Wie so oft stammen die Informationen dafür aus Asien, genauer genommen aus den CPU Support Listen des Mainboard Herstellers Biostar. Dort listet man gleich neun neue Prozessoren, die schon bald den Markt erreichen können. Die Taktraten der aktuellen Sandy Bridge Modelle werden dabei scheinbar beibehalten, wie schon bei der Einführung von Ivy Bridge üblich werden allerdings die Angaben für die Leistungsaufnahme etwas abgesenkt.

Wie schon bei der vorangegangenen Generation ist die Nomenklatur etwas undurchsichtig, wenn man aus der Modellnummer entnehmen möchte, ob es sich um einen Pentium oder Celeron Prozessor handelt. Der wohl einzige Unterschied liegt allerdings in der menge des L3 Caches - beim Pentium ist dieser 3 Megabyte groß, bei einem Celeron nur 2 Megabyte. Ansonsten fehlen bei beiden Modellen zahlreiche Features wie AES, SMT oder auch der Turbo Modus. Die Grafikeinheit ist ebenfalls etwas abgespeckt. Ebenfalls neu ist außerdem ein Core i3 Prozessor, der die aktuell bestehende Lücke schließen soll. Folgende Modelle sind bald zu erwarten:

 

Kerne
Takt
L3-Cache
TDP
Core i3-3210
2 3,2 GHz
3 MB
55 W
Pentium G2130 2 3,2 GHz
3 MB
55 W
Pentium G2100T
2 2,6 GHz
3 MB
35 W
Pentium G2020T 2 2,5 GHz
3 MB
35 W
Pentium G2020 2 2,9 GHz
3 MB
55 W
Pentium G2010 2 2,8 GHz
3 MB
55 W
Pentium G1620 2 2,7 GHz
3 MB
55 W
Pentium G1610 2 2,6 GHz
3 MB
55 W
Celeron G1610T 2 2,3 GHz
2 MB
35 W

Quelle: Biostar