News

ATI Stream 2.0 aus der Beta-Phase heraus

Die ATI Stream Technologie steht kurz vor einem neuen "großen" Update: 2.0 statt 1.4 soll nun die neueste Version heißen, welche bereits seit einiger Zeit als Beta erhältlich ist. Bei AMD laufen die Arbeiten auf Hochtouren, um aus der Betaphase heraus zu kommen, um nun endlich die neue Version zu präsentieren. Verbessert wurde u.a. die Unterstützung von OpenCL 1.0 und OpenCL ICD (Installable Client Driver).

Zu den weiteren Highlights zählen die nachfolgenden.

  • New: Support for atomic functions for 32-bit integers.
  • New: Microsoft Visual Studio 2008-integrated ATI Stream Profiler performance analysis tool.
  • Preview: Support for OpenCL / OpenGL interoperability.
  • Preview: Support for OpenCL / DirectX 10 interoperability.
  • Preview: Support for double-precision floating point basic arithmetic in OpenCL C kernels.
  • Updated OpenCL runtime to conditionally load ATI CAL runtime libraries to allow execution on compatible CPUs without ATI Catalyst installed.
  • Updated OpenCL runtime to allow simultaneous use of OpenCL and ATI CAL APIs in a single user application.
  • Updated cl.hpp from the Khronos OpenCL working group release.
  • Various OpenCL compiler and runtime fixes and enhancements

 

  Funktionieren soll ATI Stream 2.0 mit den bekannten Betriebssystemen Windows XP SP2/SP3, Windows Vista, sowohl Windows 7 als auch mit openSUSE 11.0 und Ubuntu 9.04. Die Hardwareseitige Unterstützung bieten alle neues Serien von AMD/ATI: Radeon HD 4000, HD 5000, Mobility Radeon HD 4000, AMD Fire Stream (9270, 9250) und ATI FirePro Karten.   Quelle: ATI / AMD


Welovetech