News

Sony Ericssons Xperia-Modelle bekommen Android 4.0

Wer die Update-Politik bei den Android-Smartphones mehr als suspekt findet, der hat dafür meist gute Gründe. Nicht selten kommt es vor, dass Hersteller ein von der Hardware noch aktuelles Gerät mit alter Software speisen und keine oder nur verspätet Updates anbieten. Viele machen dann dafür höhere Gewalt oder eben doch eine zu langsame Plattform verantwortlich, während sich diverse Nutzer die neue Software über Umwege schon besorgen können und mittels inoffiziellen Roms das Gegenteil beweisen können: Die meisten Telefone sind schnell genug für das neue Android. In letzter Zeit führte das zu einem regelrechten Streit zwischen Nutzern und Herstellern.

Dass letztere aber nun doch endlich was dazugelernt haben könnten, lässt sich nach Sony Ericssons Bekanntmachung erahnen.  Nachdem Google Android 4.0 vorgestellt hatte, hat der Smartphone-Hersteller nämlich verkündet, dass die Xperia-Reihe in den Genuss der neuen Software kommen wird. Auf Facebook ist unter anderem die Rede von einem vorläufigen Update für alle Geräte auf Android 2.3.4. Anschließend bekommen dann die Xperia-Modelle – und wir hoffen, dass damit auch  wirklich alle Xperia-Modelle gemeint sind – Android 4.0. Genaueres wird Sony Ericsson in den nächsten Wochen bekannt geben.
Quelle: VR-Zone


Welovetech