News

Assassins Creed 3: Trailer der neuen Waffen aufgetaucht

Nach “Assassin’s Creed: Relevations” war Schluss. Schluss mit Ezio Auditore da Firenze und den Templern aus Bella Italia. Doch kein Grund zur Sorge, die Weißen Schatten, der Assassinen Kult, stirbt deshalb nicht aus. Ganz im Gegenteil mit „Assassin’s Creed 3“, will Ubisoft nun mitten im Kampfgeschehen der Unabhängigkeitserklärung der USA Fuß fassen. Durch diesen Szenen- und Zeitwechsel kommen abgesehen von neuen geologischen Bedingungen auch technische Fortschritte ins Spiel. Folglich werden gänzlich neue Waffen benötigt. Hierzu hat Ubisoft eigens einen kleinen Trailer veröffentlicht, der Connor’s neue Ausrüstung kurz zeigt.

„Assassin’s Creed 3“ spielt wie schon erwähnt nicht in der gewohnten italienischen Kulisse, so wie alle bisherigen Teile. Nein, ganz anders will man es dieses Mal bei Ubisoft machen und wirft den Spieler geradewegs in die Haut des Assassinen Connor, der aus einer indischen Abstammung hervor geht. Im Jahre 1775 kämpft man für sich, sein Land, Volk und versucht die zähe zu startende Revolution in Gang zu bringen.

Laut Ubisoft wird hier jedoch nicht die bestens bekannte Geschichte erzählt, die sicherlich jeder irgendwo im Hinterkopf abgespeichert hat, sondern bisher nicht bekannte Handlungsverläufe und Intrigen zeigt.

Weitere Neuerungen sind natürlich, wie ebenfalls schon erwähnt, im Waffenarsenal des Hauptprotagonisten vorzufinden. Nun ist klar, dass Connor neben der bestens bekannten versteckten Klinge, zwei Pistolen, einen Bogen und eine Tomahawk Axt besitzen wird. Diese außergewöhnliche Axt wurde nach dem Tal benannt, in dem Connor geboren wurde und hat als Kopf das Zeichen des Assassinen Ordens.

Der neuste Assassinen Titel wird am 31. Oktober 2012 ausnahmsweise gleichzeitig für den PC sowie beide HD-Konsolen erscheinen. Über eine mögliche Fassung für Nintendo’s Wii, 3DS oder Sony’s PlayStation Vita ist bisher nichts Näheres bekannt.

Quelle: Ubisoft


Welovetech