News Hardware

WLAN: Erster 10-Gigabit-Chipsatz soll 2015 erscheinen

Viele User verzichten in den eigenen vier Wänden auf die Nutzung von LAN-Kabeln, um auf das Netzwerk bzw. das Internet zugreifen zu können. Deutlich einfacher und "freier" ist der Einsatz von WLAN, denn hier kann das entsprechende Endgerät kabellos mit dem Router verbunden werden. Der große Nachteil beim Einsatz von WiFi: viele kleine Faktoren können den Datendurchsatz deutlich reduzieren. Abhilfe verspricht nun das Unternehmen Quantenna, das an einem neuen 10-Gigabit-Chipsatz arbeitet.

RT-AC66U AC1750

WLAN ist schon eine feine Sache, denn anstatt Kabel verlegen zu müssen, lassen sich PCs, Notebooks, Smartphones oder Tablets komplett kabellos ins Netz bringen. Aktuelle WiFi-Router, die den ac-Standard unterstützen, können durch den 3x3-MIMO-Chipsatz drei Datenströme gleichzeitig empfangen, sodass die Geschwindigkeit bei der Datenübertragung bis zu 1.300 Mbit/s betragen kann; zumindest theoretisch.

PCMasters.de Osterei

Schnellster 802.11 ac-Router ist derzeit der Asus RT-AC87U, der bereits einen Quantenna QSR1000 (4x4 MIMO)-Chipsatz nutzt und somit, im 5-GHz-Band, bis zu 1.700 Mbit/s schaffen soll. Damit ist das Ende der Fahnenstange allerdings noch nicht erreicht, denn wie Quantenna in seiner Pressemitteilung verrät, arbeitet das Unternehmen schon an einem 8x8-MU-MIMO-Chipsatz (multi user Multiple Input/Multiple Output), der 10-Gigabit/s übertragen soll. Möglich wird dies durch Kanalbündelung, in dem mehrere Kanäle im 5-GHz-Band zu einem einzigen Kanal zusammengeführt werden.

Erste Router, PCIe-Karten, Notebooks und Desktop-Mainboards, die auf den neuen Chip setzen, sollen 2015 erscheinen.

Quelle: VR-Zone

Welovetech