CPU-Kühler, Lüfter und Cooling

CoolerMate CMT-DAF und CMT-ALF

Nach dem Grafikkarten Review, folgt nun auch wieder eins über Kühlungen. Wir berichten von 2 Lüftern des Herstellers CoolerMate, die von unserem Partner CoolSonic uns netter weise zur Verfügung gestellt wurde.. Also einfach einmal durchlesen! CoolerMate CMT-DAF und CMT-ALF

Dem CPU Review folgt nun dieses Review über 2 Lüfter der Firma CoolerMate. Die beiden Lüfter haben wir mit den CPU Kühlern von CoolSonic für Testzwecke erhalten. An dieser Stelle ein herzlicher Dank für die Samples.

CMT-DAF:

CoolerMate bietet dem Endverbraucher nicht nur CPU Kühler, wie den IceCube(CMT-ICE), sondern auch Lüfter, wie den temperaturgesteuerten CMT-DAF. Die Lüfterdrehzahl des Lüfters variiert hier je nach Temperatur zwischen 1500 und 3000 RPM. Der Lüfter wird einfach an eine der Strippen des Netzteils angeschlossen und läuft mit 12V / 0,25A. Das notwendige Anschlusskabel und die Schrauben, die der Befestigung des Lüfters dienen, liegen der Verpackung bei. Man kann den Lüfter aber auch direkt an das Mainbaord anschließen, um diesen z.B. mit dem MBM(Mainboard Monitor) zu überwachen. Die Geräuschentwicklung liegt bei diesem Lüfter, je nach Temperatur und Drehzahl, zwischen 18 und 34dBA. Im System verbaut, fällt der Lüfter nicht auf, außer man befestigt den Wärmefühler an etwas heißem, wie z.B. an 40°C heißen Grafikkartenspeicher. Es gibt wegen der Temperaturregelung keine Chance die Drehzahl selbst zu verstellen, außer man baut den Lüfter um und setzt eine Lüftersteuerung ein. Somit muss man den Wärmefühler je nach Verwendungszweck richtig anbringen, wie z.B. an den Speicherkühler der Grafikkarte oder über der Festplatte. Der CMT-DAF Lüfter ist schon für 8,90€ erhältlich.

CMT-ALF(8S):

Sehr gut verarbeitet mit einem Alu-Gehäuse und transparenten Lüfterblättern. Mit seinen 2000 bis 2500RPM ist der besagte Lüfter sehr leise. Der Lüfter hat 4 blaue ultrahelle LEDs. Die LED’s bieten außerdem auch ein UV-Effekt. Nach dem Einbau des Lüfters in mein System, leuchteten die Schläuche mit der fluoreszierender Kühlflüsigkeit im hellen Gelb-Grün auf. Von der Handhabung ist der Lüfter auch sehr Benutzerfreundlich und kann sehr einfach verbaut werden. In solchen Gehäusen (a la Chiftec) brauchte man sogar keine Schrauben. Einfach in die Klemmen rein stecken, an das Mainboard anschließen und voilà, der Lüfter ist komplett montiert. Für die Gehäuse, wo solche Klemmen nicht die Regel sind, wurde von CoolerMate auch gesorgt. Im Lieferumfang ist alles nötige zum Montieren und anschließen des Lüfters enthalten.  Lieferumfang:  4x Schrauben, Lüftergitter, Adapter(3pin4pin Molex).

Die CMT-ALF 8A Variante bietet, im Gegensatz zu der oben beschriebenen 8S Variante, zusätzlich noch eine Lüftersteuerung. Die Drehzahl kann man zwischen 900 und 2400RPM regeln, wobei die Geräuschentwicklung zwischen 16 bis 25dBA variiert. Entscheiden muss man selber, ob man eine Lüftersteuerung braucht oder nicht. Wer einen guten, leisen, leuchtenden oder auch geregelten Lüfter sucht, kann bei CoolerMate alle möglichen Variationen bekommen. Den CoolerMate CMT-ALF8S kann man schon für 9,90€ und den CMT-ALF8A für 12,90€ kaufen.


Welovetech