Mit einem verbauten Intel Core 2 Quad Q8200 kann der Akoya auf  4x 2,33 Ghz Rechenleistung zurückgreifen. 4MB Cache und ein 1333Mhz Front Side Bus erlauben es, auch leistungsfressende Anwendungen zu betreiben. Mit 4 Gb DDR2 RAM befindet sich der Rechner auf der Höhe der Zeit. Medion punktet jedoch mit einer 1 Tb GreenPower™ Festplatte, welche den stromsparenden Betrieb des Systems erlaubt.  Der Akoya besitzt eine NVIDIA® GEFORCE® 9600 GT Grafikkarte mit 512 MB GDDR3, HDMI-Anschluss, DirectX®10 und HDCP-Unterstützung, womit sich auch neuere Spiele und grafiklastige Anwendungen ohne Probleme starten und genießen lassen. In der Systemkonfiguration ist ein MultiNorm-DVD-Brenner enthalten, welcher heutzutage noch ausreicht. Für Besitzer von FullHD-Bildschirmen kommt ein Update auf BluRay in Frage.

Einen gewagten Schritt macht Medion mit einer verbauten WIFI-Karte nach IEEE 802.11N Standards. Damit sind bei optimaler Ausrichtung der Antenne bis zu 300MBit/s (Brutto) möglich. Demnach sind nach Anwendungszahlen ca. 75Mbit/s möglich.

Der P7300D verfügt an der Vorderseite über 2, an der Rückseite über 6 USB2.0 Anschlüsse. Auch eine Verbindungsmöglichkeit des eSATA ist gegeben. Neben einem integrierten Kartenleser ist auch eine 8.1 HD-Audio Karte verbaut. Verwundernd ist, dass die Grafikkarte sowohl auf die heutigen Standard-Medienanschlüsse sowie auf einen SCART-Anschluss zurückgreifen kann. DVB-T und Analogfernsehen sind ebenfalls an Bord. Im Lieferumfang des Rechners befinden sich neben Funkmaus und Tastatur auch ein Softwarepaket und eine Recovery-CD für Windows Vista Home Premium 64-Bit.

Die Kosten des Rechners werden voraussichtlich 699€ betragen, was für eine Multimedia-Maschine dieser Art gerechtfertigt ist. Sie können online weitere Informationen zu Medion und passenden Angeboten finden.

Quelle: Aldi.be