Corsair Katar Elite Wireless Test/Review

Über Corsair

Corsair wurde 1994 gegründet und stellte Anfangs im oberen Preissegment Speichermodule her. Mit Einführung der Value Select Produktsparte erweiterte sich das Segment auch auf die unteren Preissegmente. Um das Geschäftsfeld zu vergrößern, wurde das Unternehmen auch auf anderen Schauplätzen rund um den PC aktiv. So ist der Hersteller heute in vielen Segmenten und Preisklassen vertreten, das Angebot reicht unter anderen von Netzteilen, SSDs, USB-Sticks, Tastaturen, Mäusen bis hin zu Headsets. So ist es kaum verwunderlich, dass das Unternehmen 2020 an die Börse ging und weiterhin wächst und gedeiht.

Corsair Katar Elite Wireless Verpackung

Katar Elite Wireless Verpackung

Die Maus kommt in einer fast komplett in Kartonage gehaltenen Verpackung zu euch. Nur der Aufhänger für die Auslage ist aus Kunststoff. Sagen wir mal so: Immerhin wurde hier Plastik eingespart, auch wenn nicht ganz darauf verzichtet wurde. Die Verpackung ist erfreulich kompakt und ist im aktuellen Design von Corsair gehalten. Die Farben Schwarz und Gelb dominieren die Verpackung. Auf der Front ist die Maus abgebildet und auf dem Rücken sind die wichtigsten Technischen Infos in verschiedenen Sprachen abgebildet.

Corsair Katar Elite Wireless Lieferumfang

Lieferumfang der Katar Elite Wireless

Ausgepackt, bekommt ihr die Maus, ein Ladekabel, zwei kleine Heftchen mit Sicherheitshinweisen und den Garantiebestimmungen zu Gesicht, der Dongle versteckt sich in einem separaten Fach in der Maus. Das Kabel ist 1,8 Meter lang und ist sowohl zum Laden der Maus geeignet als auch um die Maus an die Leine zu legen, wenn der Akku mal leer sein sollte. Dann kann die Maus kabelgebunden genutzt werden. ## Verarbeitungsqualität

Die Maus besteht aus gut verarbeitetem Hartplastik, nichts knarzt, oder gibt unangemessen nach beim Drücken auf die einzelnen Teile der Maus. Die Seiten der Maus sind mit einem leichten Profil versehen, dies hilft ein wenig die Maus rutschfester zu gestalten. Eine gummierte Auflagefläche wäre hier wohl noch zielführender gewesen. Dafür sitzen die Tasten perfekt verarbeitet am Platz und haben einen sehr präzisen Druckpunkt. Das Logo im hinteren Teil der Maus ist im „Aus“ Zustand etwas milchig, was nicht so recht passen mag. Jedoch wenn die Maus beleuchtet wird, ist das Logo sehr gut zu erkennen.

Auf den gesamten Plastikflächen hinterlassen eure Finger Spuren, so dass man öfters Putzen muss wenn man das nicht mag. Die drei Gleitfüße sind in einer sehr glatten weißen Plastik gehalten und bilden in der Front und im hinteren Teil der Maus eine recht große Fläche, der mittlere Gleitfuß ist um den Sensor angebracht und rahmt ihn sozusagen ein. An der Verarbeitung lässt sich hier nichts bemängeln. Im unteren Bereich befindet sich der Wahl-/Einschalter dieser ist rastend und hier wird gewählt, ob per Bluetooth oder per Slipstreamdongle eine Verbindung hergestellt werden soll. Auch hier wurde sauber gearbeitet.

Corsair Katar Elite Wireless

Katar Elite Wireless - Technische Daten

Technische Daten der Katar Elite Wireless
Maße 115,8 x 64,2 x 37,8 mm
Gewicht 69 g
Auflösung Sensor 26000 dpi
Switches Omron, bis zu 60 Millionen Klicks
Anschluss Dongle (Slipstream), Bluetooth oder per USB
Akkulaufzeit bis 110 Stunden per Bluetooth, bis zu 60 Stunden per Dongle
Polling Rate bis zu 2000 Hz per Slipstream
Beschleunigung 50G
Zusätzliche Tasten 2 Daumentasten auf der linken Seite, DPI-Umschalter
UVP 79,99€

Corsair Katar Elite Wireless Ergonomie

Katar Elite Wireless Mausgefühl und Ergonomie

Die Katar baut etwas mehr auf und ist auch etwas bauchiger als die meisten Mäuse. Dabei ist sie dennoch kompakt. An das leicht bauchigere Griffgefühl mussten wir uns erst einmal gewöhnen, jedoch nach einer halben Stunde fiel uns das nicht mehr auf, erst beim Griff zur „alten“ Maus fiel die andere Handstellung wieder auf. Nun schaut uns nicht so an, wir wollen damit nur sagen, dass sich die Maus ein wenig anders anfühlt, jedoch nicht schlechter als viele andere Mäuse und man sich erst einmal eine kleine Eingewöhnungsphase gönnen sollte.

Corsair Katar Elite Wireless Seite

Was immer wieder fasziniert, ist der hervorragende Sitz der Tasten, hier passen die Daumentasten perfekt an unsere Daumenlänge, das haben wir auch schon anders hier gesehen und dafür gibt es ein großes Lob von unserer Seite aus. Auch die Passgenauigkeit, mit der diese eingearbeitet wurden, gefällt. Leider gibt es diese Tasten nur für Rechtshänder, so dass man hier als Linkshänder wohl auf eine andere Maus zurückgreift.

Corsair Katar Elite Wireless Front

Das Mausrad ist gummiert und hat eine sanfte Rasterung, dies hat uns zwar Rückmeldung gegeben, könnte aber für unseren Geschmack etwas stärker ausfallen. Die mittlere Taste dient als DPI-Umschalter und ist gut positioniert während unserer Sessions ist es zu keiner versehentlichen Umschaltung gekommen. Die Gleitfüße lassen die Maus hervorragend über euer Mauspad gleiten und das leichte Gewicht lässt die Maus mit euch eins werden so wie sich das gehört!

Corsair Katar Elite Wireless Seite

Die Beleuchtung ist während des Handlings mit der Maus nicht sichtbar, da sich das Logo unter eurer Handfläche befindet kann diese, um Akku zu sparen, deaktiviert werden. Der Sensor ist für uns überdimensioniert, denn bei maximaler Empfindlichkeit (26.000 dpi) ist die Maus dermaßen empfindlich, dass es im Normalen Desktop-Alltag einfach unpraktisch ist, sodass Corsair selbst in den Voreinstellungen nur maximal 3.000 dpi eingetragen hat. Zum Glück kann man den Sensor je nach Empfinden einstellen und wer mag kann sich auch an den 26.000 dpi versuchen, bei uns ist selbst an einem 55 Zoll UHD Monitor bei 6.000 dpi das höchste der persönlichen Gefühle. Wir haben die Maus per Dongle an 2.000 Hz Polling-Rate getestet und uns sind keine Unterschiede zu 1.000 Hz aufgefallen. Wer also nochmals etwas Strom sparen mag, kann auch hier auf 1.000 Hz umschalten.

ICUE Software

Als Softwarelösung bekommt man die volle Breitseite, denn die ICUE- Software bietet nicht nur Funktionen für die Maus, sondern auch alle viele andere. So kann man u. a. auch die Sensoren für CPU/GPU auslesen und es gibt auch viele Möglichkeiten die Beleuchtung eures Systems zu kontrollieren. Dies hat allerdings auch einen Preis, denn die Software ist 1,1 GB groß und wenn man nicht das schnellste Netz hat, muss man gerne mal auf seine Software warten. Wir begutachten nur die Funktionen der Maus in der Software da der Test sonst zu umfangreich ausfallen würde.

Nach der Installation werden der Dongle und die Maus separat erkannt. Wir aktualisierten die Firmenware an beiden Geräten, dies funktionierte gut. Aber Achtung! während Aktualisierungen nicht die Geräte vom PC trennen da diese sonst nutzlos werden können.

Beim Dongle bleibt es recht übersichtlich, was die Einstellmöglichkeiten betrifft. Hier wird nur angegeben die Aktualisierungsrate und welche Geräte mit dem Dongel gekoppelt sind. Mehr ist nicht wir wüssten auch nicht, was es hier noch geben sollte.

Wählt man die Maus an, kommen schon mehr Optionen zum Vorschein. Man kann alle 6 Tasten der Maus frei belegen auch die DPI-Umschaltung, so dass man sich die Maus individualisieren kann. Das Gleiche Spielchen lässt sich auch mit der Beleuchtung realisieren, so dass von Statischer Beleuchtung bis Regenbogenfarben alles drinnen ist. Auch jede einzelne Stufe, die DPI-Umschaltung lässt sich in einen Schritten frei belegen. Und es kann auch die Tastenfarbe für jeden DPI-Schritt belegt werden. Ja selbst die X- und Y-Achse kann selbst definiert werden mit welcher Auflösung diese arbeiten soll. Einzig eine Abschaltung auf z.B. nur 2 Stufen fehlte uns. Was aber durchaus bei einem Softwareupdate noch hineingepatcht werden kann.

Auch die Mauseinstellungen selbst bietet viel Individualisierungsspielraum von der Helligkeit bis zur Hubhöhe kann hier sehr viel eingestellt werden.

Corsair Katar Elite Wireless Fazit

Fazit zur Katar Elite Wireless

Mit der Katar Elite Wireless ist Corsair eine sehr gut verarbeitete Rechtshändermaus gelungen.

Pro

Der 26.000 dpi Sensor arbeitet auch abseits seiner 26.000 dpi präzise und lässt sich über die gute aber riesige Software fein justieren. Die Maustasten sind quasi perfekt eingearbeitet und sind eines der Highlights der Maus.

Contra

Nur die etwas Fingerabdruckempfindliche Oberfläche und das für unseren Geschmack zu leicht rastende Mausrad trübt den sonst tadellosen Auftritt der Katar Elite Wireless minimal.

Wer eine kompakte Maus sucht, die recht lange durchhält und auch mobil durch Ihre Robustheit punktet, dem sei diese Maus ans Herz gelegt.

Katar Elite Wireless Preis und Verfügbarkeit

Der Preis von 79,99€ ist schon eine Ansage, wer noch etwas Warten, kann macht bei einem zukünftigen Sale mit dieser Maus wohl nichts falsch. Macht in der Endbetrachtung 92%.

Aktuell aktuell gibt es die Maus bei Amazon für 55€ in einer Aktion.