Sport News

FIFA: Lizenzverlängerung auf das Jahr 2022

65 Millionen Partien pro Woche, bereits 20 Jahre im Geschäft - FIFA ist wahrlich eines der größten Sportspiele, die es bisher gegeben hat und es vermutlich jemals geben wird. Natürlich bleibt da der Umsatz nicht außen vor und somit auch nicht das nötige Kleingeld um Lizenzen zu verlängern. Mit diesem Kleingeld verlängerte man unter anderem gestern sein Lizenzabkommen mit der <strong>F</strong>édération <strong>I</strong>nternationale de <strong>F</strong>ootball <strong>A</strong>ssociation (FIFA) bis zum 31. Dezember 2022.

FIFA 14: Messi schießt

Durch dieses Abkommen behält EA SPORTS die exklusiven Rechte, Videospiele mit FIFA-Branding – sowohl im Genre Action (FIFA) als auch Management (Fußball Manager) – zu veröffentlichen. Zusätzlich behält EA SPORTS weiterhin die Exklusivrechte an der Veröffentlichung des offiziellen Videospiels zur FIFA-Fußball-Weltmeisterschaft und bleibt Presenting Partner des FIFA-Interactive-World-Cup. Das dürfte jedoch Konami mit Pro Evolution Soccer gar nicht gefallen, die mittlerweile immer mehr in den Schatten gedrängt werden, nachdem man vor wenigen Jahren die Nase auf dem PC leicht vorn hatte.

20 Jahre FIFA und noch kein Ende in Sicht, auch die Verantwortlichen sind mehr als zuverlässig, dass die Serie noch sehr lange bestehen wird. „EA SPORTS hat 1993 das erste FIFA-Fußballspiel veröffentlicht und auch 20 Jahre später ist unsere Partnerschaft mit der FIFA sehr eng“, so Andrew Wilson, Executive Vice President und Head of EA SPORTS. „Unsere Franchise ist im Genre der Sport-Videospiele in Hinblick auf Qualität und Innovation zum Maßstab geworden. Wir freuen uns auf viele weitere Jahre, in denen wir unseren Kunden aus aller Welt Produkte mit dem prestigeträchtigen Namen FIFA bieten können.“

Fifa 13 Wii U Ingame Screenshot

Auch die FIFA sieht keinen Grund das Verhältnis zwischen EA und ihnen selbst zu beenden, was Pro Evolution Soccer (PES) nicht unbedingt in die Hände spielt.

„Die Beziehung zu EA SPORTS ist für die FIFA von enormer Bedeutung“, sagt Jérôme Valcke, Generalsekretär der FIFA. „Die FIFA-Videospiele nehmen eine Schlüsselrolle bei unserem Bemühen ein, die Marke FIFA und die Werte der FIFA weltweit als Erlebnis zu kommunizieren. Allein die 2,5 Millionen Fußballfans, die am diesjährigen FIFA Interactive World Cup teilgenommen haben, zeigen, dass wir damit Erfolg haben. Und das ist nur ein Beispiel für die Stärke unserer Partnerschaft mit EA.“

Quelle: Electronic Arts


Welovetech