Grafikkarten News Hardware

AMD Radeon R7 250X: Neue Mittelklasse-Karte als Pendant zur GeForce GTX 750 (Ti)?

Viele PC-Anwender warten ungeduldig auf den 18. Februar, denn voraussichtlich an diesem Tag wird Nvidia seine neue Grafikkarten-Generation, die auf der "Maxwell"-Architektur basiert, vorstellen. Den Beginn werden allem Anschein nach die beiden Mittelklasse-Karten GeForce GTX 750 und GeForce GTX 750 Ti machen, zu denen es schon zahlreiche Benchmarks und auch erste Bilder gibt. Pünktlich zum Release der Nvidia-Modelle scheint auch AMD neue Karten zu veröffentlichen. Wie Videocardz berichtet, sollen die Radeon R7 250X genannten Grafikkarten, die mit 1 GB GDDR5-RAM ausgestattet sind, Nvidias GTX 750-Modellen den Wind aus den Segeln nehmen.

Sapphire Radeon R7 250X

Mittlerweile sind fast alle Details zu den Nvidia GeForce-Modellen GTX 750 und GTX 750 Ti bekannt, schon tauchen wieder neue Mittelklasse-Grafikkarten auf; diesmal allerdings vom Mitbewerber AMD. Erste Bilder der neuen Radeon-Beschleuniger zeigen eine "R7 250X OC Vapor-X" von Sapphire sowie eine Asus "R7 250X".

Technische Spezifikationen zu den Karten sind bisher noch Mangelware, lediglich die Speicherausstattung wird genannt; diese soll ein 1 GB (GDDR5) betragen, wobei es auch Modelle mit 2 GB RAM geben soll. Wie Videocardz vermutet, kommt bei der neuen Karte die "Cape Verde XT"-GPU zum Einsatz, die auch bei der Radeon HD 7770 zu finden ist. Sollte das stimmen, verfügen die Modelle über 640 Shader-Einheiten und einem 128-Bit-Speicherinterface. Der Eintrag in der GPU-Datenbank von Techpowerup bestätigt diese Aussage und spricht von einer "rebranded HD 8670". Im Vergleich zu der im Oktober eingeführten Radeon R7 250, die aktuell für rund 70 Euro zu bekommen ist, sollen die neuen Karten über einen überarbeiteten Kühler verfügen, der nun zwei Slots einnimmt. Laut Videocardz soll die R7 250X zudem deutlich mehr Strom benötigen, sodass die X-Modelle einen zusätzlichen Sechs-Pin-Stromanschluss besitzen.

Neben dem Preis der Sapphire R7 250X OC Vapor-X, der rund 90 Euro betragen soll, ist vor allem das Release-Datum interessant. In der Techpower-Datenbank ist vom 18. Februar die Rede, also exakt dem Tag, an dem auch die GeForce GTX 750/750 Ti vorgestellt werden soll.

Quelle: Videocardz

Welovetech