Prozessoren News

Intel Skylake: 14nm-Prozessor mit DDR4 und PCIe4 ab 2015 erhältlich

Die nächste Intel-Prozessor-Generation wird den Codenamen "Broadwell" tragen und auf dem Design von "Haswell" aufsetzen; einzige Unterschiede: eine schnellere GPU sowie ein kleinerer Fertigungsprozess von nur noch 14 nm. 2015 folgt mit "Skylake" dann endlich wieder der nächste große Schritt. Eine komplett neue 14 nm-Fertigung, Intels HD-Grafik der neunten Generation sowie DDR4-RAM- und PCIe 4.0-Unterstützung.

Intel Skylake

Die Spezifikationen der übernächsten Intel-Plattform klingen wirklich nicht schlecht, denn mit der Einführung von PCIe 4.0 wird sich die Netto-Bandbreite, im Vergleich zu PCI Express 3.0 x16, auf satte 64 GB/s erhöhen. Natürlich sind dies nur theoretische Werte, da selbst aktuelle Grafikkarten nicht von der höheren PCIe 3.0-Bandbreite profitieren.

Ebenfalls ein Update erfährt in "Skylake" die SATA-Schnittstelle; hier kommt nämlich SATA Express zum Einsatz. So sollen laut Intel Übertragungsraten von bis zu 16 Gbit/s (2 GB/s) möglich sein. Gerade neue SSDs würden hiervon erheblich profitieren und neue Geschwindigkeitsrekorde aufstellen.

Noch spannender sind die Informationen zu Intels Kings Landing, die auf einer geleakten HPC-Roadmap ("High Performance Computing") zu erkennen sind. So soll der in 14 nm gefertigte-Prozessor über sagenhafte 3 Teraflops schaffen und zudem die neueste Befehlssatz-Erweiterung AXV 3.2 (Advanced Vector Extensions) unterstützen.

Quelle: WCCF Tech

Welovetech