Rennspiel Action Simulation Sport News Games

Shortcut: Rocket League wechselt den Besitzer, PUBG erzielt fast eine Milliarde Umsatz und Blizzard verzichtet auf die Gamescom

Blizzard gibt bekannt, dass das Unternehmen seine Spiele dieses Jahr nicht auf der Gamescom präsentieren wird. Eine größere Ankündigung im laufenden Jahr kann damit ausgeschlossen werden. Die Rennspiel-Spezialisten von Codemasters fügen ihrem Titel F1 2019 eine weitere Rennserie hinzu und erweitern ihre Lizenz. Der Battleroyale-Pionier PUBG erreicht fast eine Milliarde US-Dollar Jahresumsatz und Epic Games übernimmt den Rocket-League-Entwickler Psyonix, möglicherweise wird das Spiel aus dem Steam Store entfernt.

F1 2019 bekommt Formel-2-Modus

F1 2019 Teaser F1 2019 bekommt Formel-2-Modus Codemasters ist weithi als Spezialist für Rennspiele bekannt. Nun wurde klar, dass die zehnte Ausgabe der Simulation eine weitere Rennserie behandelt. Die Lizenz wurde erweitert, sodass Spieler auch in der Formel 2 antreten können. Zunächst werden die Daten der Saison 2018 angeboten, bevor ein Update für 2019 folgt.

Blizzard sagt Gamescom-Stand ab

Nur wenige Tage nachdem Blizzard den Termin für die Blizzcon bestätigte sagt der Publisher nun die Teilnahme an der Gamescom ab. Damit steht wohl auch fest dass es vor der Blizzcon keine große Ankündigung des Studios mehr geben wird. Eine große Meldung würde auf der E3, die im Juni in Los Angeles stattfindet, am meisten Sinn machen und könnte dann gut von einem Auftritt in Köln profitieren. Die Gamescom 2019 findet vom 20. bis zum 24. August auf dem Kölner Messegelände statt. Wie die freiwerdenden Flächen auf der Messe verwendet werden ist noch offen.

Rocket-League-Entwickler Psyonix von Epic Games aufgekauft

Rocket League Opener Wie kürzlich bekannt wurde, übernahm Epic Games das Entwicklerstudio Psyonix. Das bekannteste Werk dieses Teams ist Rocket League, nun befürchten Fans einen Umzug des Spiels in den Epic Store. Epic Games brachte vor einiger Zeit einen eigenen Shop an den Start um neben der Unreal Engine und dem Dauerbrenner Fortnite noch weitere Einnahmequellen zu erschließen. Gegenüber den Kollegen von Variety stellte Epic klar, dass Rocket League noch 2019 im Epic Games Store angeboten werden soll. Bis zu diesem Zeitpunkt wird das Spiel weiter über Steam vermarktet. Wer das Spiel über Steam gekauft hat wird es weiterhin darüber spielen können - egal ob es dort auch weiterhin verkauft wird.

Playerunknown's Battlegrounds kratzt am Milliardenumsatz

PUBG ist seit einiger Zeit eine fest Größe in der Gaming-Welt. Ein Spezialist bei Niko Partners errechnete nun was diese anhaltende Popularität Wert gewesen sein dürfte. Er diagnostiziert dem Spiel für das Jahr 2018 einen Gesamtumsatz von 920 Milionen US-Dollar und einen Gewinn von 310 Millionen US-Dollar. Codemasters ist weithi als Spezialist für Rennspiele bekannt. Nun wurde klar, dass die zehnte Ausgabe der Simulation eine weitere Rennserie behandelt. Die Lizenz wurde erweitert, sodass Spieler auch in der Formel 2 antreten können. Zunächst werden die Daten der Saison 2018 angeboten, bevor ein Update für 2019 folgt.


Welovetech