schon die vor einem Jahr vorgestellte Radeon HD 7770 GHz Editon bietet, denn beim kleinesten Ableger aus der "Volcanic Islands"-Serie handelt es sich um eine umgelabelte Grafikkarte der letzten Generation.

Wie ComputerBase berichtet, soll die Radeon R7 250X in Kürze erhältlich sein. AMD selbst gibt als UVP 69 Euro an, allerdings ohne Steuern, sodass man bei rund 83 Euro landet; also exakt der Preis, der auch für eine HD7770 fällig wird. Erste Händler listen bereits einige Modelle der Karte, hier wird ein Preis ab 93 Euro genannt.

Benchmark-Vergleich mit der GeForce GTX 650

Radeon R7 250X-Benchmarks

Technische Daten der Radeon R7 250X / HD 7770 GHz Edition:

  • Chip: Cape Verde XT
  • Chip-/Speichertakt: 1.000 MHz / 2.250 MHz
  • Shadereinheiten: 640
  • FLOPs: 1.280 GFLOPs
  • DirectX: 11.1
  • Speicher: 1.024 MB GDDR5
  • Speicherinterface: 128 Bit
  • Preis: Ab 93 Euro (R7 250X)
Quelle: ComputerBase

Welovetech