Ihr habt eine Leistungsstarke Grafikkarte, die einen sehr lauten Lüfter hat, oder die ihr Overclocken wollt? Wir zeigen euch in diesem Review - How², wie ihr den Alphacool NexXxoS GPX2-A auf eurer Grafikkarte montiert.

Verpackung: Der Kühler ist gut Gesichert, durch Luftpolster und einer Schutzfolie, die ihr auf jedenfall entfernen müsst, bevor ihr den Kühler montieren könnt. Aber dazu später mehr.

Lieferumfang: Alphacool NexXxoS GPX2-A Einbau AnleitungIm Lieferumfang des Chip Kühlers befinden sich einmal der Kühler selber und die zum Montieren benötigten Federn(2x), Schrauben(2x), Scheiben(2x), Abstandshalter(4x) und ein Zettel mit einer URL zu der neusten Anleitung.

Daten und Verarbeitung: Alphacool NexXxoS GPX2-A KühlerDer Kühler besteht aus 2cm dickem Acrylglas und einer Kupferplatte, die eine Erhöhung für den Chip hat.

Rechts zu sehen

Alphacool NexXxoS GPX2-A VorderansichtDie Kanäle verlaufen parallel und werden in der PCF(c)Bauweise gefertigt. Diese Kanäle sind noch eimal senkrecht zueinander gefräst. Durch dieses Vorgehen erhöht sich die Oberfläche des Kühlers abermals. Des Weiteren sind die Kreuzkanäle glasgeperlt, was die Oberfläche für die Abfuhr der Wärme nochmals erhöht. Der Kühler hat in dem Acrylglas 2 1/8 Anschlüsse. Ein Kanal im Acrylglas von den Anschlüssen, führt in die Mitte der Kreuzkanäle, um Die Kühleigenschaften weiter zu verbessern. Der Wasserkühler für die Grafikkarte von Alphacool ist sehr gut Verarbeitet und weist keine Mängel auf. Die Rückseite des Kühlers (Kupferplatte) wurde poliert.

Alphacool NexXxoS GPX2-A ReviewDer einzige Mangel ist, dass eine Schraube nicht ganz gerade sitzt, da die Schraube mit den Anschlüssen kollidiert. Dies hat keine Auswirkung auf die Leistung, da der Kühler trotzdem "bombenfest" sitzt. Man kann den Kühler durch das einfache System sehr schnell und sehr einfach montieren.

Weiter geht es mit dem Testvorgang:

Testsystem
CPU: AMD Athlon 64 3200+ (Winchester)
Mainboard: MSI K8N Neo2
Arbeitsspeicher:  512MB DDR-Ram Infineon 333MHz
Case: CS-901 Tower "blue"
Grafikkarte: Sapphire Radeon X800 Pro VIVO
Kühlung
CPU:  NexXxoS HP Pro
North Bridge:  NeXxos Chip Cooler
Grafikkarte: GP2X - A
Lüfter: 3x Axiallüfter 120mm X-Fan blue 4 LED

Den Core kühlt der Alphacool NexXxoS GP2X - A auf 27°C Idle und 40°C unter Last. Auch nach erhöhen des Taktes steigt die Temperatur nur wenig an. Dies spricht für den Kühler. Mit diesem guten Kühler konnte Alphacool abermals ihr können im Wasserkühlerbau beweisen.

Einbau: Alphacool NexXxoS GPX2-A VergleichUm den Kühler zu montieren müsst ihr den alten Kühler entfernen. Durch dieses Vorgehen erlischt die Garantie! Dafür übernehmen wir keine Pflichten bei entstandenen Schäden! Wir zeigen euch den Einbau an einer Sapphire Radeon X800 Pro VIVO.

Um den Kühler zu entfernen, müsst ihr auf der Rückseite die 3 Schrauben lösen. Siehe Bild.

Dies müsst ihr mit aller Sorgfalt tun und in mehreren Schritten, da die Karte unter Spannung steht, was durch einen kleinen Nippel in der Mitte der Klammer verursacht wird. Daher die Schrauben Stück für Stück lösen! Nach dem ihr die Klammer entfernt habt, müsst ihr noch die eine einzelne Schraube entfernen. Habt ihr dies getan, müsst ihr nur noch das Lüfterkabel abziehen und schon ist der Kühler ab! Dies solltet ihr aber mit äußerster Vorsicht erledigen, denn der Core Chip ist sehr empfindlich! Durch zu hohen Druck, kann der Chip splittern und eure Karte ist reif für den Friedhof der Hardware.

Alphacool NexXxoS GPX2-A ZubehörAlphacool NexXxoS GPX2-A X800 Pro

Wie ihr bemerken werdet hat Sapphire sehr viel Wärmeleitpaste benutzt, diese solltet ihr sehr gründlich entfernen. Zuerst solltet ihr die größeren Mengen der WLP außerhalb des Chips entfernen. Habt ihr dies müsst ihr auch die Rückstände auf dem Kern entfernen. Dies geht sehr gut mit Reinigunsgbezin oder ähnlichem! Seit aber sehr Vorsichtig bei dieser Angelegenheit. Wenn ihr die alte WLP entfernt habt, müsst ihr neue dünn auftragen. Nach diesem Schritt müsst ihr den Kühler vollständig zusammenbauen (Anschlüsse einschrauben, aber nur Handfest! Kein Werkzeug benutzen!!)

Nun müsst ihr auf die Schrauben jeweils eine Scheibe und einen Abstandshalter (schwarze Gummiproppen) stecken. Danach die Schrauben durch die Löcher schieben, durch welche auch der original Kühler mit der Klammer befestigt wurde. Nach diesem Schritt steckt ihr wieder weitere Abstandshalter auf die Schrauben. Als nächstes kommt jetzt der Kühler selber, wobei wir schon fast am Ziel wären :-) Nun kommen nur noch die Federn und die speziellen Muttern. Befestigt zuerst die Mutter auf der Schraube, die vollkommen frei Liegt. Wenn ihr diese drauf habt, dann auch die Mutter auf die Schraube, die neben dem Anschluss sitzt, schrauben und dann anfangen die Muttern immer abwechselnd fest zu ziehen, bis der Kühler nicht mehr hin und her rutscht. Dann war es das schon fast, mit dem Einbau. Dieser Schritt ist jetzt euch überlassen. Erst die Schläuche anschließen und dann einbauen oder erst einbauen und dann die Schläuche befestigen. So kann das ganze dann Aussehen:

Alphacool NexXxoS GPX2-A Einbau eingebautAlphacool NexXxoS GPX2-A GraKa

Fazit: Der NexXxoS GPX2-A von Alphacool hat sehr gute Leistungen und kühlt einen X800 PRO VIVO auf eine gute Temperatur. Auch wenn die Grafikkarte Overclocked (übertaktet) wird, steigt die Temperatur kaum. Auch die gesamte Temperatur des Systems steigt nur um niedrige 2°C. Daher ist das Kühlen der Grafikkarte nur zu empfehlen. Dass die eine Schrauben nicht ganz korrekt und einfach zu befestigen ist, behindert den Kühler jedoch nicht weiter. Der Kühler sitzt trotzdem sehr fest auf dem Chip. Dies ist der einzigste Mangel an dem NexXxoS GPX2-A Grafikkarten Kühler der Firma Alphacool.